Rechtsprechung
   VGH Bayern, 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,74299
VGH Bayern, 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247 (https://dejure.org/2005,74299)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247 (https://dejure.org/2005,74299)
VGH Bayern, Entscheidung vom 27. Dezember 2005 - 9 ZB 05.3247 (https://dejure.org/2005,74299)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,74299) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.04.2007 - 12 A 355/07
    Senatsbeschluss vom 1. Dezember 2006 - 12 A 4736/04 -, mit umfangreichen Nachweisen zu der die Zulässigkeit einer Gegenvorstellung generell verneinenden Rechtsprechung: OVG NRW, Beschlüsse vom 6. Juli 2006 - 8 A 2346/06.A -, vom 25. September 2006 - 10 A 1169/04 -, vom 10. Oktober 2006 - 15 A 3590/06.A -, vom 14. November 2006 - 18 B 2388/06 - ferner VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 2. Februar 2005 - 3 S 83/05 -, NJW 2005, 920; Bayerischer VGH, Beschlüsse vom 27. Dezember 2005 - 9 ZB 05.3247 -, Juris, 20. Februar 2006 - 4 ZB 06.378 -, Juris, und vom 21. Februar 2006 - 12 ZB 06.415 -, Juris; OVG Sachsen- Anhalt, Beschluss vom 26. Juni 2006 - 4 L 346/05 -, Juris; OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 15. Juni 2006 - 2 OG 1/06 -, Juris; mit entsprechender Tendenz BVerwG, Beschluss vom 28. Juli 2006 - 5 A 1/06 -, Juris.
  • VGH Bayern, 24.11.2009 - 19 C 09.2688

    Gegenvorstellung; Anhörungsrüge.

    Die Gegenvorstellung ist als formloser Rechtsbehelf (Art. 17 GG) nach allgemeiner Auffassung ohne weitere Voraussetzung statthaft, wenn das Gericht befugt ist, seine Entscheidung von Amts wegen zu ändern (vgl. BayVGH vom 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247 m.w.N. - juris; Hess. VGH vom 13.8.1986 NJW 1987, 1354).
  • VGH Bayern, 25.06.2008 - 1 N 06.3111

    Statthaftigkeit der Gegenvorstellung

    Die Gegenvorstellung ist als formloser Rechtsbehelf (Art. 17 GG) nach allgemeiner Auffassung ohne weitere Voraussetzungen statthaft, wenn das Gericht befugt ist, seine Entscheidung von Amts wegen zu ändern (vgl. BayVGH vom 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247 mit weiteren Nachweisen - Juris; Hess VGH vom 13. August 1986 NJW 1987, 1354).
  • VG Ansbach, 20.01.2010 - AN 9 S 09.02415

    Nicht in der gesetzlichen Form erhobene Anhörungsrüge; nicht statthafte

    Eine Gegenvorstellung ist als formloser Rechtsbehelf im Sinne von Art. 17 GG ohne weitere Voraussetzung statthaft, wenn das Gericht befugt ist, seine Entscheidung von Amts wegen zu ändern (vgl. BayVGH vom 24.11.2009 - 19 C 09.2688; vom 27.12.2005 - 9 ZB 05.3247 - jeweils bei Juris; Kopp/Schenke, VwGO, vor § 124 RdNr. 9 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht