Rechtsprechung
   BSG, 04.03.2014 - B 1 KR 43/13 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,5505
BSG, 04.03.2014 - B 1 KR 43/13 B (https://dejure.org/2014,5505)
BSG, Entscheidung vom 04.03.2014 - B 1 KR 43/13 B (https://dejure.org/2014,5505)
BSG, Entscheidung vom 04. März 2014 - B 1 KR 43/13 B (https://dejure.org/2014,5505)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,5505) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • LSG Baden-Württemberg, 08.11.2018 - L 7 AY 4468/16

    Asylbewerberleistung - Grundleistung - Anspruchseinschränkung -

    Diesem Bescheid hat es seinerzeit zwar noch an der Prozessvoraussetzung eines abgeschlossenen Vorverfahrens (§ 54 Abs. 1 i.V.m. § 78 Abs. 1 Satz 1 SGG) gemangelt, wobei freilich wegen des von dem Kläger beim Beklagten am 1. Februar 2016 rechtzeitig eingelegten Widerspruchs (§ 84 Abs. 1 Satz 1 SGG) die Nachholung des Widerspruchsverfahrens noch möglich gewesen ist (vgl. hierzu BSG, Beschluss vom 4. März 2014 - B 1 KR 43/13 B - ; BSG, Beschluss vom 1. Juli 2014 - B 1 KR 99/13 B - ; B. Schmidt in Meyer-Ladewig u.a., a.a.O., § 78 Rdnr. 3a; Keller in Meyer-Ladewig u.a., a.a.O., § 114 Rdnr. 5 ).
  • BSG, 08.09.2015 - B 1 KR 19/15 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Verfahrensmangel - rechtsfehlerhafte Auslegung

    Darin liegt ein Verfahrensmangel, der im Rahmen des § 160 Abs. 2 Nr. 3 SGG zu berücksichtigen ist (vgl zum Verfahrensfehler infolge einer zu Unrecht erfolgten oder unterlassenen Sachentscheidung BSGE 3, 293, 297 f; BSGE 4, 200, 201; BSGE 39, 200, 201 = SozR 1500 § 144 Nr. 3; BSG SozR 3-1500 § 160 Nr. 16; BSG Urteil vom 25.6.2002 - B 11 AL 23/02 R - Juris RdNr 20; BSG Beschluss vom 18.9.2003 - B 9 V 82/02 B - Juris RdNr 5; BSG SozR 4-1500 § 158 Nr. 2 RdNr 6; BSG SozR 4-1500 § 160a Nr. 19 RdNr 6; BSG Beschluss vom 24.2.2011 - B 14 AS 143/10 B - Juris RdNr 5; BSG Beschluss vom 13.6.2013 - B 13 R 437/12 B - Juris RdNr 9; BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris RdNr 6 mwN; BSG Beschluss vom 23.6.2015 - B 1 KR 18/15 B - Juris RdNr 6) .
  • BSG, 12.12.2014 - B 9 SB 32/14 B

    Entscheidungserheblichkeit der Nichteinholung eines Gutachtens; Rüge der

    Allerdings stellt es einen Verfahrensmangel dar, wenn durch Prozessurteil entschieden wird, obwohl eine Sachentscheidung hätte ergehen müssen (vgl BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris; zur Fortwirkung Kummer, Die Nichtzulassungsbeschwerde, 2. Aufl 2010, RdNr 447).
  • BSG, 01.07.2014 - B 1 KR 99/13 B

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - Verfahrensfehler -

    a) Fehlt es - wie hier - an einem Vorverfahren als Sachurteilsvoraussetzung, hat das LSG das gerichtliche Verfahren auszusetzen (§ 114 Abs. 2 SGG analog) , um dem Kläger die Möglichkeit zu geben, das gebotene Vorverfahren (§ 78 SGG) nachzuholen (stRspr, vgl zB BSG SozR 1500 § 78 Nr. 8 mwN; BSG SozR 3-5540 Anl 1 § 10 Nr. 1; BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris RdNr 6 mwN; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 10. Aufl 2012, § 78 RdNr 3a mwN und Hauck in Zeihe, SGG, Stand 1.11.2012, § 114 Anm 17a dd und 19 aa) .
  • BSG, 12.12.2014 - B 9 SB 25/14 B

    Nichteinholung eines Gutachtens; Notwendigkeit einer weiteren Beweiserhebung;

    Allerdings stellt es einen Verfahrensmangel dar, wenn durch Prozessurteil entschieden wird, obwohl eine Sachentscheidung hätte ergehen müssen (vgl BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris; zur Fortwirkung Kummer, Die Nichtzulassungsbeschwerde, 2. Aufl 2010, RdNr 447).
  • BSG, 12.12.2014 - B 9 SB 34/14 B

    Prozessunfähigkeit eines Beteiligten; Bestellung eines besonderen Vertreters;

    Allerdings stellt es einen Verfahrensmangel dar, wenn durch Prozessurteil entschieden wird, obwohl eine Sachentscheidung hätte ergehen müssen (vgl BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris; zur Fortwirkung Kummer, Die Nichtzulassungsbeschwerde, 2. Aufl 2010, RdNr 447).
  • SG Berlin, 11.05.2017 - S 2 EG 33/15

    Einbehaltung des Elterngelds zwecks Erfüllung eines Erstattungsanspruchs des

    Nach § 106 Abs. 1 SGG wäre insoweit noch darauf hinzuwirken gewesen, dass ein sachgerechter Antrag im Sinne einer kombinierten Anfechtungs- und Leistungsklage gestellt wird; da die Klage am 30.4.2015 binnen der Monatsfrist des § 87 Abs. 1 S 1. SGG nach Erlass des Bescheids vom 17.4.2015 erhoben wurde, wäre diese indes auch zulässig gewesen (das erforderliche Vorverfahren wäre während des Klageverfahrens nachzuholen gewesen, die Klageerhebung wäre als Einlegung des Widerspruchs auszulegen gewesen; so bereits BSG v. 18.2.1964 - 11/1 RA 90/61, 4.LS und RdNr. 21f.; zuletzt etwa BSG v. 4.3.2014 - B 1 Kr 43/13 B, OS und RdNr. 6; juris).
  • BSG, 15.09.2014 - B 9 SB 42/14 B
    Anders als im Falle eines fehlenden Vorverfahrens (§ 78 SGG; vgl zB BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B RdNr 6 mwN) muss das Gericht dem Kläger nicht durch Aussetzung des gerichtlichen Verfahrens (§ 114 Abs. 2 SGG analog) die Möglichkeit geben, den aus seiner Sicht gebotenen Verwaltungsakt abzuwarten (vgl Keller in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 10. Aufl 2012, § 54 RdNr 8a; Böttiger in: Breitkreuz/Fichte, SGG, 2. Aufl 2014, § 54 RdNr 21).
  • LSG Hamburg, 11.07.2013 - L 1 KR 1/13
    Diese Mitgliedsbescheinigung ist Gegenstand des Rechtsstreits S 38 KR 1463/10=L 1 KR 43/13.

    Zur Ergänzung des Sachverhalts wird auf den Inhalt der Prozessakte sowie den Inhalt der Verwaltungsakte der Beklagten in diesem Verfahren sowie im Verfahren L 1 KR 43/13 Bezug genommen.

  • BSG, 12.03.2018 - B 1 KR 43/17 B

    Krankenversicherung

    b) Soweit der Kläger als Verfahrensfehler sinngemäß rügt, das LSG habe zu Unrecht nicht in der Sache entschieden, sondern ein Prozessurteil gefällt, legt er dies ebenfalls nicht hinreichend dar (vgl zum Verfahrensfehler infolge einer zu Unrecht erfolgten oder unterlassenen Sachentscheidung BSGE 39, 200, 201 = SozR 1500 § 144 Nr. 3; BSG SozR 3-1500 § 160 Nr. 16; BSG Urteil vom 25.6.2002 - B 11 AL 23/02 R - Juris RdNr 20; BSG SozR 4-1500 § 158 Nr. 2 RdNr 6; BSG SozR 4-1500 § 160a Nr. 19 RdNr 6; BSG Beschluss vom 4.3.2014 - B 1 KR 43/13 B - Juris RdNr 6; BSG Beschluss vom 23.6.2015 - B 1 KR 18/15 B - Juris RdNr 6; BSG Beschluss vom 8.9.2015 - B 1 KR 19/15 B - Juris RdNr 5).
  • LSG Thüringen, 04.07.2017 - L 6 KR 1119/14

    Krankenversicherung; Kosten einer selbstbeschafften Leistung; Durchbrechung des

  • LSG Berlin-Brandenburg, 10.09.2015 - L 23 SO 198/15

    Zur Frage der Aussetzung eines Klageverfahrens zur Nachholung des Vorverfahrens

  • SG Bayreuth, 06.10.2016 - S 17 AS 81/16

    Keine Aussetzung des Verfahrens bei noch laufenden Überprüfungsverfahren

  • BSG, 13.09.2016 - B 5 R 121/16 B
  • BSG, 26.05.2014 - B 9 SB 67/13 B
  • LSG Berlin-Brandenburg, 20.06.2017 - L 18 AL 104/16

    Doppelte Rechtshängigkeit - Insolvenzgeld - Nachholung des Widerspruchsverfahrens

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht