Rechtsprechung
   BAG, 31.08.1978 - 3 AZR 313/77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1978,548
BAG, 31.08.1978 - 3 AZR 313/77 (https://dejure.org/1978,548)
BAG, Entscheidung vom 31.08.1978 - 3 AZR 313/77 (https://dejure.org/1978,548)
BAG, Entscheidung vom 31. August 1978 - 3 AZR 313/77 (https://dejure.org/1978,548)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,548) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Versorgungsordnung - Grundsatz der GLeichberechtigung - Eintrittsalter - Ruhegeld - Dienstzeit - Rente

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 31, 67
  • NJW 1979, 2223 (Ls.)
  • MDR 1979, 523
  • VersR 1979, 555
  • DB 1979, 553
  • AP BetrAVG § 1 Gleichberechtigung Nr. 1
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)

  • BAG, 06.04.1982 - 3 AZR 134/79

    Versorgungsordnung - Teilzeitbeschäftigung - Versorgungsleistung - Ausschluß -

    Dieser Grundsatz hat auch für Leistungen der betrieblichen Altersversorgung große Bedeutung (BAG 2 6, 178 [ 1 8 3 f . 3 = AP Nr. 165 zu § 242 BGB Ruhegehalt; BAG 3 1, 6 7 C70, 71 f.l = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung [zu I und III der Gründe]).

    Die biologischei und funktionalen Unterschiede der Geschlechter sind nach dem Willen der Verfassung grundsätzlich unbeachtlich, solange sie nicht unterschiedliche Regelungen geradezu gebieten (BVerfGE 10, 59 f-, 72; BAG 11, 338 [344] = AP Nr. 69 zu Art. 3 GG [Bl. 4 Abs. 1]; BAG 31, 67 [72] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung [zu III 2 a der Gründe]).

    71 f.l = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung [zu I und III.

    1]; BAG 31, 67 [72] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichbe.

  • BAG, 14.10.1986 - 3 AZR 66/83

    Mittelbare Diskriminierung durch Versorgungsordnung

    Das folgt aus dem Schutzzweck der in das Vertragsrecht eingreifenden Normen (vgl. für viele BAGE 31, 67, 75 [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 3 a der Gründe; BAG Urteil vom 4. Oktober 1978 - 5 AZR 886/77 -, AP Nr. 11 zu § 611 BGB Anwesenheitsprämie, zu 4 der Gründe; Wiedemann/Stumpf, TVG, 5. Aufl., § 4 Rz 202; alle mit weiteren Nachweisen).
  • BAG, 20.11.1990 - 3 AZR 613/89

    Mittelbare Diskriminierung durch Versorgungsordnung

    § 139 BGB ist nicht anwendbar, wenn ein Teil eines Rechtsgeschäftes wegen Verstoßes gegen Arbeitnehmerschutzvorschriften nichtig ist (vgl. BAGE 31, 67, 75 = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 3 a der Gründe; BAG Urteil vom 4. Oktober 1978 - 5 AZR 886/77 - AP Nr. 11 zu § 611 BGB Anwesenheitsprämie, zu 4 der Gründe; BAGE 53, 161, 174 = AP, a.a.O., zu III 1 a der Gründe; Urteil vom 23. Januar 1990 - 3 AZR 58/88 a.a.O., zu B III 1 der Gründe; EuGH Urteil vom 27. Juni 1990 - Rs C-33/89 - DB 1991, 100; Wiedemann/Stumpf, TVG, 5. Aufl., § 4 Rz 202).
  • BAG, 12.11.1985 - 3 AZR 606/83

    Versorgungszusage - Feste Altersgrenze - Versorgungsordnung - Frauen - 60.

    Die den weiblichen Arbeitnehmern offenstehende Möglichkeit genügt, um einen Verstoß gegen den Gleichberechtigungsgrundsatz auszuschließen (vgl. dazu BAGE 31, 67, 74 [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 2 c der Gründe).

    Maßgebend ist nicht die rechtstechnische Anknüpfung; allein entscheidend sind Zweck und Wirkung einer kollektiven Regelung (BAGE 31, 67, 73 f. [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 2 b und c der Gründe; a. A. der Vierte Senat in seinem Urteil vom 6. Februar 1985 - 4 AZR 275/83 -, BAGE 48, 65, der die Divergenz zum Dritten Senat übersehen, jedenfalls nicht kenntlich gemacht hat).

  • BAG, 19.04.2005 - 3 AZR 469/04

    Betriebliche Altersversorgung: Wartezeit, Unverfallbarkeitsfristen,

    Eine solche Abgrenzung des begünstigten Personenkreises nach dem Lebensalter ist nicht willkürlich (31. August 1978 - 3 AZR 313/77 - BAGE 31, 67, 70, zu II 1 der Gründe; 14. Januar 1986 - 3 AZR 456/84 - BAGE 50, 356, 359 f., zu II 1 der Gründe).
  • BAG, 09.09.1981 - 5 AZR 1182/79

    Lohngleichheit - Benachteiligungsverbot

    Auch der Dritte Senat verlangt, daß der Arbeitgeber darlegt, weshalb die tatsächlichen Gegebenheiten eine unterschiedliche Regelung rechtfertigen (AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung [zu III 2 a der Gründe], auch zum Abdruck in der Amtlichen Sammlung bestimmt).

    Das folgt aus dem Schutzzweck der in das Vertragsrecht eingreifenden Normen (so der erkennende Senat in AP Nr. 39 und 44 zu § 242 BGB Gleichbehandlung; ferner BAG AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung mit weiteren Nachweisen).

  • BAG, 24.10.1989 - 8 AZR 5/89

    Teilzeitbeschäftigte: Gleichbehandlung bei Urlaubsentgelt

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zur Verletzung des Gleichbehandlungsgrundsatzes ist § 139 BGB, wonach die Teilnichtigkeit eines Rechtsgeschäfts in aller Regel zu seiner völligen Nichtigkeit führt, dann nicht anwendbar, wenn es sich um Arbeitnehmerschutzvorschriften handelt (vgl. BAGE 31, 67, 75 [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 3 der Gründe; BAG Urteil vom 4. Oktober 1978 - 5 AZR 886/77 - AP Nr. 11 zu § 611 BGB Anwesenheitsprämie, zu 4 der Gründe; BAGE 53, 161, 174 [BAG 09.10.1986 - 2 AZR 650/85] = AP Nr. 11 zu Art. 119 EWG-Vertrag; Wiedemann/Stumpf, TVG, 5. Aufl., § 4 Rz 202).
  • BAG, 14.01.1986 - 3 AZR 456/84

    Versorgungsregelung - Betriebsrente - Höchsteintrittsalter - Bedingung

    Eine Abgrenzung des begünstigten Personenkreises nach dem Lebensalter ist nicht willkürlich (vgl. BAGE 31, 67, 70 [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu II 1 der Gründe).
  • BAG, 23.01.1990 - 3 AZR 58/88

    Mittelbare Diskriminierung in der Altersversorgung

    Nach ständiger Rechtsprechung und Lehre ist § 139 BGB, wonach die Teilnichtigkeit eines Rechtsgeschäftes in aller Regel zu seiner völligen Nichtigkeit führt, dann nicht anwendbar, wenn es sich um Arbeitnehmerschutzvorschriften handelt (vgl. BAGE 31, 67, 75 = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 3 der Gründe; BAG Urteil vom 4. Oktober 1978 - 5 AZR 886/77 - AP Nr. 11 zu § 611 BGB Anwesenheitsprämie, zu 4 der Gründe; BAGE 53, 161, 174 = AP Nr. 11 zu Art. 119 EWG-Vertrag; Wiedemann/Stumpf, TVG, 5. Aufl., § 4 Rz 202).
  • BAG, 14.03.1989 - 3 AZR 490/87

    Mittelbare Frauendiskriminierung in der Altersversorgung

    Nach ständiger Rechtsprechung und Lehre ist § 139 BGB, wonach die Teilnichtigkeit eines Rechtsgeschäftes in aller Regel zu seiner völligen Nichtigkeit führt, dann nicht anwendbar, wenn es sich um Arbeitnehmerschutzvorschriften handelt (vgl. BAGE 31, 67, 75 [BAG 31.08.1978 - 3 AZR 313/77] = AP Nr. 1 zu § 1 BetrAVG Gleichberechtigung, zu III 3 der Gründe; BAG Urteil vom 4. Oktober 1978 - 5 AZR 886/77 - AP Nr. 11 zu § 611 BGB Anwesenheitsprämie, zu 4 der Gründe; BAGE 53, 161, 174 [BAG 09.10.1986 - 2 AZR 650/85] = AP Nr. 11 zu Art. 119 EWG-Vertrag; Wiedemann/Stumpf, TVG, 5. Aufl., § 4 Rz 202).
  • BAG, 12.12.1989 - 3 AZR 540/88

    Insolvenzsicherung

  • LAG Hamm, 12.02.1993 - 10 Sa 1337/92

    Teilzeit; Zusatzversorgung; Gleichbehandlungsgrundsatz

  • BAG, 14.10.1986 - 3 AZR 37/84

    Ausschluß der Teilzeitbeschäftigten von der betrieblichen Altersversorgung als

  • BAG, 24.10.1989 - 8 AZR 6/89

    Teilzeitbeschäftigte: Gleichbehandlung bei Urlaubsentgelt

  • LSG Baden-Württemberg, 17.12.2009 - L 7 AL 3936/07

    Altersteilzeitarbeit - Erstattung von Aufstockungsbeträgen an den Arbeitgeber -

  • BAG, 24.10.1989 - 8 AZR 539/88

    Berechnung des Urlaubsentgelts - Der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz

  • BAG, 14.10.1986 - 3 AZR 257/83

    Mittelbare Diskriminierung Teilzeitbeschäftigter durch Ausschluss von einer

  • BAG, 26.10.1978 - 3 AZR 338/78

    Bezahlter Hausarbeitstag - Verheiratete berufstätige Frau - Hilfe im Haushalt -

  • BAG, 25.08.1987 - 3 AZR 775/85

    Voraussetzungen der Gewährung einer Versorgungszusage bei der betrieblichen

  • LAG Baden-Württemberg, 24.09.2012 - 9 Sa 48/12

    Betriebliche Altersversorgung - Höchstaltersgrenzen - Altersdiskriminierung -

  • BAG, 24.10.1989 - 8 AZR 523/88

    Fehlerhafte Berechnung des Urlaubsentgelts für den gesetzlichen Mindesturlaub

  • BAG, 24.10.1989 - 8 AZR 602/88

    Berechnung des Urlaubsentgelts - Der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz

  • BAG, 14.10.1986 - 3 AZR 168/81

    Streitigkeit über das Bestehen einer betrieblichen Erwerbsunfähigkeitsrente -

  • BAG, 07.11.1984 - 5 AZR 278/83
  • BAG, 07.11.1984 - 5 AZR 280/83
  • BAG, 07.11.1984 - 5 AZR 281/83
  • BAG, 07.11.1984 - 5 AZR 279/83
  • BAG, 30.10.1980 - 3 AZR 1177/78

    Versorgungsanstalt - Deutsche Bundespost - Versorgungsbezüge - Verwendung im

  • LAG Hamm, 28.02.1991 - 4 (9) Sa 903/90

    Betriebliche Altersversorgung; Anwartschaft; Versorgungsfall; Betriebsrente;

  • LAG Hamm, 08.11.1988 - 6 Sa 531/88

    Altersruhegeld; Vorzeitiger Eintritt des Versorgungsfalls; Eintritt des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht