Rechtsprechung
   BAG, 30.09.2008 - 1 AZR 684/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,1307
BAG, 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 (https://dejure.org/2008,1307)
BAG, Entscheidung vom 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 (https://dejure.org/2008,1307)
BAG, Entscheidung vom 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 (https://dejure.org/2008,1307)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1307) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer

    Gleichbehandlungsgrundsatz bei Bemessung von Sozialplanabfindungen; Nichtberücksichtigung jährlicher Einmalzahlungen; Unterschiedliche Berechnung des maßgeblichen Monatseinkommens bei verschiedenen Sozialplänen; Begriff des "frühestmöglichen Bezugs einer gesetzlichen ...

  • bag-urteil.com

    Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente - betriebsverfassungsrechtlicher Gleichbehandlungsgrundsatz - Diskriminierungsverbot

  • Betriebs-Berater

    Reduzierte Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gleichbehandlungsgrundsatz bei Bemessung von Sozialplanabfindungen; Nichtberücksichtigung jährlicher Einmalzahlungen; Unterschiedliche Berechnung des maßgebliche Monatseinkommens bei verschiedenen Sozialplänen; Begriff des "frühestmöglichen Bezugs einer gesetzlichen ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • dbb.de PDF, S. 18 (Leitsatz)

    Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente - Verbot der Alters- und der Geschlechtsdiskriminierung

  • baublatt.de PDF (Ausführliche Zusammenfassung)

    Sozialplanabfindung bei rentennahen Jahrgängen (RA Andreas Biedermann; Deutsches Baublatt 4/2009, S. 30)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BAG vom 30.09.2008, Az.: 1 AZR 684/07 (Reduzierte Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente)" von RA Dr. Wolfgang Lipinski, FAArbR, und RA Dr. Benjamin Krumm, FAArbR, original erschienen in: BB 2009, 1645 - 1646.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 128, 102
  • MDR 2009, 394
  • NZA 2009, 386
  • BB 2009, 1645
  • DB 2009, 573
  • AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • BAG, 26.05.2009 - 1 AZR 198/08

    Altersdifferenzierung in Sozialplan

    aa) Anders als in den bislang vom Senat entschiedenen Fallgestaltungen (vgl. zuletzt 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29; 11. November 2008 - 1 AZR 475/07 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 196 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 30; 20. Januar 2009 - 1 AZR 740/07 - NZA 2009, 495) ist die Wirksamkeit der vorliegenden Sozialplangestaltung erstmals nach Maßgabe des am 18. August 2006 in Kraft getretenen AGG und nach § 75 Abs. 1 BetrVG in der seit dem 18. August 2006 geltenden Fassung zu beurteilen.

    Diese Nachteile sind bei Arbeitnehmern, die wirtschaftlich abgesichert sind, weil sie, gegebenenfalls nach dem Bezug von Arbeitslosengeld, gesetzliche Altersrente in Anspruch nehmen können, geringer als bei den von längerer Arbeitslosigkeit bedrohten "rentenfernen" Arbeitnehmern (vgl. dazu zuletzt BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 38 mwN, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29; 20. Januar 2009 - 1 AZR 740/07 - Rn. 17, 25 mwN, NZA 2009, 495).

    aa) Die Betriebsparteien können in Sozialplänen Stichtage vorsehen, wenn diese selbst und die damit verbundene Grenzziehung am gegebenen Sachverhalt orientiert und somit sachlich vertretbar sind (BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 39 mwN, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Es handelt sich dabei aber um eine der "Härten", die mit Stichtagsregelungen regelmäßig verbunden und im Interesse der Rechtssicherheit hinzunehmen sind (vgl. BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 39, aaO.; 20. Januar 2009 - 1 AZR 740/07 - Rn. 17, NZA 2009, 495).

  • BAG, 11.11.2008 - 1 AZR 475/07

    Sozialplanabfindung bei vorgezogener Altersrente

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist es nicht zu beanstanden, wenn die Betriebsparteien in einem Sozialplan die Reduzierung oder gar den völligen Ausschluss von Leistungen bei den Arbeitnehmern vorsehen, die vorgezogenes Altersruhegeld in Anspruch nehmen können (vgl. 26. Juli 1988 - 1 AZR 156/87 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 45 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 43, zu II 1 und 3 der Gründe; 31. Juli 1996 - 10 AZR 45/96 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 103 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 86, zu II 2 b der Gründe; 3. August 1999 - 1 AZR 677/98 -, zu II 2 a aa der Gründe; 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 -).
  • BAG, 19.11.2009 - 6 AZR 561/08

    Abfindung bei Rentenberechtigung

    Die Ausnahmeregelung in Nr. 9 Abs. 1 Satz 1 Sicherungsordnung ist deshalb nicht an den Maßstäben des AGG zu messen (zum Stichtag 18. August 2006 für die Anwendung der Bestimmungen des AGG vgl. BAG 26. Mai 2009 - 1 AZR 198/08 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 200; 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Die Richtlinie 2000/78/EG des Rates vom 27. November 2000 war vor dem Ablauf ihrer - für Deutschland bis zum 2. Dezember 2006 verlängerten - Umsetzungsfrist jedenfalls in den Fällen, in denen die in Rede stehende Maßnahme nicht der Umsetzung des Gemeinschaftsrechts diente, nicht geeignet, den gemeinschaftsrechtlichen Bezug herzustellen (BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - mwN, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Maßgeblich für das Vorliegen eines die Bildung unterschiedlicher Gruppen rechtfertigenden Sachgrundes ist vor allem der mit der Regelung verfolgte Zweck (vgl. zur Gruppenbildung bei Sozialplänen BAG 26. Mai 2009 - 1 AZR 198/08 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 200; 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29; 19. Februar 2008 - 1 AZR 1004/06 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 191 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Ebenso wie Sozialplanabfindungen (vgl. BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - mwN, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29) dienen diese Abfindungen vor allem auch dem Ausgleich oder der Milderung künftiger wirtschaftlicher Nachteile, die infolge des Verlustes des Arbeitsplatzes entstehen.

    Gleichwohl ist in der jüngeren Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts anerkannt, dass eine Sozialplanabfindung weder eine Entschädigung für den Verlust des Besitzstands noch ein zusätzliches Entgelt für in der Vergangenheit geleistete Dienste darstellt (30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - mwN, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Insofern gilt für die in der Sicherungsordnung geregelte Abfindung nichts anderes als für Sozialplanabfindungen (vgl. dazu BAG 26. Mai 2009 - 1 AZR 198/08 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 200; 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29; 19. Februar 2008 - 1 AZR 1004/06 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 191 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 26).

  • BAG, 16.12.2008 - 9 AZR 985/07

    Benachteiligung - Schwerbehinderung - Vorruhestand

    Die Betriebsparteien können in Sozialplänen für Arbeitnehmer, die im Anschluss an die Beendigung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf vorzeitige Altersrente haben, geringere Abfindungen vorsehen (vgl. nur BAG 11. November 2008 - 1 AZR 475/07 - Rn. 23 und 28, DB 2009, 347; 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 32 und 38).
  • LAG München, 08.02.2011 - 7 Sa 887/10

    Zahlung einer Sozialplanabfindung - Entschädigung nach § 15 AGG wegen

    Nach der ständigen Rechtssprechung des BAG (vgl. BAG vom 26.05.2009 1 AZR 198/08; BAG vom 11.11.2008 1 AZR 473/07; BAG vom 30.09.2008 1 AZR 684/07) unterlägen Sozialpläne der gerichtlichen Rechtskontrolle.

    entgegen der Ansicht des BAG (BAG 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - NZA 2009, 391 Rn. 49) dürfe die Möglichkeit, bereits mit Vollendung des sechzigsten Lebensjahres vorgezogenes Altersruhegeld in Anspruch zu nehmen, nicht zum Nachteil der Frauen als Argument für deren fehlende Vergleichbarkeit mit gleich alten Männern herangezogen werden.

    Das BAG (BAG 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - NZA 2009, 386 Rn. 47 ff.) sehe bei einer derartigen Regelung wie im Sozialplan auch keine mittelbare Diskriminierung.

    Sozialpläne unterliegen der gerichtlichen Rechtskontrolle im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit höherrangigem Recht (vgl. BAG 11.11.2008 - 1 AZR 473/07; BAG 30.09.2008 - 1 AZR 684/07).

    Die Betriebsparteien dürfen bei der Bemessung von Sozialplanleistungen Abfindungen mit steigendem Lebensalter ansteigen lassen (Fitting a.a.O. Rn. 152), aber auch die Möglichkeit des vorzeitigen Bezugs von Altersrente aufgrund der typisierenden Betrachtung, rentenberechtigte oder rentennahe Jahrgänge seien wirtschaftlich stärker abgesichert als rentenferne, anspruchsmindernd berücksichtigen (vgl. BAG 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - NZA 2009, 386-391 ; BAG 26.05.2009 - 1 AZR 198/08 - DB 2009, 1766, NZA 2009, 849-855 ; Fitting a.a.O. Rn. 148, 153).

    Der Einwand der Klägerin, durch die Berücksichtigung der Möglichkeit für Frauen, ab Vollendung des sechzigsten Lebensjahres Altersrente zu beziehen, zur Reduzierung der Abfindung auf die fiktiven Leistungen nach der Ruhestandsregelung werde sie wegen ihres Alters und ihres Geschlechts benachteiligt, verfängt nach Auffassung der Berufungskammer nicht, die sich insoweit der Rechtsprechung des BAG (vgl. BAG 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - NZA 2009, 386-391 ; BAG 26.05.2009 - 1 AZR 198/08 - DB 2009, 1766, NZA 2009, 849-855 ) anschließt.

  • BAG, 10.02.2009 - 1 AZR 767/07

    Sozialplananspruch eines leitenden Angestellten

    Die in ihnen vorgesehenen Leistungen stellen kein zusätzliches Entgelt für die in der Vergangenheit geleisteten Dienste dar, sondern sollen die künftigen Nachteile ausgleichen oder mildern, die den Arbeitnehmern durch die Betriebsänderung entstehen können (vgl. 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 33 mwN).
  • BAG, 26.05.2009 - 1 AZR 212/08

    Altersstichtag in Sozialplan

    Die in ihnen vorgesehenen Leistungen stellen kein zusätzliches Entgelt für die in der Vergangenheit erbrachten Dienste dar, sondern sollen die künftigen Nachteile ausgleichen, die den Arbeitnehmern durch die Betriebsänderung entstehen können (BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 33, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Die damit häufig verbundenen Härten müssen im Interesse der Rechtssicherheit hingenommen werden, wenn die Wahl des Zeitpunkts am gegebenen Sachverhalt orientiert und somit sachlich vertretbar ist und das auch auf die zwischen den Gruppen gezogenen Grenzen zutrifft (BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 39, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Ihr liegt die nicht zu beanstandende Einschätzung der Betriebsparteien zugrunde, dass Arbeitnehmer, die voraussichtlich im Anschluss an die Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses und eine vorübergehende, durch den Anspruch auf Arbeitslosengeld in ihren finanziellen Auswirkungen abgemilderte Zeit der Arbeitslosigkeit vorgezogene Altersrente in Anspruch nehmen können, in der Regel deutlich geringere wirtschaftliche Nachteile als jüngere Arbeitnehmer zu erwarten haben, für welche die Möglichkeit der Inanspruchnahme vorgezogener Altersrente nicht besteht (vgl. BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 38, AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 197 = EzA BetrVG 2001 § 112 Nr. 29).

    Es handelt sich dabei aber um eine der "Härten", die mit Stichtagsregelungen regelmäßig verbunden und im Interesse der Rechtssicherheit hinzunehmen sind (ebenso zu einer Grenze von 58 Jahren BAG 30. September 2008 - 1 AZR 684/07 - Rn. 39, aaO.; zu einer Grenze von 62 Lebensjahren BAG 20. Januar 2009 - 1 AZR 740/07 - Rn. 17, DB 2009, 1023 = NZA 2009, 495).

  • LAG Düsseldorf, 16.09.2011 - 6 Sa 613/11

    Sozialplanabfindung für rentennahe Jahrgänge; Zahlungsklage des Arbeitnehmers bei

    Die damit verbundenen Härten müssen im Interesse der Rechtssicherheit hingenommen werden, wenn sich die Wahl des Zeitpunkts am gegebenen Sachverhalt orientiert und somit sachlich vertretbar ist und das auch auf die zwischen den Gruppen gezogenen Grenzen zutrifft (BAG v. 26.05.2009 a.a.O.; BAG v. 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - AP Nr. 197 zu § 112 BetrVG 197, Rn. 29).

    Die mit dem Stichtag verbundene Folge, dass ein unmittelbar vor der Vollendung des 58. Lebensjahres stehender Arbeitnehmer unter Umständen eine höhere Abfindung erhält als derjenige, der dieses gerade vollendet hat, ist eine der Härten, die mit Stichtagsregelungen üblicherweise verbunden und im Interesse der Rechtssicherheit hinzunehmen sind (vgl. BAG v. 26.05.2009 a.a.O., Rn. 17; explizit zu einer Grenze von 58 Jahren: BAG v. 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - AP Nr. 197 zu § 112 BetrVG 197, Rn. 39).

  • LAG Düsseldorf, 21.12.2009 - 16 Sa 577/09

    Ausschluss von Beziehern einer Erwerbsminderungsrente oder Betriebsrente von

    Insofern kommt dem Sozialplan eine Ausgleichs- und Überbrückungsfunktion zu (BAG v. 26.05.2009 - 1 AZR 198/08 - NZA 2009, 849; BAG v. 11.11.2008 - 1 AZR 475/07 - NZA 2009, 210; BAG v. 30.09.2008 - 1 AZR 684/07 - NZA 2009, 386; BAG v. 13.03.2007 - 1 AZR 262/06 - AP Nr. 183 zu § 112 BetrVG).
  • LAG Düsseldorf, 20.10.2014 - 9 Sa 97/14

    Auslegung eines Sozialplanes; Begriff des Bruttogehaltes

    Insofern kommt dem Sozialplan eine Ausgleichs- und Überbrückungsfunktion zu (BAG v. 26.05.2009 - 1 AZR 198/08, NZA 2009, 849; BAG v. 11.11.2008 - 1 AZR 475/07, NZA 2009, 210; BAG v. 30.09.2008 - 1 AZR 684/07, NZA 2009, 386; BAG v. 13.03.2007 - 1 AZR 262/06, AP Nr. 183 zu § 112 BetrVG).
  • LAG Hamm, 12.07.2019 - 1 Sa 1018/18

    Rückforderung von Fort- und Ausbildungskosten, erfolglose Prüfung, Plagiat,

  • LAG Rheinland-Pfalz, 02.12.2014 - 7 Sa 466/14

    Sozialplanabfindung - Sonderprämie für Klageverzicht - beurlaubter Beamter -

  • LAG Sachsen-Anhalt, 19.11.2014 - 5 Sa 10/13

    Jubiläumszuwendung, allgemeiner Gleichbehandlungsgrundsatz und

  • LAG Baden-Württemberg, 07.12.2012 - 12 Sa 119/12

    Sozialplan - Geltungsbereich - befristet Beschäftigte - Treueprämie

  • ArbG Dortmund, 22.02.2011 - 5 Ca 3925/10

    Zahlung einer Sozialplanabfindung bei Erfüllen der Voraussetzungen für die

  • LAG Köln, 26.03.2014 - 11 Sa 845/13

    Sonderzuwendung; Gleichbehandlungsgrundsatz

  • LAG Sachsen, 19.08.2010 - 6 Sa 31/09

    Benachteiligung wegen des Alters durch Beschränkung von Versorgungsleistungen

  • LAG Baden-Württemberg, 19.02.2014 - 13 Sa 61/13

    Anspruch auf Zahlung einer Sozialplanabfindung nach Eigenkündigung

  • LAG Rheinland-Pfalz, 10.03.2011 - 10 Sa 547/10

    Sozialplan - Ungleichbehandlung wegen des Alters - geringere Abfindung für

  • LAG Niedersachsen, 29.09.2011 - 7 Sa 323/11

    Sozialplanabfindung; Altersdiskriminierung; Verteilungsgerechtigkeit;

  • LAG Hamm, 11.11.2015 - 2 Sa 752/15

    Sozialplanansprüche; Gleichbehandlungsgrundsatz; Ablehnung des sofortigen

  • LAG Baden-Württemberg, 24.02.2012 - 12 Sa 51/10

    Sozialplanabfindung bei vorzeitiger Altersrente - Schwerbehinderung

  • LAG Hamm, 11.11.2015 - 2 Sa 753/15

    Sozialplanansprüche; Gleichbehandlungsgrundsatz; Ablehnung des sofortigen

  • LAG München, 10.02.2011 - 2 Sa 763/10

    Bonus

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht