Rechtsprechung
   AG Hamburg-St. Georg, 04.04.2006 - 920 C 53/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,20633
AG Hamburg-St. Georg, 04.04.2006 - 920 C 53/06 (https://dejure.org/2006,20633)
AG Hamburg-St. Georg, Entscheidung vom 04.04.2006 - 920 C 53/06 (https://dejure.org/2006,20633)
AG Hamburg-St. Georg, Entscheidung vom 04. April 2006 - 920 C 53/06 (https://dejure.org/2006,20633)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,20633) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Burhoff online

    Nr. 7000 VV RVG
    Postentgeltpauschale; Bußgeldverfahren; Verfahren vor der Verwaltungsbehörde; gerichtliches Verfahren

  • IWW
  • Burhoff online

    Postentgeltpauschale; Bußgeldverfahren; Verfahren vor der Verwaltungsbehörde; gerichtliches Verfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Auslagenpauschale - Verfahren vor der Verwaltungsbehörde und gerichtliches Verfahren in Bußgeldsachen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Trennung zwischen Verwaltungsverfahren und Gerichtsverfahren; Bußgeldrechtliches Vorverfahren und sich anschließendes gerichtliches Verfahren als zwei Angelegenheiten i. S. d. Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes; Erstattungsfähigkeit der zweiten Auslagenpauschale aus einem ...

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des AG Hamburg-St.Georg vom 04.04.2006, Az.: 920 C 53/06 (Zwei Postentgeltpauschalen in Bußgeldsachen)" von RA Norbert Schneider, original erschienen in: AGS 2006, 424 - 425.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LG Köln, 01.10.2008 - 20 S 15/08

    Vorbereitendes und gerichtliches Verfahren; verschiedene Angelegenheiten

    Das bußgeldrechtliche Verfahren und das anschließende gerichtliche Bußgeldverfahren stellen eine Angelegenheit im gebührenrechtlichen Sinne dar (Müller-Rabe in: Gerold/Schmidt, RVG, 18. Auflage 2008, § 17 RVG Rn. 63; LG Hamburg, Urteil vom 09.08.2006, Az. 319 S 3/06, a.A.: AG Nauen, Beschluss vom 10.05.2007, Az. 34 Owi 481 Js 20950/05 (430/05); AG Hamburg, Urteil vom 04.04.2006, Az. 920 C 53/06; weitere Nachweise Burhoff, Verkehrsrecht aktuell 2007, 130 ff.).
  • LG Hamburg, 09.08.2006 - 319 S 3/06

    Verteidigerkosten im Bußgeldverfahren: Postentgeltpauschale für vorbereitendes

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Amtsgerichts Hamburg-St. Georg, Aktenzeichen 920 C 53/06, vom 4. April 2006 geändert und die Klage abgewiesen.
  • AG Luckenwalde, 27.01.2011 - 28 OWi 133/10

    Vorliegen einer Angelegenheit im gebührenrechtlichen Sinne i.R.e. gerichtlichen

    Das bußgeldrechtliche Verfahren und das anschließende gerichtliche Bußgeldverfahren stellen eine Angelegenheit im gebührenrechtlichen Sinne dar (Müller-Rabe in: Gerold/Schmidt, RVG, 18. Auflage 2008, § 17 RVG Rn. .63; LG Hamburg, Urteil vom 09.08.2006, Az. 319 S 3/06, a.A.: AG Nauen, Beschluss vom 10.05.2007, Az. 34 Owi 481 Js 20950/05 (430/05); AG Hamburg, Urteil vom 04.04.2006, Az. 920 C 53/06; weitere Nachweise Burhoff, Verkehrsrecht aktuell 2007, 130 ff.).
  • AG Husum, 18.08.2008 - 5 OWi 91/07

    Berücksichtigung von Postentgeltpauschalen in einem Kostenfestsetzungsbeschluss

    Nach zutreffender überwiegender Auffassung handelt es sich bei einem Bußgeldverfahren vor der Verwaltungsbehörde und einem sich anschließenden Verfahren vor dem Amtsgericht um zwei verschiedene Angelegenheiten, in denen dem Verteidiger jeweils eine gesonderte Postentgeltpauschale zusteht (AG Nauen, 34 OWi 430/05: AG Detmold, 6 C 594/06; AG Hamburg-St. Georg, 920 C 53/06; AG Düsseldorf, 56 C 145674/06; a.A. LG Hamburg, 319 S 3/06).
  • AG Lüdinghausen, 15.01.2007 - 10 OWi 140/06

    Bussgeldverfahren - zwei Pauschalen nach RVG VV 7002

    Tatsächlich vertreten Teile der Literatur (so z.B. Schneider in: Hansens/Braun/Schneider, Praxis des Vergütungsrechts, Teil 14 Strafsachen, Rn. 380) und Rechtsprechung (AG Hamburg-St.Georg, Urt. v. 4.4.2006 920 C 53/06 durch unten genannte Entscheidung des LG Hamburg aufgehoben) eben diese Ansicht mit sicher guten Gründen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht