Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 18.06.2014 - 9 UF 34/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,14201
OLG Koblenz, 18.06.2014 - 9 UF 34/14 (https://dejure.org/2014,14201)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 18.06.2014 - 9 UF 34/14 (https://dejure.org/2014,14201)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 18. Juni 2014 - 9 UF 34/14 (https://dejure.org/2014,14201)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,14201) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 239 Abs 1 FamFG
    Abänderungsverfahren für nachehelichen Unterhalt: Anrechnung von Einkommen bei einem Unterhaltspflichtigen in fortgeschrittenem Alter

  • Deutsches Notarinstitut

    FamFG §§ 38; 239; 243 ZVG §148
    Zur Änderung einer notariellen Vereinbarung über Unterhaltszahlungen bei fortschreitendem Alter

  • Wolters Kluwer

    Abänderung eines nachehelichen Unterhaltstitels wegen wesentlicher Veränderung der tatsächlichen Verhältnisse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1573; FamFG § 239 Abs. 1
    Abänderung eines nachehelichen Unterhaltstitels wegen wesentlicher Veränderung der tatsächlichen Verhältnisse

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (15)

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Änderung einer notariellen Vereinbarung über Unterhaltszahlungen aufgrund fortschreitenden Alters des Verpflichteten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Unterhaltszahlungen im Alter bei schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Unterhaltszahlungen im Alter und die notarielle Vereinbarung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Fortschreitendes Alter kann zur Änderung einer notariellen Vereinbarung über Unterhaltszahlungen führen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Fortschreitendes Alter kann Veranlassung geben, notarielle Vereinbarung über Unterhaltszahlungen abzuändern

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Verpflichtung zur Unterhaltszahlung kann entfallen bei fortgeschrittenem Alter und überobligationsmäßiger Erwerbstätigkeit

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    78-Jähriger muss nicht mehr für Ex-Frau arbeiten - Als selbständiger Bauingenieur verdient er gerade noch genug für sich selbst

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Anpassung von Unterhaltszahlungen aufgrund des Alters

  • reichenwallner.de (Kurzinformation)

    Geschiedenenunterhalt: Abänderung von notariellen Vereinbarungen in höherem Alter

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Unterhalt für Ex-Frau muss nicht ewig gezahlt werden

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Unterhalt - nicht festgeschrieben für die Ewigkeit

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Anpassung nachehelicher Unterhaltsansprüche im Alter trotz Ehevertrag möglich

  • st-sozien.de (Kurzinformation)

    Abänderung von Vergleichen bei Vermögensverfall

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    78-jähriger muss Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit nicht für Unterhalt der geschiedenen Ehefrau einsetzen - Fortschreitendes Alter kann Veranlassung zur Abänderung notarieller Vereinbarung über Unterhaltszahlungen geben

  • rechtsportal.de (Kurzinformation)

    Zu alt für Unterhalt: 78jähriger muss nicht an Ex-Frau zahlen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2014, 2005
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Saarbrücken, 11.05.2017 - 6 UF 32/17

    Voraussetzungen der Begrenzung des nachehelichen Unterhalts wegen Eingehung einer

    Die Darlegungs- und Beweislast für die Abänderungsvoraussetzungen trägt der Abänderungsantragsteller, der auch die wesentlichen Umstände, die für die Ersttitulierung maßgebend waren, darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen hat (vgl. BGH FamRZ 2010, 1150 und 1884; 2007, 1459; Senatsbeschlüsse vom 17. Februar 2011 - 6 UF 114/10 -, FamFR 2011, 153, und vom 19. Mai 2011 - 6 UF 159/10 - Beschlüsse des 9. Zivilsenats des Saarländischen Oberlandes-gerichts vom 3. Dezember 2014 - 9 UF 50/14 -, vom 29. Oktober 2014 - 9 UF 34/14 - und vom 27. Juni 2012 - 9 UF 6/12 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht