Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 29.01.2001 - 18 B 116/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,4482
OVG Nordrhein-Westfalen, 29.01.2001 - 18 B 116/01 (https://dejure.org/2001,4482)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29.01.2001 - 18 B 116/01 (https://dejure.org/2001,4482)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 29. Januar 2001 - 18 B 116/01 (https://dejure.org/2001,4482)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,4482) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Sonstiges

  • EU-Kommission PDF (Verfahrensmitteilung)

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer, Außenbeziehungen, Assoziierung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2001, 101
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • VG Düsseldorf, 20.06.2002 - 24 K 3897/01

    Ausweisung eines türkischen Staatsangehörigen wegen Handeltreibens mit

    vgl. Beschluss vom 29. Januar 2001 - 18 B 116/01 -.

    - 18 B 116/01 - in NVwZ 2001, 101;.

  • VG Düsseldorf, 23.08.2001 - 24 L 1412/01

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Ausweisung eines im Bundesgebiet mehrfach

    Beschluss des Gerichts vom 3. Januar 2001 - 24 L 3738/00 - ; bestätigt durch OVG NRW Beschluss vom 29.1.2001 - 18 B 116/01 -.

    Schließlich steht der Anwendung des vorliegend einschlägigen Ausweisungstatbestands § 47 Abs. 1 AuslG gegenüber Assoziationsberechtigten nach der ständigen Rechtsprechung des OVG NRW nicht die Vorschrift des Art. 13 ARB 1/80 entgegen, vgl. OVG NRW Beschluss vom 29.1.2001 - 18 B 116/01 -, Beschluss vom 2.4.2001 - 18 A 1257/00 -;.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.04.2001 - 18 A 1257/00

    Rechtmäßigkeit der Ausweisung eines Ausländers; Ausweisung aus schwerwiegenden

    vgl. Senatsbeschluss vom 29. Januar 2001 - 18 B 116/01 -, zur Veröffentlichung bestimmt.
  • VG Düsseldorf, 19.01.2016 - 27 K 2552/14

    Ausweisung; türkisch; Assoziation; Bleibeinteresse; Abwägung; gebunden; Ermessen;

    Abgesehen davon spricht einiges dafür, dass Art. 13 ARB der gebundenen Entscheidung über die Ausweisung des Klägers nach § 53 Abs. 1 und 3 AufenthG auch deswegen nicht entgegenstehen dürfte, weil auch diese Vorschrift als Teil des 1. Abschnitts des Kapitels II des Assoziationsratsbeschlusses gemäß Art. 14 ARB ausdrücklich unter dem Vorbehalt der Beschränkungen gilt, die aus Gründen der öffentlichen Ordnung, Sicherheit und Gesundheit gerechtfertigt sind, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 29. Januar 2001 - 18 B 116/01 -, juris (Rn. 15 ff.); Armbruster, HTK-AuslR, ARB 1/80 Art. 13 10/2015 Nr. 4, und der Kläger die sich nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes daraus ergebenden Voraussetzungen für eine Ausweisung Assoziationsberechtigter, vgl. EuGH, Urteil vom 8. Dezember 2011 - C-371/08 -, juris (Rn. 79 ff.), die der Gesetzgeber in § 53 Abs. 3 AufenthG im Wesentlichen übernommen hat, nach obigen Ausführungen erfüllt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2005 - 18 A 4656/02

    Verwaltungsprozessrecht: Ernstliche Zweifel an der Richtigkeit des

    Dies ist auch in der Rechtsprechung des erkennenden Oberverwaltungsgerichts - vgl. den Senatsbeschluss vom 7. August 2001 - 18 A 2065/96 -, im Anschluss an die Senatsbeschlüsse vom 29. Januar 2001 - 18 B 116/01 -, AuAS 2001, 137 = NVwZ-Beil.
  • VG Sigmaringen, 12.03.2004 - 7 K 2007/03

    Ausweisung eines türkischen Staatsangehörigen auf Grund eines Regelfalls nach dem

    Zwar sind nach h. M. - wie bei freizügigkeitsberechtigten Unionsbürgern - die Vorschriften in § 47 AuslG über die Ist- und Regel-Ausweisung grundsätzlich auch auf türkische Staatsangehörige anwendbar (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil v. 15.05.2002 - 11 S 255/02 - VBlBW 2002, 394 und  OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss v. 29.01.2001 - 18 B 116/01 - NVwZ Beilage 2001, 101), jedoch hat das Gericht für den vorliegenden Fall zu beachten, dass diese Auffassung nicht unumstritten ist (vgl. die EG-Kommission in einem Vertragsverletzungsverfahren gegen die BRD - Pressemitteilung v. 08.10.2001 in InfAuslR 2001, 509 - und die Ausführungen des Generalanwalts beim EuGH zum Vorlagebeschluss des VG Stuttgart, Beschluss v. 04.12.2001 - 6 K 4553/00 -).
  • VG Sigmaringen, 22.05.2001 - 4 K 2634/00

    Ausweisung türkischer Straftäter

    Bei der Anwendung von Art. 13 ARB 1/80 auf dem Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienende Maßnahmen stände die Vorschrift insoweit unter dem Einschränkungsvorbehalt des Art. 14 ARB 1/80 (OVG Münster, Beschluss vom 29. Januar 2001, 18 B 116/01; VG Augsburg, Entscheidung vom 10. Oktober 2000, Au 1 K 00.196).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2002 - 18 A 4818/00

    Verfügung einer Ausweisung aus spezialpräventiven Gründen wegen Vorliegens der

  • VG Düsseldorf, 18.07.2005 - 24 L 1042/05

    Ausweisung, Rücknahme, Niederlassungserlaubnis, Nachträgliche Befristung,

  • VG Düsseldorf, 12.03.2008 - 24 K 6181/07

    Örtliche Zuständigkeit hinsichtlich der Befristung einer Ausweisung oder

  • VG Düsseldorf, 17.11.2004 - 24 L 2438/04

    D (A), Aufenthaltserlaubnis, Rücknahme, Zuständigkeit, Örtliche Zuständigkeit,

  • VG Düsseldorf, 17.06.2004 - 24 K 7466/02

    D (A), Türken, Assoziationsberechtigte, Freizügigkeit, Unionsbürger, Ausweisung,

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2001 - 17 B 286/01

    Niederlassungsfreiheit und freier Dienstleistungsverkehr

  • VG Darmstadt, 15.01.2004 - 8 G 2407/03

    Auswirkung der Standstill Klausel des Art. 41 Zusatzprotokolls EWG Türkei auf die

  • VG Düsseldorf, 31.05.2011 - 24 L 183/11

    Wohnsitzauflage länderübergreifend Beiladung örtliche Zuständigkeit

  • VG Düsseldorf, 14.07.2008 - 24 K 3265/08
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht