Rechtsprechung
   BSG, 13.02.2019 - B 14 AS 220/18 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,11817
BSG, 13.02.2019 - B 14 AS 220/18 B (https://dejure.org/2019,11817)
BSG, Entscheidung vom 13.02.2019 - B 14 AS 220/18 B (https://dejure.org/2019,11817)
BSG, Entscheidung vom 13. Februar 2019 - B 14 AS 220/18 B (https://dejure.org/2019,11817)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,11817) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • rechtsprechung-im-internet.de
  • rewis.io

    Sozialgerichtliches Verfahren - Nichtzulassungsbeschwerde - grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache - fehlende Klärungsbedürftigkeit - Arbeitslosengeld II - Unterkunft und Heizung - Einlagerungskosten - Einzelfallfrage

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • LSG Bayern, 07.04.2022 - L 7 AS 560/20

    Angemessenheit der Kosten der Unterkunft (Ein-Personen-Haushalt in München)

    Zwar ist bereits bundesobergerichtlich geklärt, dass die angemessenen Kosten einer Einlagerung Teil der Unterkunftskosten iS des § 22 Abs. 1 SGB II sein können, wenn es wegen der Größe der konkreten Unterkunft erforderlich ist, vorübergehend nicht benötigten, angemessenen Hausrat und persönliche Gegenstände anderweitig unterzubringen (vgl BSG, Urteil vom 16.2.2008 - B 4 AS 1/08 R -, Rn 12 ff; Beschluss vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B).
  • LSG Bayern, 07.04.2022 - L 7 AS 559/20

    Kein Anspruch auf Auszahlung des Zuschusses zur privaten Kranken- und

    Auch sonst sind Umstände, die - unabhängig von den vorliegend nicht streitigen Bedarfen für Unterkunft und Heizung, zu denen insbesondere die Kosten der Einlagerung gehören (vgl BSG, Beschluss vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B; Urteil vom 16.12.2008 - B 4 AS 1/08 R -, Rn 11) - einen gegenüber den vom Beklagten mit den Bescheiden vom 31.10.2019 endgültig festgesetzten Leistungen höheren Leistungsanspruch begründen könnten, weder vorgetragen noch anderweitig ersichtlich, so dass das Sozialgericht die Klage im Ergebnis zu Recht abgewiesen hat und die Berufung ohne Erfolg bleiben muss.
  • BSG, 01.04.2022 - B 7/14 AS 92/21 BH

    Parallelentscheidung zu BSG B 7/14 AS 93/21 BH v. 01.04.2022

    Welche Anforderungen an den Nachweis dieser Voraussetzungen zu stellen sind, ist Frage des Einzelfalls und einer verallgemeinerungsfähigen grundsätzlichen Klärung nicht zugänglich (so schon BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - juris) .
  • BSG, 01.04.2022 - B 7/14 AS 78/21 BH

    Parallelentscheidung zu BSG B 7/14 AS 93/21 BH v. 01.04.2022

    Welche Anforderungen an den Nachweis dieser Voraussetzungen zu stellen sind, ist Frage des Einzelfalls und einer verallgemeinerungsfähigen grundsätzlichen Klärung nicht zugänglich (so schon BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - juris) .
  • BSG, 01.04.2022 - B 7/14 AS 77/21 BH

    Parallelentscheidung zu BSG B 7/14 AS 93/21 BH v. 01.04.2022

    Welche Anforderungen an den Nachweis dieser Voraussetzungen zu stellen sind, ist Frage des Einzelfalls und einer verallgemeinerungsfähigen grundsätzlichen Klärung nicht zugänglich (so schon BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - juris) .
  • BSG, 01.04.2022 - B 7/14 AS 93/21 BH

    Ablehnung eines Prozesskostenhilfeantrags; Übernahme von Einlagerungskosten für

    Welche Anforderungen an den Nachweis dieser Voraussetzungen zu stellen sind, ist Frage des Einzelfalls und einer verallgemeinerungsfähigen grundsätzlichen Klärung nicht zugänglich (so schon BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - juris) .
  • BSG, 28.08.2019 - B 14 AS 214/18 B

    Ablehnung eines Prozesskostenhilfeantrags

    Dafür bietet die nach dem teilweisen Obsiegen der Klägerin im Berufungsverfahren noch streitbefangene Frage - sofern sich das LSG nicht schon aus prozessualen Gründen an einer Sachentscheidung gehindert gesehen hat - nach höheren Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nach dem SGB II für November 2015 bis Januar 2016 unter Berücksichtigung der Bedarfe für Unterkunft und Heizung nach Umzug ohne Beantragung einer vorherigen Zusicherung nach § 22 Abs. 4 Satz 1 SGB II (vgl dazu nur BSG vom 29.4.2015 - B 14 AS 6/14 R - BSGE 119, 1 = SozR 4-4200 § 22 Nr. 84, RdNr 19 ff; zu den Anforderungen an die Bestimmung des abstrakt angemessenen Umfangs der Aufwendungen im Rahmen eines schlüssigen Konzepts letztens BSG vom 30.1.2019 - B 14 AS 24/18 R - RdNr 19 ff mwN, vorgesehen für BSGE und SozR 4), von Einlagerungskosten als Aufwendungen der Unterkunft nach § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II (vgl dazu nur BSG vom 16.12.2008 - B 4 AS 1/08 R - SozR 4-4200 § 22 Nr. 14 RdNr 12 ff sowie zuletzt BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - RdNr 3) sowie um die Zahlung von Schmerzensgeld keinen Anlass.
  • BSG, 28.08.2019 - B 14 AS 154/18 B

    Ablehnung eines Prozesskostenhilfeantrags

    Dafür bietet der Streit um höhere Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts für den Zeitraum von Februar bis September 2016 unter Berücksichtigung von Einlagerungskosten als Aufwendungen der Unterkunft nach § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II (vgl dazu nur BSG vom 16.12.2008 - B 4 AS 1/08 R - SozR 4-4200 § 22 Nr. 14 RdNr 12 ff sowie zuletzt BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - RdNr 3), von monatlichen Kosten eines Internetanschlusses (zu den einmaligen Anschlusskosten nach Umzug vgl BSG vom 10.8.2016 - B 14 AS 58/15 R - SozR 4-4200 § 22 Nr. 91 RdNr 19) sowie der Anschaffung eines Notebooks zur - nach dem Vortrag der Kläger - Vornahme von Bewerbungen und eines Fernstudiums keinen Anlass.
  • BSG, 28.08.2019 - B 14 AS 215/18 B

    Parallelentscheidung zu BSG B 14 AS 214/18 B v. 28.08.2019

    Dafür bietet die nach dem teilweisen Obsiegen des Klägers im Berufungsverfahren noch streitbefangene Frage - sofern sich das LSG nicht schon aus prozessualen Gründen an einer Sachentscheidung gehindert gesehen hat - nach höheren Leistungen zur Sicherung seines Lebensunterhalts nach dem SGB II für den Zeitraum zwischen dem 1. und dem 22.1.2016 unter Berücksichtigung der Bedarfe für Unterkunft und Heizung nach Umzug ohne Beantragung einer vorherigen Zusicherung nach § 22 Abs. 4 Satz 1 SGB II (vgl dazu nur BSG vom 29.4.2015 - B 14 AS 6/14 R - BSGE 119, 1 = SozR 4-4200 § 22 Nr. 84, RdNr 19 ff; zu den Anforderungen an die Bestimmung des abstrakt angemessenen Umfangs der Aufwendungen im Rahmen eines schlüssigen Konzepts letztens BSG vom 30.1.2019 - B 14 AS 24/18 R - RdNr 19 ff mwN, vorgesehen für BSGE und SozR 4), von Einlagerungskosten als Aufwendungen der Unterkunft nach § 22 Abs. 1 Satz 1 SGB II (vgl dazu nur BSG vom 16.12.2008 - B 4 AS 1/08 R - SozR 4-4200 § 22 Nr. 14 RdNr 12 ff sowie zuletzt BSG vom 13.2.2019 - B 14 AS 220/18 B - RdNr 3), der Erstattung einer angesparten, nach dem Vortrag der Kläger zur Deckung von Lebenshaltungskosten verwandten Bausparsumme sowie eines Amtshaftungsanspruchs keinen Anlass.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht