Rechtsprechung
   AG Eilenburg, 29.09.2009 - 9 OWi 215/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,19195
AG Eilenburg, 29.09.2009 - 9 OWi 215/09 (https://dejure.org/2009,19195)
AG Eilenburg, Entscheidung vom 29.09.2009 - 9 OWi 215/09 (https://dejure.org/2009,19195)
AG Eilenburg, Entscheidung vom 29. September 2009 - 9 OWi 215/09 (https://dejure.org/2009,19195)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,19195) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    § 14 RVG
    OWi-Verfahren, Mittelgebühr, Angemessenheit, Aktenversendungspauschale

  • Burhoff online

    Nr. 7002 VV RVG
    OWi-Verfahren, Mittelgebühr, Angemessenheit, Aktenversendungspauschale

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Möglichkeit der Geltendmachung einer Aktenversendungspauschale neben einer Auslagenpauschale durch einen Rechtsanwalt in einem Bußgeldverfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Verkehrsordnungswidrigkeit - durchschnittliche Sache

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Möglichkeit der Geltendmachung einer Aktenversendungspauschale neben einer Auslagenpauschale durch einen Rechtsanwalt in einem Bußgeldverfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Straf- und Bußgeldverfahren - Aktenversendungspauschale ist neben Auslagenpauschale erstattungsfähig

Papierfundstellen

  • AGS 2010, 74
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Stralsund, 25.09.2015 - 26 Qs 186/15

    Rahmengebühr, Mittelgebühr, Verkehrsstrafsache, Bedeutung der Angelegenheit

    Bei einem Ver-kehrsstrafverfahren ist der Ansatz von Mittelgebühren angemessen, wenn es sich zwar um eine Angelegenheit mit unterdurchschnittlichem Schwierigkeitsgrad und unterdurchschnittlichem Umfang handelte, die Sache aber für den Angeklagten wegen einer zu erwartenden Freiheitsstrafe, die nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt hätte werden können, von hoher Bedeutung war (vgl LG Koblenz, JurBüro 2010, 34).
  • LG Meiningen, 17.08.2011 - 2 Qs 136/11

    Gebührenerhebung eines Rechtsanwalts für die Versendung einer Vertretungsanzeige

    Beim Tätigwerden eines Wahlverteidigers bildet dabei grundsätzlich die Mittelgebühr den Ausgangspunkt für die Gebührenbemessung (LG Koblenz, JurBüro 2010, 34 - zitiert nach [...] - Hartmann, Kostengesetze, 38. Aufl. 2008, VV 4100 RVG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht