Weitere Entscheidung unten: AG Hagen, 21.09.2007

Rechtsprechung
   AG Stuttgart, 31.10.2007 - 14 C 5483/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,14441
AG Stuttgart, 31.10.2007 - 14 C 5483/07 (https://dejure.org/2007,14441)
AG Stuttgart, Entscheidung vom 31.10.2007 - 14 C 5483/07 (https://dejure.org/2007,14441)
AG Stuttgart, Entscheidung vom 31. Januar 2007 - 14 C 5483/07 (https://dejure.org/2007,14441)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,14441) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rsv-blog.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsanwaltsvergütung: Gebührenhöhe bei Verkehrsordnungswidrigkeiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Höhe des Anspruchs gegen einen Rechtsschutzversicherer im Hinblick auf den Betrag der einschlägigen Rahmengebühren bei der Vorschussanforderung für ein Bußgeldverfahren

  • lawgistic.de (Kurzmitteilung/Auszüge)

    § 9 RVG
    Bei der Berechnung eines Vorschusses ist grundsätzlich von der Mittelgebühr auszugehen. Dies gilt auch für ein Bußgeldverfahren, denn Bußgeldverfahren wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit sind die üblichen Bußgeldverfahren.

Papierfundstellen

  • AGS 2008, 78
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Saarlouis, 04.02.2014 - 28 C 1698/13

    Kostenvorschuss in Höhe der Mittelgebühr

    Im Hinblick darauf, dass vorliegend lediglich eine Vorschusszahlung geltend gemacht wird, eine endgültige Abrechnung also noch aussteht, ist nicht ersichtlich, dass die Bevollmächtigte des Klägers das ihnen zustehende Ermessen bei Geltendmachung einer Mittelgebühr fehlerhaft ausgeübt haben (vgl. hierzu Amtsgericht Stuttgart, Urteil vom 31.10.2007, 14 C 5483/07 mit Anmerkung Madert).
  • AG Köln, 09.01.2014 - 130 C 65/13

    Freistellungsanspruch von der Forderung eines Rechtsanwalts aus dem

    Hierbei steht ihm ein Beurteilungsspielraum zu (vgl. AG Stuttgart SVR 2008, 224).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Hagen, 21.09.2007 - Ls 643 Js 96/05 - 110/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,26490
AG Hagen, 21.09.2007 - Ls 643 Js 96/05 - 110/05 (https://dejure.org/2007,26490)
AG Hagen, Entscheidung vom 21.09.2007 - Ls 643 Js 96/05 - 110/05 (https://dejure.org/2007,26490)
AG Hagen, Entscheidung vom 21. September 2007 - Ls 643 Js 96/05 - 110/05 (https://dejure.org/2007,26490)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,26490) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    Vorbem. 4 Abs. 3 VV RVG
    Geplatzter Termin; Durchführung des Termins mit anderem Rechtsanwalt

  • Burhoff online

    Geplatzter Termin; Durchführung des Termins mit anderem Rechtsanwalt

  • IWW
  • rechtsportal.de

    RVG -VV Vorbemerkung 4 Abs. 3
    Rechtsanwaltsvergütung: Entschädigung des erschienenen Rechtsanwalts bei Durchführung der Hauptverhandlung mit einem anderen Rechtsanwalt

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Voraussetzungen für das Entstehen der Terminsgebühr; Notwendigkeit des Stattfindens des Termins für den Rechtsanwalt; Möglichkeit der Durchführung des Termins mit einem anderen Rechtsanwalt

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Strafrecht - Terminsgebühr für "geplatzten Termin"

Papierfundstellen

  • AGS 2008, 78
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 18.07.2008 - 5 (s) Sbd X-47/08

    Rechtsanwaltsvergütung: Pauschgebühr für Tätigkeit im Vollstreckungsverfahren

    IX - 111/07 = RVGreport 2007, 426 entnommen werden könnte, wird dies hiermit klargestellt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht