Rechtsprechung
   LAG München, 09.08.2006 - 9 Sa 1251/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,12706
LAG München, 09.08.2006 - 9 Sa 1251/05 (https://dejure.org/2006,12706)
LAG München, Entscheidung vom 09.08.2006 - 9 Sa 1251/05 (https://dejure.org/2006,12706)
LAG München, Entscheidung vom 09. August 2006 - 9 Sa 1251/05 (https://dejure.org/2006,12706)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,12706) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksame Kündigung bei fristwidriger Betriebsratsanhörung - Zugang des Anhörungsschreibens bei Verhinderung des Betriebsratsvorsitzenden und seines Stellvertreters - unwirksame Zustimmungserklärung durch einfaches Betriebsratsmitglied

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Empfangsbotenstellung eines einfachen Betriebsratsmitgliedes für den Fall der fehlenden Anwesenheit des Betriebsratsvorsitzenden und seines Stellvertreters im Betrieb; Befugnis und Verpflichtung eines jeden Betriebsratsmitglieds zur Entgegennahme von Erklärungen des ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BAG, 03.04.2008 - 2 AZR 965/06

    Verhaltensbedingte Kündigung - Betriebsratsanhörung - "Verbrauch" des

    Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 9. August 2006 - 9 Sa 1251/05 - wird zurückgewiesen, soweit das Landesarbeitsgericht festgestellt hat, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die Kündigung der Beklagten vom 2. Juni 2004 nicht aufgelöst wurde.
  • LAG Sachsen, 09.02.2010 - 1 Sa 586/09

    Kündigung durch persönliche Übergabe und Postzusendung als einheitliche

    Noch weitergehend will das Landesarbeitsgericht München (Urteil vom 9. August 2006 - 9 Sa 1251/05 -) von einer Empfangsbotenstellung eines einfachen Betriebsratsmitglieds immer dann ausgehen, wenn der Betriebsratsvorsitzende und sein Stellvertreter im Betrieb nicht anwesend sind.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht