Rechtsprechung
   OVG Saarland, 21.12.2000 - 9 V 30/00   

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • NZV 2001, 496



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.05.2015 - 1 S 71.14

    Aufbauseminar; Bindungswirkung an rechtskräftige Entscheidung; keine inhaltliche

    Entgegen der Ansicht des Antragstellers spricht bei summarischer Prüfung auch vieles dafür, dass es verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden sein dürfte, wenn der Gesetzgeber aus Gründen der Rechtssicherheit und Rechtsklarheit als wesentliche Elemente der Rechtsstaatlichkeit (vgl. Art. 20 Abs. 3 GG) dem Interesse an einer allgemeinen und einheitlichen Regelung den Vorrang zugemessen hat (a.A. VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 17. November 2005 - 7 L 1092/05 -, juris, Rn. 10 und VG Neustadt, Beschluss vom 28. September 2012 - 1 L 738/12.NW -, juris, Rn. 9; offen lassend: z.B. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 28. August 2013 - 16 B 904/13 -, juris Rn. 8 ff., m.w.N.; OVG des Saarlandes, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - 9 V 30/00 -, juris, Rn. 8; Hamburgisches OVG, Beschluss vom 3. Dezember 1999 - 3 Bs 250/99 -, juris, Rn. 6).
  • VG Köln, 08.07.2010 - 11 L 805/10

    Anordnung eines Aufbauseminars und Verlängerung der Probezeit durch die

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 23.05.2001 - 19 B 401/01 - OVG Hamburg, Beschluss vom 03.12.1999, DAR 2000, 227; OVG Saarlouis, Beschl. vom 21.12.2000, - 9 V 30/00 -, DAR 2001, 427; VG Köln, Beschluss vom 07.07.2008 - 11 L 843/08 -.
  • VG Gelsenkirchen, 18.08.2009 - 7 L 708/09

    Fahrerlaubnis, Aufbauseminar

    vgl. Oberverwaltungsgericht (OVG) Hamburg, Beschluss vom 3. Dezember 1999 - 3 Bs 250/99 -, NZV 00, 269; OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - 9 V 30/00 -, DAR 01, 427; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen (NRW), Beschluss vom 31. Juni 2009 - 16 B 815/09 - und Beschluss vom 2. Mai 2005 - 16 B 2615/04.
  • VG Gelsenkirchen, 03.06.2009 - 7 L 383/09

    Fahrerlaubnis auf Probe, Anordnung eines Aufbauseminars

    vgl. Oberverwaltungsgericht (OVG) Hamburg, Beschluss vom 3. Dezember 1999 - 3 Bs 250/99 -, NZV 00, 269; OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - 9 V 30/00 -, DAR 01, 427.
  • VG Gelsenkirchen, 13.03.2008 - 7 L 239/08

    Bindungswirkung für die Fahrerlaubnisbehörde

    vgl. Oberverwaltungsgericht (OVG) Hamburg, Beschluss vom 3. Dezember 1999 - 3 Bs 250/99 -, NZV 00, 269; OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - 9 V 30/00 -, DAR 01, 427.
  • VG Gelsenkirchen, 17.11.2005 - 7 L 1092/05

    Fahrerlaubnis, Aufbauseminar, Bindung, Fahrerlaubnis auf Probe, Punktsystem,

    vgl. Oberverwaltungsgericht (OVG) Hamburg, Beschluss vom 3. Dezember 1999 - 3 Bs 250/99 -, NZV 00, 269; OVG Saarlouis, Beschluss vom 21. Dezember 2000 - 9 V 30/00 -, DAR 01, 427.
  • VG Stade, 03.06.2004 - 1 B 450/04

    Fahrerlaubnis: Seminarauflage (Ordnungswidrigkeit)

    Eine weitere, inzidente Überprüfungsmöglichkeit dieser Entscheidung im Verwaltungsverfahren und damit im Ergebnis eine doppelte Kontrolle vorzusehen, ist mit Blick auf Art. 19 Abs. 4 GG nicht erforderlich (OVG Saarlouis, Beschl. v. 21.12.2000 - 9 V 30/00 -, NZV 2001, 496).
  • VG Ansbach, 20.04.2011 - AN 10 K 11.00305

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Verkehrsverstöße während der Probezeit

    Dies ergibt sich in der seit dem 1. Januar 1999 geltenden Gesetzesfassung explizit aus § 2 a Abs. 2 Satz 2 StVG (vgl. OVG Hamburg vom 3.12.1999, DAR 2000, 227; OVG Saarland vom 21.12.2000, NZV 2001, 496).
  • VG Ansbach, 02.03.2011 - AN 10 S 11.00304

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Verkehrsverstöße während der Probezeit

    Dies ergibt sich in der seit dem 1. Januar 1999 geltenden Gesetzesfassung explizit aus § 2 a Abs. 2 Satz 2 StVG (vgl. OVG Hamburg vom 3.12.1999, DAR 2000, 227; OVG Saarland vom 21.12.2000, NZV 2001, 496).
  • VG München, 10.03.2010 - M 6a S 10.563

    Fahrerlaubnis auf Probe; sofortige vollziehbare Anordnung der Teilnahme an einem

    Damit ist auch dann, wenn gewichtige Anhaltspunkte gegen die Richtigkeit des Bußgeldbescheides bestehen würden, eine Bindung an die in der rechtskräftigen Entscheidung enthaltenen Sachverhaltsfeststellungen gegeben (vgl. OVG Hamburg vom 3.12.1999 Az. 3 Bs 250/99; OVG Saarlouis vom 21.12.2000 Az. 9 V 30/00, OVG NRW vom 31.6.2009 Az. 16 B 815/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht