Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 28.08.1989 - A 13 S 964/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,3735
VGH Baden-Württemberg, 28.08.1989 - A 13 S 964/88 (https://dejure.org/1989,3735)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28.08.1989 - A 13 S 964/88 (https://dejure.org/1989,3735)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 28. August 1989 - A 13 S 964/88 (https://dejure.org/1989,3735)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,3735) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Landesrecht Baden-Württemberg (Leitsatz)

    Art 16 Abs 2 S 2 GG, § 2 Abs 1 AsylVfG
    Zur inländischen Fluchtalternative in Äthiopien, anderweitigen Verfolgungssicherheit und Fluchtbeendigung im Drittland

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VBlBW 1990, 156
  • DVBl 1989, 1275
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 23.07.1997 - 11 A 10570/97

    Taleban; Afghanistan; Kabul; Staatsähnliche Herrschaftsmacht; Politische

    Ferner können sich deshalb, anders als das Verwaltungsgericht annimmt, auch solche Teile eines Staatsgebietes, in denen weder der Staat noch eine quasi-staatliche Organisation die effektive Gebietsgewalt innehaben, in denen also kein staatlicher oder quasi-staatlicher Schutz erlangt werden kann, als inländische Fluchtalternativen darstellen (vgl. auch VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 28. Juni 1989 - A 13 S 964/88 - Umdruck S. 13 und hierzu BVerwG, Urteil vom 16. März 1990, InfAuslR 1990, 206, 207 f.).
  • VGH Baden-Württemberg, 20.11.1989 - A 13 S 86/89

    Äthiopien: Bestrafung wegen Wehrdienstentziehung - Gesamtschau von

    Da im Falle des Klägers schon nicht die tatbestandlichen Voraussetzungen einer Anerkennung als Asylberechtigter im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG erfüllt sind, bedarf es keiner Erörterung, ob ihm entgegengehalten werden könnte, ihm habe in den sogenannten befreiten Gebieten eine inländische Fluchtalternative zur Verfügung gestanden (vgl. dazu Senatsurteil vom 28.8.1989 -- A 13 S 964/88 --) und ob er vor seiner Einreise in die Bundesrepublik Deutschland im Hinblick auf seine Aufenthalte im Sudan und in Jugoslawien schon vor politischer Verfolgung sicher war (§ 2 Abs. 1 AsylVfG).
  • VGH Baden-Württemberg, 28.02.1991 - A 13 S 157/90

    Zur Gefahr politischer Verfolgung für nach Äthiopien zurückkehrende

    Dem Kläger steht auch keine inländische Fluchtalternative, etwa in den sogenannten befreiten Gebieten, zur Verfügung (vgl. hierzu eingehend das Urteil des Senats vom 28.8.1989 - A 13 S 964/88 -, VBlBW 1990, 156).
  • VGH Baden-Württemberg, 07.05.1990 - A 13 S 2082/89

    Keine inländischen Fluchtalternativen für politisch Verfolgte in Afghanistan

    Nach der Rechtsprechung des erkennenden Senats (vgl. Urteil vom 28.8.1989 -- A 13 S 964/88 --, VBlBW 1990, 156) setzt die Annahme einer inländischen Fluchtalternative nicht voraus, daß dem politisch Verfolgten dort auch staatliche Organe Schutz und Hilfe gewähren.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 06.12.1989 - 13 A 2/88
    Insofern hält der Senat vielmehr gleichfalls an seiner bisherigen - in dem bereits wiederholt angesprochenen Urteil vom 07. Juni 1989 im einzelnen dargelegten - Auffassung fest, daß sowohl aus rechtlichen als auch aus tatsächlichen Erwägungen heraus äthiopische Staatsangehörige eritreischer Volkszugehörigkeit regelmäßig in diesem Landesteil nicht den gebotenen Schutz vor dem Zugriff des äthiopischen Staates finden (ebenso mit ähnlicher Begründung VGH Kassel, Urteil vom 08. Mai 1989 - 13 UE 3885/87 -, und VGH Mannheim, Urteil vom 28. August 1989 - A 13 S 964/88; vgl. ferner Neußner, ZAR 1987, S. 161 ff, 168).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht