Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 24.04.2009 - 9 Sa 683/08   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1 Abs 1 KSchG, § 84 Abs 2 SGB 9, § 1 Abs 2 KSchG
    Kündigung wegen Krankheit von nicht absehbarer Dauer - nicht durchgeführtes betriebliches Eingliederungsmanagement

  • Judicialis

    Personenbedingte Kündigung - Krankheit von nicht absehbarer Dauer

  • ra-skwar.de

    Betriebliches Einglierungsmanagement - Bedeutung

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Personenbedingte Kündigung - Krankheit von nicht absehbarer Dauer

  • rabüro.de

    Zur Darlegungslast des Arbeitgebers betreffend eine krankheitsbedingte Kündigung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Krankheitsbedingte Kündigung bei negativer Zukunftsprognose; Darlegungslast des Arbeitnehmers zur Betriebsratsanhörung; Sonderkündigungsschutz bei Schwerbehinderung; Ausschluss leidensgerechter Beschäftigung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Krankheitsbedingte Kündigung bei negativer Zukunftsprognose; Darlegungslast des Arbeitnehmers zur Betriebsratsanhörung; Sonderkündigungsschutz bei Schwerbehinderung; Ausschluss leidensgerechter Beschäftigung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Negative Zukunftsprognose bei Kündigung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Kündigung bei lang andauernder Erkrankung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bei langer Krankheit kann der Arbeitgeber kündigen - Personenbedingte Kündigung - Krankheit von nicht absehbarer Dauer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LAG Rheinland-Pfalz, 24.04.2009 - 9 Sa 682/08

    Streitgegenstand einer Kündigungsschutzklage

    Die hiergegen im Verfahren vor dem Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, Az.: 9 Sa 683/08, gerichtete Berufung des Klägers wurde mit Urteil der Berufungskammer vom 24.04.2009 zurückgewiesen.

    Er hat hiergegen mit einem am 17.11.2008 beim Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz eingegangenen Schriftsatz Berufung eingelegt und diese mit Schriftsatz vom 23.12.2008, beim Landesarbeitsgericht eingegangen am 29.12.2008 wie folgt begründet: Das Urteil vom 23.07.2008 in dem gegen die zeitlich frühere Kündigung vom 07.11.2007 (Arbeitsgericht Koblenz, Az.: 4 Ca 2857/07; LAG R.-P., Az.: 9 Sa 683/08) sei mit der Berufung angegriffen worden und könne keinen Bestand haben.

    Wegen der näheren Begründung insoweit wird auf das Urteil der Berufungskammer vom 24.04.2009 in dem Verfahren Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, Az.: 9 Sa 683/08 Bezug genommen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht