Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 24.06.1991 - A 14 S 985/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,8403
VGH Baden-Württemberg, 24.06.1991 - A 14 S 985/90 (https://dejure.org/1991,8403)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.06.1991 - A 14 S 985/90 (https://dejure.org/1991,8403)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. Juni 1991 - A 14 S 985/90 (https://dejure.org/1991,8403)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,8403) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Glaubensübertritt erst in der Bundesrepublik als ausnahmsweise asylrelevant bei einem Minderjährigen

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    Glaubensübertritt erst in der Bundesrepublik als ausnahmsweise asylrelevant bei einem Minderjährigen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 06.03.1992 - A 14 S 151/89

    Exilpolitische Betätigung eines minderjährigen Asylbewerbers aus dem Iran für die

    Einen solchen Zurechnungszusammenhang hat der Senat allerdings für entbehrlich gehalten bei Asylbewerbern, die ihr Heimatland im jugendlichen Alter von 15 und 14 Jahren verlassen haben, in welchem sie zur Gewinnung und Bekundung einer gefestigten politischen Überzeugung noch gar nicht fähig gewesen sind (Urteil vom 18.11.1991 - A 14 S 1525/90 - und vom 24.02.1992 - A 14 S 2492/90 - ebenso für den subjektiven Nachfluchttatbestand des Religionswechsels bei 10 und 14 Jahre alten Iranern: Urteile vom 13.12.1990 - A 14 S 859/89 - NVwZ-RR 1991, 328 und vom 24.06.1991 - A 14 S 985/90 - vgl. zur Frage der generellen Entbehrlichkeit der Kontinuität einer politischen Überzeugung bei Heranwachsenden ferner BVerwG Urteil vom 04.12.1990 - 9 C 93.90 - Buchholz 402.25 § 1 AsylVfG Nr. 140).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.11.1991 - A 14 S 1525/90

    Asylrecht - Iran: Anerkennung eines unverfolgt ausgereisten Minderjährigen -

    Der erkennende Senat hat in seinen Urteilen vom 13.12.1990 (-- A 14 S 859/89 --, NVwZ-RR 1991, 328) und vom 24.06.1991 (-- A 14 S 985/90 --) -- allerdings bezüglich des Übertritts zum christlichen Glauben als Nachfluchttatbestand -- unter Bezugnahme auf den Beschluß des Bundesverfassungsgerichts vom 20.12.1989 (-- 2 BvR 749/89 --) hierzu unter anderem ausgeführt:.
  • VG Gießen, 03.04.1996 - 3 E 10993/93

    APOSTASIE; GLAUBENSWECHSEL

    Die asylrelevante Gefährdung von Rückkehrern, wenn sie im Ausland und um so mehr, wenn sie bereits im Iran zum Christentum konvertiert sind, entspricht auch der - soweit ersichtlich völlig herrschenden - Meinung in der Rechtsprechung (vgl. z.B. VG Braunschweig, Urt. v. 10.6.1994, 9 A 9004/94; VG Arnsberg, Urt. v. 28.6.1993, 11 K 3847/91.A; VG Köln, Urt. v. 17.12.1991, 22 K 12706/88; VGH Mannheim, Urt. v. 24.6.1991, A 14 S 985/90; OVG Münster, Urt. v. 24.4.1991, 16 A 171/91.A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht