Rechtsprechung
   BSG, 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,2104
BSG, 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R (https://dejure.org/2017,2104)
BSG, Entscheidung vom 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R (https://dejure.org/2017,2104)
BSG, Entscheidung vom 08. Februar 2017 - B 14 AS 10/16 R (https://dejure.org/2017,2104)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,2104) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • lexetius.com
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 7 Abs 1 S 1 Nr 3 SGB 2, § 9 Abs 1 SGB 2, § 11 Abs 1 S 1 SGB 2 vom 13.05.2011, § 11b Abs 1 S 1 Nr 3 Halbs 1 Alt 1 SGB 2, § 11b Abs 1 S 1 Nr 3 Halbs 1 Alt 2 SGB 2
    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Abzugsfähigkeit einer gesetzlich vorgeschriebenen Hundehaftpflichtversicherung

  • IWW
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Arbeitslosengeld II; Keine Absetzung von Beiträgen für eine Hundehaftpflichtversicherung vom zu berücksichtigenden Einkommen

  • rewis.io

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Abzugsfähigkeit einer gesetzlich vorgeschriebenen Hundehaftpflichtversicherung

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SGB II § 11b Abs. 1 S. 1 Nr. 3
    Anspruch auf Arbeitslosengeld II

  • rechtsportal.de

    SGB II § 11b Abs. 1 S. 1 Nr. 3
    Anspruch auf Arbeitslosengeld II

  • datenbank.nwb.de

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Abzugsfähigkeit einer gesetzlich vorgeschriebenen Hundehaftpflichtversicherung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (16)

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung)

    Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung)

    Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • Bundessozialgericht (Terminbericht)

    Grundsicherung für Arbeitsuchende

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Hartz IV: Abzug einer Hundehaftpflichtversicherung vom zu berücksichtigenden Einkommen?

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine Erhöhung des Arbeitslosengeldes II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • dgbrechtsschutz.de (Kurzinformation)

    Auf den Hund gekommen

  • soziale-schuldnerberatung-hamburg.de (Kurzinformation)

    Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hundehaftpflicht führt nicht zu höheren Hartz-IV-Leistungen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Hundehaftpflicht keine Absatzmöglichkeit bei Aufstockern

  • bund-verlag.de (Kurzinformation)

    Hartz IV - Kein höheres Arbeitslosengeld II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • infodienst-schuldnerberatung.de (Kurzinformation)

    Die Hundehaftpflichtversicherung ist nicht von Einkommen absetzbar

  • sozialberatung-kiel.de (Kurzinformation)

    Kein höheres ALG II wegen Hundehaftpflichtversicherung

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Geringeres Einkommen wegen Hundehaftpflichtversicherung?

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Geringeres Einkommen wegen Hundehaftpflichtversicherung?

  • Bundessozialgericht (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Geringeres Einkommen wegen Hundehaftpflichtversicherung?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2017, 3743
  • NZS 2017, 516
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 16.08.2018 - L 19 AS 2334/17

    Leistungen für Kosten der Unterkunft und Heizung nach dem SGB II

    Der Beigeladene hat der Beklagten nach § 6 Abs. 2 S. 1 SGB II, § 5 Abs. 2 des Gesetzes zur Ausführung des SGB II für das Land Nordrhein-Westfalen (i.d.F. des Gesetzes vom 21.11.2017, GV. NRW. S. 858) sowie § 1 Abs. 1 der Satzung des Beigeladenen über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II im Hochsauerlandkreis vom 30.12.2004 (Amtsblatt für den Hochsauerlandkreis 2004, S. 110; im Folgenden Delegationssatzung) die Durchführung der ihm als Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende obliegenden Aufgaben übertragen (vgl. hierzu BSG, Urteile vom 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R, SozR 4-4200 § 11b Nr. 9, vom 19.10.2016 - B 14 AS 53/15 R, SozR 4-4200 § 11 Nr. 78 und vom 16.02.2012 - B 4 AS 14/11 R m.w.N.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 05.05.2022 - L 19 AS 1634/21
    Der Kreis Recklinghausen hat der Beklagten nach § 6 Abs. 2 S. 1 SGB II, § 5 Abs. 2 des Gesetzes zur Ausführung des SGB II für das Land Nordrhein-Westfalen (i.d.F. des Gesetzes vom 21.11.2017, GV. NRW. S. 858) sowie § 2 Abs. 1 der Satzung des Kreises Recklinghausen über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II im Kreis Recklinghausen vom 21.12.2016 (Amtsblatt für Kreis Recklinghausen 2016 Nr. 397/2016; im Folgenden Delegationssatzung) die Durchführung der ihm als Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende obliegenden Aufgaben im eigenen Namen übertragen (vgl. hierzu BSG, Urteile vom 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R, vom 19.10.2016 - B 14 AS 53/15 R und vom 16.02.2012 - B 4 AS 14/11 R - m.w.N.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 13.01.2022 - L 19 AS 2083/18

    Schlüssige Konzepte von SGB II/XII-Trägern bestätigt

    Der Hochsauerlandkreis hat der Beklagten nach § 6 Abs. 2 S. 1 SGB II, § 5 Abs. 2 des Gesetzes zur Ausführung des SGB II für das Land Nordrhein-Westfalen (i.d.F. des Gesetzes vom 21.11.2017, GV. NRW. S. 858) sowie § 1 Abs. 1 der Satzung des Hochsauerlandkreises über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II im Hochsauerlandkreis vom 30.12.2004 (Amtsblatt für den Hochsauerlandkreis 2004, S. 110; im Folgenden Delegationssatzung) die Durchführung der ihm als Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende obliegenden Aufgaben im eigenen Namen übertragen (vgl. hierzu BSG, Urteile vom 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R, vom 19.10.2016 - B 14 AS 53/15 R und vom 16.02.2012 - B 4 AS 14/11 R - m.w.N.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 26.04.2018 - L 19 AS 671/14

    Gewährung von Grundsicherungsleistungen als Zuschuss anstelle eines Darlehens

    Hierzu zählen auch die Entscheidungen über die Höhe der Leistung, so dass sie im Außenverhältnis verpflichtet ist (vgl. BSG, Urteile vom 08.02.2017 - B 14 AS 10/16 R -, SozR 4-4200 § 11b Nr. 9 m.w.N. und vom 19.10.2016 - B 14 AS 53/15 R -, SozR 4-4200 § 11 Nr. 78).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 13.07.2017 - L 23 SO 158/17

    Sozialgerichtliches Verfahren: Anforderung an die Begründung einer Anhörungsrüge

    Soweit der Kläger insoweit einzig ansatzweise anführt, "zu rügen wäre das Fehlen eines richterlichen Hinweises", soweit der Senat die fehlende Erfolgsaussicht der Berufung mit dem angefochten Beschluss darauf habe stützen wollen, dass die für die Berufung entscheidungserhebliche Rechtsfrage bereits durch die Entscheidung des Bundessozialgerichts vom 8. Februar 2017 (B 14 AS 10/16 R) geklärt sei, damit er, der Kläger zu etwaig bestehenden Unterschieden zwischen der Entscheidung des Bundessozialgerichts und der erst noch vom Senat zu treffenden Entscheidung hätte Stellung nehmen können, ist damit eine Gehörsverletzung gerade nicht dargelegt.
  • LSG Sachsen-Anhalt, 06.06.2019 - L 4 AS 47/16

    Angelegenheiten nach dem SGB II (AS)

    Es war regelmäßig der monatliche Versicherungsbeitrag nach § 76 Abs. 2 Nr. 3 BSHG vom Einkommen absetzbar (vgl. z. Vorst.: Mecke in: Eicher/Spellbrink, SGB 11, 2. Auflage 2008, § 11 RN 107; statt vieler: Schellhorn/Jirasek/Seipp, BSHG, 14. Auflage 1993, § 76 Nr. 37; vgl. auch: BSG, Urteil vom 8. Februar 2017, Az. B 14 AS 10/16 R, juris RN 16-18, zur Abzugsfähigkeit von Versicherungsbeiträgen [Hundehaftpflicht]).
  • LSG Niedersachsen-Bremen, 26.06.2017 - L 11 AS 350/17
    Daneben liegt weitere umfangreiche Rechtsprechung des BSG zur Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen vor (vgl. zuletzt nur Urteile vom 8. Februar 2017 - B 14 AS 10/16 R und vom 8. Dezember 2016 - B 4 AS 59/15 R).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht