Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 08.05.2013 - 9 U 1415/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,17602
OLG Koblenz, 08.05.2013 - 9 U 1415/12 (https://dejure.org/2013,17602)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 08.05.2013 - 9 U 1415/12 (https://dejure.org/2013,17602)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 08. Mai 2013 - 9 U 1415/12 (https://dejure.org/2013,17602)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,17602) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Schon wieder Mobilfunkwerbung - Irreführung mit durchgestrichener Preisangabe

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Irreführung mit durchgestrichener Preisangabe

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Werbeaussage "Unbegrenzt im Internet surfen" bei Datendrosselung wettbewerbswidrig

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Transparenzanforderungen bei Drosselung mobiler Daten-Flatrates

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Fernsehwerbung All-Net-Flat für 29,99 Euro und das Samsung Galaxy S für 0,-- Euro dazubestellen ist irreführend

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2013, 443
  • MMR 2014, 181
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Schleswig, 19.03.2014 - 6 U 31/13

    Irreführende Werbeaussage bei der Bezeichnung "SMS Flat" für einen auf 3.000 SMS

    Der Verbraucher erwartet dort keine ergänzenden Angaben zum wesentlichen Leistungsinhalt mehr (OLG Koblenz, Urteil vom 8. Mai 2013 - 9 U 1415/12 - bei juris Rn. 29).
  • OLG Köln, 08.11.2013 - 6 U 53/13

    Irreführung durch Bewerbung eines nach Erreichen einer bestimmten Datenmenge

    In dem vom Oberlandesgericht Koblenz mit Urteil vom 08.05.2013 - 9 U 1415/12 - entschiedenen Fall mag der Anpreisung "unbegrenzt im Internet surfen" nach den Umständen ein anderer objektiver Aussagegehalt beizulegen gewesen sein.
  • LG München I, 12.11.2014 - 37 O 6608/14

    50 % Rabatt, Sky-Fernsehen

    Hiernach darf der Blickfang selbst keine objektive Unrichtigkeit enthalten (BGH, Urteil vom 24.05.2000 - I ZR 222/97, GRUR 2001, 78 - falsche Herstellerpreisempfehlung; jüngst auch OLG Koblenz, Urteil vom 08.05.2013 - 9 U 1415/12, GRUR-RR 2013, 443).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht