Rechtsprechung
   LAG Köln, 14.09.2001 - 13 Ta 214/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,4623
LAG Köln, 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 (https://dejure.org/2001,4623)
LAG Köln, Entscheidung vom 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 (https://dejure.org/2001,4623)
LAG Köln, Entscheidung vom 14. September 2001 - 13 Ta 214/01 (https://dejure.org/2001,4623)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,4623) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Streitwert für eine Kündigungsschuzklage und hilfsweise Klage auf Zahlung einer Abfindung als Nachteilsausgleich; Maßgeblichkeit der Wertfestsetzung für die Gerichtsgebühren auch für die Anwaltsgebühren; Abfindungsanspruch als eigener Streitgegenstand

  • Anwaltsblatt

    § 12 ArbGG, § 8 BRAGebO, § 113 BetrVG, § 12 GKG 2004, § 3 ZPO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Streitwert; Anwaltsgebühren; Nachteilsausgleich; Abfindung; Kündigungsschutzantrag; Hilfsantrag

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2002, 185
  • NZA-RR 2002, 437
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BGH, 14.12.2017 - IX ZR 243/16

    Rechtsanwaltsgebühr: Gegenstandswert für die Verfahrensgebühr bei zunächst

    Die Wertfestsetzung richtet sich nach der auftragsgemäß erbrachten anwaltlichen Leistung (vgl. LAG Hamm, MDR 1989, 852; LAG Köln, AnwBl 2002, 185).
  • BGH, 25.09.2008 - VII ZB 99/07

    Berücksichtigung einer nicht beschiedenen Hilfsaufrechnung bei der

    aa) Einerseits wird vertreten, der Wert der nicht beschiedenen Hilfsaufrechnung müsse zum Wert der Klageforderung hinzugerechnet werden (LG Hamburg, MDR 1966, 853; LAG Hamm, MDR 1989, 852; LAG Köln, AnwBl 2002, 185; LAG Nürnberg, MDR 2005, 120; VGH Baden-Württemberg, AGS 2008, 138; E. Schneider in: Anwaltkommentar BRAGO, § 10, Rdn. 14 und 17; Müller-Rabe in: Gerold/Schmidt, RVG, 18. Aufl. 2008, VV 3100 Rdn. 132; Kroiß in: Mayer/Kroiß, RVG, 2. Aufl., § 33 Rdn. 6; Rohn in: Mayer/Kroiß, RVG, 2. Aufl., Anh. II Rdn. 24; Hansens, Anmerkung zu VGH Baden-Württemberg, RVGReport 2008, 154 f.).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.12.2007 - 11 S 2402/07

    Gesonderter Gegenstandswert für erledigten Hilfsantrag

    Eine solche Übereinstimmung ist hier jedoch aufgrund der fehlenden Berücksichtigung des durch die anwaltliche Tätigkeit im Verfahren erledigten und nur hilfsweise beantragten Befristungsbegehrens gerade nicht gegeben (vgl. LAG Köln, Beschluss vom 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 -, NZA-RR 2002, 437).
  • LAG Hamburg, 19.09.2003 - 4 Ta 16/03

    Streitwertbestimmung im Kündigungsschutzverfahren bei auf gesonderter

    »Gesonderte Bewertung einer hilfsweise begehrten Abfindung neben dem Streitwert einer Kündigungsschutzklage, wenn die Abfindung nicht auf § 9 KSchG , sondern einer eigenen Anspruchsgrundlage (§ 113 BetrVG , TV, BV) beruht (mit LAG Köln, Beschluss vom 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 = AnwBl 2002, 185).«.

    Damit kommt nicht § 12 Abs. 7 Satz 1 ArbGG , auch nicht analog, zur Anwendung, sondern es ist eine Streitwertaddition geboten (vgl. nur Germelmann/Matthes/Prütting/Müller-Glöge, ArbGG , 4. Aufl. § 12 Rz 116; GK-ArbGG/Wenzel, 2002, § 12 Rz 103b, jeweils mit zahlreicher Rechtsprechung, vgl. auszugsweise nur LAG Hamburg, Beschluss vom 15.02.1984 - 2. Ta 3/84, AnwBl 1984, 315; vgl. zuletzt auch LAG Köln, Beschluss vom 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 - AnwBl 2002, 185).

  • LAG Nürnberg, 13.03.2008 - 6 Ta 57/08

    Streitwert - uneigentlicher Hilfsantrag

    Dies hat es bezüglich der bis 30.06.2004 geltenden Rechtslage gerechtfertigt, auch die unechte Hilfsanträge betreffende anwaltliche Tätigkeit im Gerichtsverfahren gebührenmäßig zu berücksichtigen (so überzeugend ArbG Nürnberg vom 09.12.2003, 3 Ca 8930/02 A, bestätigt durch LAG Nürnberg vom 30.09.2004, 6 Ta 27/04, zitiert nach juris; auch LAG Köln vom 14.09.2001, 13 Ta 214/01; LAG Hamm vom 28.06.2002, 9 Ta 243/02; LAG Berlin vom 09.03.2004, 17 Ta 6010/04, NZA-RR 2004, 492; Hartmann, Kostengesetze, 33. Aufl. 2004, § 19 GKG Rn. 33; a.A. etwa LAG Schleswig-Holstein vom 14.01.2003, 2 Ta 224/02; LAG Baden-Württemberg vom 10.11.2003, 3 Ta 153/03 und vom 04.02.2004, 3 Ta 7/04, zitiert nach juris).
  • LAG Nürnberg, 30.09.2004 - 6 Ta 27/04

    Kosten - Hilfsanträge - Berücksichtigung für Rechtsanwaltsgebühren

    Dies rechtfertigt es, auch die Tätigkeit bezüglich von Hilfsanträgen gebührenmäßig zu berücksichtigen (so auch LAG Köln vom 14.09.2001, 13 Ta 214/01; LAG Hamm vom 28.06.2002, 9 Ta 243/02; LAG Berlin vom 09.03.2004, 17 Ta 6010/04, NZA-RR 2004, 492; Hartmann, Kostengesetze, 33. Aufl. 2004, § 19 GKG Rn. 33; a.A. LAG Schleswig-Holstein vom 14.01.2003, 2 Ta 224/02; LAG Baden-Württemberg vom 10.11.2003, 3 Ta 153/03 und vom 04.02.2004, 3 Ta 7/04, zitiert nach juris).
  • LAG Hamm, 12.07.2006 - 10 Ta 384/06

    Gegenstandswert im Beschlussverfahren; einstweilige Verfügung auf Zulassung einer

    Die Wertfestsetzung muss sich vorliegend vielmehr an der tatsächlich erbrachten anwaltlichen Leistung orientieren (vgl. LAG Hamm, Beschluss vom 28.07.1988 - LAGE GKG § 19 Nr. 4; LAG Köln, Beschluss vom 14.09.2001 - AnwBl 2002, 185; LAG Berlin, Beschluss vom 09.03.2004 - NZA-RR 2004, 492; Wenzel, a.a.O., § 12 Rz. 477, 447; 186; Gerold/Schmidt/Müller-Rabe, RVG, 17. Aufl., VV 3100 Rz. 129 m.w.N.).
  • OLG Karlsruhe, 20.03.2007 - 7 W 1/07

    Rechtsanwaltsgebühr bei Nichtvornahme einer Zusammenzurechnung von Klage und

    Es wird zwar in der Rechtssprechung (allerdings soweit ersichtlich nur der Arbeitsgerichte: LAG Köln, NZA-RR 2002, 437 = AnwBlatt 2002, 185; LAG Nürnberg, MDR 2005, 120 m.w.N.) die Ansicht vertreten, dies sei nicht gerechtfertigt, weil die Anwälte im Fall von Hilfsanträgen gleichfalls tätig geworden seien, sodass diese Tätigkeit bei der Bemessung der Gebühren (auch soweit sie nicht zur Entstehung einer Gerichtsgebühr geführt habe) mit einer besonderen Streitwertfestsetzung nach (heute) § 33 RVG berücksichtigt werden müsse.
  • LAG Rheinland-Pfalz, 21.01.2008 - 1 Ta 284/07

    Gegenstandswert - gesonderte Bewertung von Haupt- und Hilfsantrag - Deckelung bei

    Hierzu berufen sich die Beschwerdeführer auf eine Entscheidung des LAG Köln vom 14.09.2001 - 13 Ta 214/01.
  • LAG Hamm, 02.08.2010 - 10 Ta 269/10

    Gegenstandswert für Beschlussverfahren um Eilantrag zur Unterlassung von

    Hat sich ein Anwalt neben einem Hauptantrag auch mit der Begründung für einen gestellten Hilfsantrag zu befassen, ist es geboten, auch diesen streitwertmäßig gesondert zu berücksichtigen (LAG Hamm 28.07.1988 - 8 Ta 122/88 - LAGE GKG § 19 Nr. 4; LAG Köln 14.09.2001 - 13 Ta 214/01 - AnwBl 2002, 185 - LAG Berlin 09.03.2004 - 17 Ta 6010/04 - NZA-RR 2004, 492; LAG Hamm 21.08.2009 - 13 Ta 84/09 - GK/Schleusener, a.a.O., § 12 Rn. 167, 433, 463 m.w.N.).
  • LAG Berlin, 03.03.2004 - 17 Ta 6138/03

    Bewertung eines Hilfsantrags

  • LAG Hamm, 09.05.2008 - 13 Ta 86/08

    Gegenstandswert; Beschlussverfahren; Hauptantrag; Hilfsantrag; Zustimmung;

  • ArbG Nürnberg, 27.02.2004 - 3 Ca 9457/03

    Vergleich - Zusammenrechnung von Haupt- und Hilfsanträgen - bestätigt durch LAG

  • LAG Sachsen, 23.06.2003 - 4 Ta 31/03

    Anspruch auf Nachteilsausgleich gemäß § 113 BetrVG ist mit 1/4 Bruttomonatsgehalt

  • LG Heidelberg, 19.01.2017 - 4 O 89/16

    Streitwertfestsetzung: Streitwertaddition bei wirtschaftlicher Identität der

  • LAG Berlin-Brandenburg, 29.03.2011 - 17 Ta 6029/11

    Gegenstandswert für Hilfsantrag

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht