Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 24.02.1983 - A 12 S 1043/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,1913
VGH Baden-Württemberg, 24.02.1983 - A 12 S 1043/82 (https://dejure.org/1983,1913)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.02.1983 - A 12 S 1043/82 (https://dejure.org/1983,1913)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. Februar 1983 - A 12 S 1043/82 (https://dejure.org/1983,1913)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,1913) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 32, 197
  • ESVGH 33, 197
  • NVwZ 1983, 629
  • VBlBW 1983, 378
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Thüringen, 11.02.2003 - 3 EO 387/02

    Ausländerrecht ; Ausländerrecht; Darlegungsgebot; Prüfungsumfang;

    Soweit für die frühere - durch das AsylVfG 1993 aufgehobene - asylrechtliche Regelung in § 28 AsylVfG 1982 strittig war, ob die dort geregelte Ausreiseaufforderung Grundlage für eine behördliche Entscheidung durch Verwaltungsakt bilden konnte, kommt es auf diesen Meinungsstreit nicht mehr an (vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 23. Juli 1996 - 6 BA 9630.790 - BayVBl. 1997, 182 und VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 24. Februar 1983 -A 12 S 1043/82 -NVwZ 1983, 629; vgl. auch zur Vorgängerregelung in § 5 Satz 1 2. AsylBeschlG OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 26. Mai 1981 - 18 A 383/81 - NVwZ 1982, 326, Hessischer VGH Urteil vom 29. April 1982 - X OE 1292/81 - ESVGH 32, 221 und BVerwG, Urteil vom 29. April 1983 - 1 C 5/83 - NVwZ 1983, 742).
  • VGH Hessen, 06.02.1984 - 10 TH 570/83

    Ausreiseaufforderung nach rechtskräftigem Abschluß des Asylverfahrens

    Nach rechtskräftigem Abschluß des Asylverfahrens darf jedenfalls eine Ausreiseaufforderung nach § 28 Abs. 1 AsylVfG nicht mehr ergehen (aA. Ba-Wü. VGH NVwZ 83, 629).

    Einmal war die aufgeworfene Rechtsfrage bislang in Hessen nicht höchstrichterlich geklärt, und die Antragsgegnerin konnte sich für ihre Vorgehensweise auf den Beschluß des VGH Mannheim vom 24. Februar 1983 (NVwZ 83, 629) berufen.

  • VGH Hessen, 21.08.1987 - 10 TH 1774/87

    Weiterleitung des Folgeantrages nach Rücknahme der Abschiebungsandrohung während

    Gerade in den Vorschriften der §§ 10 und 11 AsylVfG tritt dieser Zweck, das Asylverfahren zu straffen und zu beschleunigen, offen zutage (vgl. auch Beschluß des VGH Baden-Württemberg vom 24.02.1983, ESVGH 33, 197 = NVwZ 1983, 629; Beschluß vom 27.09.1983 - A 12 S 828/83 -).
  • BVerwG, 26.07.1984 - 1 B 75.84

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Was den Kontext anlangt, so stellt etwa der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in einem Beschluß vom 24. Februar 1983 (NVwZ 1983, 629) bei der Auslegung des § 28 AsylVfG wesentlich darauf ab, daß das Asylverfahrensgesetz im Gegensatz zum Zweiten Gesetz zur Beschleunigung des Asylverfahrens eine umfassende, die ergänzende Anwendung des Ausländergesetzes ausschließende Neuregelung des Asylverfahrens enthalte.
  • VG Freiburg, 21.09.1992 - A 2 K 11669/92

    Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsbefugnis eines Ausländers; Voraussetzungen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht