Rechtsprechung
   BSG, 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,4369
BSG, 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R (https://dejure.org/2000,4369)
BSG, Entscheidung vom 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R (https://dejure.org/2000,4369)
BSG, Entscheidung vom 26. Januar 2000 - B 13 RJ 45/98 R (https://dejure.org/2000,4369)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,4369) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Zur Gewährung von Versichertenrente wegen Berufsunfähigkeit

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Gewährung von Versichertenrente wegen Berufsunfähigkeit; Verweisen von Facharbeitern auf angelernte Tätigkeiten; Leichte Tätigkeiten in wechselnder Körperhaltung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB VI § 43 Abs. 2 S. 2; SGG § 103
    Verweisbarkeit von Facharbeitern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • LSG Bayern, 27.02.2013 - L 13 R 348/09

    Zu den Voraussetzungen einer Rente wegen Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit.

    Die Verweisung ist auf angelernte Tätigkeiten sowohl des oberen als auch des unteren Bereichs möglich (BSG, Urteil vom 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R).
  • LSG Bayern, 28.04.2010 - L 1 R 807/09

    Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit - Facharbeiter -

    Die Verweisung ist auf angelernte Tätigkeiten sowohl des oberen als auch des unteren Bereichs möglich (BSG, Urteil vom 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R).
  • LSG Bayern, 18.11.2009 - L 13 R 249/08

    Rente wegen Erwerbsminderung - Beweiswürdigung - Amtsermittlungsprinzip -

    Die Verweisung ist auf angelernte Tätigkeiten sowohl des oberen als auch des unteren Bereichs möglich (BSG, Urteil vom 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98 R).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 01.11.2012 - L 1 R 271/11

    Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit - Mehrstufenschema

    Die Verweisung der Klägerin ist hierbei auf angelernte Tätigkeiten sowohl des oberen als auch des unteren Bereichs möglich (BSG, Urteil vom 26. Januar 2000 - B 13 RJ 45/98 R - juris).
  • BSG, 27.02.2019 - B 5 R 146/18 B

    Grundsatzrüge im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren

    Dabei reicht es grundsätzlich aus, wenn es sich um eine ungelernte Tätigkeit handelt, die aufgrund ihrer Wertigkeit für den Betrieb in einem einschlägigen Tarifvertrag Anlerntätigkeiten gleichgestellt worden ist (stRspr; vgl nur BSG Urteil vom 26.1.2000 - B 13 RJ 45/98 R - Juris RdNr 21).
  • BSG, 20.03.2013 - B 13 R 52/13 B
    Die Verweisung der Klägerin ist hierbei auf angelernte Tätigkeiten sowohl des oberen als auch des unteren Bereichs möglich (BSG, Urteil vom 26. Januar 2000 - B 13 RJ 45/98 R - juris).
  • LSG Sachsen, 29.05.2001 - L 4 RJ 328/00

    Anspruch auf Rente wegen Berufsunfähigkeit; Voraussetzungen der

    Darüber hinaus folgt der Senat nach eigener Prüfung der ständigen Rechtsprechung des BSG (vgl. zum Ganzen BSG, Urteil vom 26.01.2000 - B 13 RJ 45/98).
  • LSG Hamburg, 08.08.2007 - L 3 R 123/05

    Gewährung einer Rente wegen Erwerbsminderung; Annahme eines vollschichtigen

    Dabei sind die sog. Facharbeiter (Stufe 3) auf alle Tätigkeiten der Stufe 2 verweisbar, auch auf die sog. einfachen Anlerntätigkeiten (BSG 26.1.00, B 13 RJ 45/98 R, SGb 2000, 364).
  • LSG Rheinland-Pfalz, 14.07.2004 - L 6 RI 11/03
    Insoweit können Facharbeiter auf angelernte Tätigkeiten sowohl der oberen als auch des unteren Bereichs dieser Gruppe verwiesen werden (BSG Urteil vom 26.01.00 - B 13 RJ 45/98 R).
  • BSG, 06.08.2019 - B 5 R 301/18 B

    Ablehnung eines Prozesskostenhilfeantrags

    Die Grundsätze für die Annahme einer Berufsunfähigkeit sind vom LSG zwar nicht näher dargelegt, in der Rechtsprechung des BSG indes geklärt (vgl etwa zu § 43 Abs. 2 SGB VI in der bis zum 31.12.2000 geltenden Fassung BSG Urteil vom 26.1.2000 - B 13 RJ 45/98 R - Juris RdNr 15 f mwN).
  • LSG Hamburg, 19.02.2019 - L 3 R 82/16

    Kein Anspruch auf Gewährung einer Rente wegen Erwerbsminderung bei einem

  • LSG Bayern, 21.02.2001 - L 16 RJ 300/98

    Voraussetzungen für die Einstufung eines Elektrikers als berufsunfähig;

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 15.08.2002 - L 12 RI 4/01
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht