Rechtsprechung
   BSG, 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,12758
BSG, 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B (https://dejure.org/2010,12758)
BSG, Entscheidung vom 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B (https://dejure.org/2010,12758)
BSG, Entscheidung vom 28. Januar 2010 - B 13 R 229/10 B (https://dejure.org/2010,12758)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,12758) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 102 Abs 3 S 1 SGG, § 160 Abs 2 Nr 1 SGG, § 160a Abs 2 S 3 SGG, § 165 S 1 SGG, § 144 Abs 4 SGG
    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - grundsätzliche Bedeutung - Darlegung - Auferlegung von Verschuldenskosten - missbräuchliche Rechtsverfolgung - Kostenentscheidung im Rechtsmittelverfahren - Klagerücknahme - Anfechtung

  • ra-skwar.de

    Nichtzulassungsbeschwerde - Bedeutung, grundsätzliche - Darlegungsanforderung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren; Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache

  • rabüro.de

    Zu den Anforderungen an die Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache iS des § 160 Abs 2 Nr 1 SGG

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGG § 160 Abs. 2 Nr. 1; SGG § 160a Abs. 2 S. 3
    Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde im sozialgerichtlichen Verfahren; Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZS 2011, 760
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (37)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 04.11.2014 - L 20 AY 7/14

    Aufhebung einer Entscheidung des SG über die Verhängung von Verschuldenskosten

    a) Die Befugnis des Senats, trotz Rücknahme der Klage über die sozialgerichtliche Auferlegung von Verschuldenskosten noch zu entscheiden, folgt aus § 102 Abs. 3 S. 1 SGG (ebenso LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 08.08.2006 - L 9 SB 42/05; LSG Sachsen-Anhalt vom 01.06.2006 - L 7 V 2/06 Rn. 29; LSG Baden-Württemberg, Beschluss vom 18.11.2005 - L 8 SB 3940/05 AK-A Rn. 5 f.; LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 10.06.2004 - L 3 U 15/04 Rn. 12, 14-16; Leitherer in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, a.a.O., § 192 Rn. 20a; diese Möglichkeit andeutend BSG, Beschluss vom 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B Rn. 14 mit zustimmender Anmerkung Keller in jurisPR-SozR 9/2011 Anm. 4).

    Denn mit § 192 Abs. 3 S. 2 SGG ist kein gesondertes Rechtsmittel gegen Entscheidungen nach § 192 Abs. 1 und Abs. 2 SGG eingeführt worden (vgl. BSG, Beschluss vom 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B Rn. 14).

  • LSG Bayern, 06.02.2018 - L 11 AS 92/18

    Zustellung - Nichtabholung des Einschreibens mit Rückschein bei der Post

    Der Senat hat eine Kostenentscheidung nur dann zu treffen, wenn er im Rahmen einer zugelassenen bzw. zulässigen Berufung in der Hauptsache auch die Kostenentscheidung des SG zu prüfen hat (vgl. BSG, Beschluss vom 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B - veröffentlicht in Juris).
  • BSG, 16.02.2012 - B 11 AL 76/11 B
    Denn eine isolierte Anfechtung einer Kostenentscheidung ist gemäß § 165 S 1 iVm § 144 Abs. 4 SGG ausgeschlossen (so zuletzt BSG, Beschluss vom 28.10.2010 - B 13 R 229/10 B - SozR 4-1500 § 192 Nr. 1 mwN; stRspr).

    Denn er setzt sich zwar - wie bereits oben unter 1. ausgeführt - mit Rechtsprechung des BSG, insbesondere mit der genannten Entscheidung des 13. Senats vom 28.10.2010 (aaO) auseinander.

    11 Abschließend weist der Senat - ohne dass die vorliegende Entscheidung hierauf beruht - darauf hin, dass nach der - schon in der angesprochenen Entscheidung des 13. Senats vom 28.10.2010 (aaO RdNr 14 bis 15) erwähnten - Vorschrift des § 192 Abs. 3 S 1 SGG durch eine Rücknahme der Klage die Entscheidung über Verschuldenskosten in ihrem Bestand zwar nicht berührt wird.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht