Rechtsprechung
   BAG, 13.07.1995 - 5 AZB 37/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1544
BAG, 13.07.1995 - 5 AZB 37/94 (https://dejure.org/1995,1544)
BAG, Entscheidung vom 13.07.1995 - 5 AZB 37/94 (https://dejure.org/1995,1544)
BAG, Entscheidung vom 13. Juli 1995 - 5 AZB 37/94 (https://dejure.org/1995,1544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Arbeitnehmereigenschaft eines Gesamtprokuristen der Kommanditgesellschaft - Unterscheidung zwischen Arbeitnehmer und freier Dienstnehmer - Einordnung der Tätigkeit des Geschäftsführers einer Komplementär-GmbH

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsweg - Geschäftsführer/Gesamtprokurist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Gesellschaftsrecht; Rechtsweg für die Klage eines Geschäftsführers/Gesamtprokuristen einer GmbH & Co. KG

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1995, 3338
  • NZA 1995, 1070
  • BB 1995, 1964
  • DB 1995, 2271
  • AP ArbGG 1979 § 5 Nr. 23
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BAG, 20.08.2003 - 5 AZB 79/02

    Rechtsweg - Geschäftsführer der Komplementär-GmbH einer KG

    Der Geschäftsführer der Komplementär-GmbH einer KG ist kraft Gesetzes zur Vertretung dieser Personengesamtheit berufen und gilt daher nach § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG nicht als Arbeitnehmer iSd. Arbeitsgerichtsgesetzes (Aufgabe von BAG 15. April 1982 - 2 AZR 1101/79 - BAGE 39, 16 = AP KSchG 1969 § 14 Nr. 1 = EzA KSchG § 14 Nr. 2; Senat 13. Juli 1995 - 5 AZB 37/94 - AP ArbGG 1979 § 5 Nr. 23 = EzA ArbGG 1979 § 5 Nr. 10).

    Bei einem Rechtsstreit zwischen dem Geschäftsführer der Komplementär-GmbH und der KG sei § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG daher nicht anzuwenden (BAG 10. Juli 1980 - 3 AZR 68/79 - AP ArbGG 1979 § 5 Nr. 1 = EzA ArbGG 1979 § 5 Nr. 1; 15. April 1982 - 2 AZR 1101/79 - BAGE 39, 16 = AP KSchG 1969 § 14 Nr. 1 = EzA KSchG § 14 Nr. 2; 13. Juli 1995 - 5 AZB 37/94 - AP ArbGG 1979 § 5 Nr. 23 = EzA ArbGG 1979 § 5 Nr. 10).

  • BAG, 05.05.1997 - 5 AZB 35/96

    Besondere Vertreter eines Vereins als Organvertreter oder als Arbeitnehmer -

    Umgekehrt bedeutet dies, daß § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG Personen, denen nur rechtsgeschäftlich Vollmacht erteilt worden ist, nicht erfaßt, und zwar auch dann nicht, wenn diese sehr weit reicht (BAG Urteil vom 26. Juni 1967 - 3 AZR 341/66 - BAGE 19, 355 = AP Nr. 30 zu § 2 ArbGG 1953 Zuständigkeitsprüfung; BAG Beschluß vom 13. Juli 1995 - 5 AZB 37/94 - AP Nr. 23 zu § 5 ArbGG 1979, zu II 2c der Gründe).
  • BAG, 05.05.1997 - 5 AZB 36/96

    Rechtsweg - besonderer Vertreter eines Vereins nach § 30 BGB

    Umgekehrt bedeutet dies, daß § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG Personen, denen nur rechtsgeschäftlich Vollmacht erteilt worden ist, nicht erfaßt, und zwar auch dann nicht, wenn diese sehr weit reicht (BAG, Urteil vom 26. Juni 1967 - 3 AZR 341/66 - BAGE 19, 355 = AP Nr. 30 zu § 2 ArbGG 1953 Zuständigkeitsprüfung; BAG Beschloß vom 13. Juli 1995 - 5 AZB 37/94 - AP Nr. 23 zu § 5 ArbGG 1979, zu II 2 c der Gründe).
  • KG, 30.01.2001 - 5 W 8942/00

    Vorabentscheidung über die Rechtswegzuständigkeit - Beweiserhebung

    Letzteres stellt sich in der Regel als arbeitsrechtliches Anstellungsverhältnis dar (BAG NJW 1995, 3338, 3339).

    Ohne Erfolg beruft sich der Beklagte demgegenüber auf den Beschluss des Bundesarbeitsgerichts (NJW 1995, 3338), in dem es entschieden hat, dass ein Gesamtprokurist einer GmbH + Co KG, deren Arbeitnehmer er ist, nicht dadurch zum freien Dienstnehmer wird, dass er zum Mitgeschäftsführer der Komplementär-GmbH bestellt wird.

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 04.10.2017 - L 8 R 288/17

    Beitragspflicht zur Sozialversicherung

    Im Gegenteil sind Prokuristen grundsätzlich als weisungsabhängige Arbeitnehmer des Inhabers des Handelsgeschäfts anzusehen (vgl. BAG, Beschluss v. 21.12.1995, 5 AZB 20/95, juris; Beschluss v. 13.7.1995, 5 AZB 37/94, AP Nr. 23 zu § 5 ArbGG 1979; ebenso Senat, Urteil v. 30.4.2014, L 8 R 744/11, juris; Senat, Urteil v. 21.5.2014, L 8 R 665/13, juris).
  • OLG Düsseldorf, 28.09.2005 - 15 U 158/04

    Anforderungen an eine Unterschrift; zur Kündigung eines Anstellungsverhältnisses

    Ein Arbeitsverhältnis liegt jedenfalls dann vor, wenn dem Geschäftsführer lediglich formal die Stellung eines Organvertreters übertragen worden ist (BAG Urt. v. 13.05.1992, 5 AZR 344/91, www.jurisweb.de Rz. 31 = GmbHR 1993, 35; Beschl. v. 13.07.1995, 5 AZB 37/94, www.jurisweb.de Rz. 15 ff = NJW 1995, 3338 f).
  • LAG Baden-Württemberg, 27.09.2001 - 10 Sa 57/01

    GmbH-Geschäftsführer als Arbeitnehmer einer KG

    In diesen Bereich gehört auch die vom Kläger herangezogene Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (Urt. v. 13.07.1995 - 5 AZB 37/94 = AP Nr. 23 zu § 5 ArbGG m. Anm. Diller).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 21.05.2014 - L 8 R 665/13

    Statusfeststellungsverfahren über die Versicherungspflicht als mitarbeitender

    Im Gegenteil sind Prokuristen grundsätzlich als weisungsabhängige Arbeitnehmer des Inhabers des Handelsgeschäfts anzusehen (vgl. BAG, Beschluss v. 21.12.1995, 5 AZB 20/95, juris; Beschluss v. 13.7.1995, 5 AZB 37/94, AP Nr. 23 zu § 5 ArbGG 1979; ebenso Senat, Urteil v. 30.4.2014, L 8 R 744/11, juris).
  • OLG München, 10.04.2003 - 7 W 656/03

    Rechtsweg für Streitigkeiten aus dem Anstellungsverhältnis des organschaftlichen

    b) Entgegen dem Bundesarbeitsgericht (NZA 1995, 1070 f.; vgl. ferner NZA 2002, 52 f.) kann auch nicht davon ausgegangen werden, dass neben dem der Organstellung zu Grunde liegenden Rechtsverhältnis ein Arbeitsverhältnis unmittelbar zwischen der KG und ihrem organschaftlichen Vertreter eine weitere Rechtsbeziehung darstellt, für die die Fiktion des § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG nicht eingreift.
  • LAG Köln, 14.10.2002 - 11 Ta 273/02

    Rechtsweg, Organvertreter, Geschäftsführer einer Komplementär-GmbH, KG

    Die Novelle hätte der Gesetzgeber aber zum Anlaß für eine entsprechende Änderung genommen, wenn er sie gewollt hätte, weil die einschlägige Rechtsprechung des BAG schon seit 1980 bekannt und bis in jüngere Zeit hinein stets bekräftigt worden ist (BAG vom 13.07.1995 - 5 AZB 37/94 in NZA 1995, 1070).
  • LAG Hamburg, 01.08.2005 - 5 Ta 9/05

    Arbeitnehmereigenschaft des Geschäftsführers einer Tochter im GmbH Konzern

  • LAG Hamm, 18.08.2004 - 2 Ta 172/04

    Rechtsweg: Die Arbeitsgerichte sind nicht zuständig, wenn der

  • LAG Köln, 07.03.2002 - 11 Ta 273/02

    Rechtsweg zu ordentlichen Gerichtsbarkeit; Begriff des Arbeitnehmers;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht