Weitere Entscheidung unten: BGH, 27.07.2006

Rechtsprechung
   OLG München, 19.07.2006 - 10 U 2476/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2491
OLG München, 19.07.2006 - 10 U 2476/06 (https://dejure.org/2006,2491)
OLG München, Entscheidung vom 19.07.2006 - 10 U 2476/06 (https://dejure.org/2006,2491)
OLG München, Entscheidung vom 19. Juli 2006 - 10 U 2476/06 (https://dejure.org/2006,2491)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2491) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis

    ZPO § 139 I 2; ; ZPO § 264 Nr. 3; ; ZPO § 522 Abs. 2 Nr. 1; ; ZPO § 522 II 3; ; BGB § 249 I; ; BGB § 249 II 1; ; RVG § 8 I 1; ; RVG § 10 I; ; RVG § 10 III

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zum Anspruch auf Ersatz vorgerichtlicher Rechtsanwaltskosten im Schadenersatzprozess gegen Unfallverursacher

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Verkehrsunfallschadenregulierung - 1,3 Geschäftsgebühr

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anscheinsbeweis bei Verkehrsunfällen; Typizität eines Geschehensablaufes; Ersetzen von adäquat verursachten Rechtsverfolgungskosten; Bemessung der Höhe einer anzusetzenden Rechtsanwaltsgebühr

  • lawgistic.de (Kurzmitteilung/Auszüge)

    Nr. 2300 VV RVG, § 14 RVG
    Höhe der Geschäftsgebühr bei Verkehrsunfallschadenregulierung: durchschnittliche Angelegenheit - auch bei einem einfachen Regulierungsangelegenheiten ist die 1,3fache Regelgebühr angemessen.

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Verkehrsunfallschadenregulierung - OLG München billigt 1,3 Geschäftsgebühr für einfache Regulierungssachen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2007, 211
  • VersR 2007, 267
  • AnwBl 2006, 768
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (45)

  • LG Oldenburg, 01.09.2016 - 16 O 790/16

    Kaufsache mangelhaft: Wann ist ein Rücktritt wegen Unerheblichkeit

    Die Vorlage einer Rechnung nach § 10 RVG war nicht erforderlich, weil diese nur Anwendung findet, wenn der Rechtsanwalt gegen seinen Mandanten Gebühren gelten machen möchte (OLG München NZV 2007, 211).
  • OLG München, 26.02.2016 - 10 U 579/15

    Erstattungsfähigkeit von Kfz-Sachverständigenkosten nach Verkehrsunfall

    Die vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten können wie bereits angefallene Sachverständigenkosten oder geschätzte Reparaturkosten im Schadensersatzprozess neben der Hauptsache geltend gemacht werden (BGH VersR 2007, 265; Senat AnwBl. 2006, 768 f., st. Rspr., vgl. etwa Urt. v. 21.6.2013 - 10 U 1206/13 [juris Rz. 9]).
  • OLG München, 21.03.2014 - 10 U 3341/13

    Höhe des Schmerzensgeldes bei HWS-Syndrom mit lang anhaltender Schmerzsymptomatik

    Die Rechtsanwaltskosten können wie bereits angefallene Sachverständigenkosten oder geschätzte Reparaturkosten im Schadensersatzprozess geltend gemacht werden (Senat AnwBl 2006, 768 f. = VersR 2007, 267 [OLG München 19.07.2006 - 10 U 2476/06]; Urt. v. 13.11.2009 - 10 U 3258/09; v. 13.08.2010 - 10 U 3928/09; v. 21.06.2013 - 10 U 1206/13; i. Erg.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 27.07.2006 - IX ZB 243/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,937
BGH, 27.07.2006 - IX ZB 243/05 (https://dejure.org/2006,937)
BGH, Entscheidung vom 27.07.2006 - IX ZB 243/05 (https://dejure.org/2006,937)
BGH, Entscheidung vom 27. Juli 2006 - IX ZB 243/05 (https://dejure.org/2006,937)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,937) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (16)

  • IWW
  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigung von Bemühungen zur Klärung des kapitalersetzenden Charakters einer Nutzungsüberlassung bei der Festsetzung eines Zuschlags zur Regelvergütung eines vorläufigen Insolvenzverwalters

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Vergütungszuschlag für den vorläufigen Insolvenzverwalter bei Bemühungen zur Klärung des kapitalersetzenden Charakters einer Nutzungsüberlassung

  • Deutsche Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (Volltext/Leitsatz/Auszüge)

    Vergütungszuschlag für vorläufigen Insolvenzverwalter

  • zvi-online.de

    InsVV § 11 Abs. 1 Satz 2
    Vergütungszuschlag für den vorläufigen Insolvenzverwalter bei Bemühungen zur Klärung des kapitalersetzenden Charakters einer Nutzungsüberlassung

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Frage, ob der vorläufige Insolvenzverwalter einen Zuschlag zur Regelvergütung verdient hat, der sich um die Klärung des kapitalersetzenden Charakters der Nutzungsüberlassung des angepachteten Betriebsgrundstücks bemüht hat

  • Anwaltsblatt

    § 11 InsVV
    Zuschlag für vorläufigen Insolvenzverwalter

  • Judicialis

    InsVV § 11 Abs. 1 Satz 2

  • rechtsportal.de

    InsVV § 11 Abs. 1 S. 2
    Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters bei Prüfung des kapitalersetzenden Charakters der Nutzungsüberlassung des Betriebsgrundstücks

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Zuschlag zur Regelvergütung bei vorläufigem Insolvenzverwalter

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2006, 1739
  • MDR 2007, 298
  • NZI 2006, 581
  • NZI 2007, 17
  • WM 2006, 1860
  • BB 2006, 2042
  • AnwBl 2006, 768
  • Rpfleger 2006, 622
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 11.03.2010 - IX ZB 128/07

    Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters: Berechnungsgrundlage für den

    Entgegen der Rechtsbeschwerdebegründung ist auch nicht ersichtlich, dass das Beschwerdegericht von den Grundsätzen des Senatsbeschlusses vom 27. Juli 2006 (IX ZB 243/05, ZIP 2006, 1739 f Rn. 8) abgewichen wäre.

    Das Beschwerdegericht war nicht verpflichtet, näher auszuführen, inwieweit sich seine Berücksichtigung der kapitalersetzenden Nutzungsüberlassung mit der bereits in der Beschwerdeinstanz von dem weiteren Beteiligten angeführten Senatsentscheidung vom 27. Juli 2006 (aaO) deckte.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht