Rechtsprechung
   BSG, 18.01.2012 - B 5 R 384/11 B   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,2797
BSG, 18.01.2012 - B 5 R 384/11 B (https://dejure.org/2012,2797)
BSG, Entscheidung vom 18.01.2012 - B 5 R 384/11 B (https://dejure.org/2012,2797)
BSG, Entscheidung vom 18. Januar 2012 - B 5 R 384/11 B (https://dejure.org/2012,2797)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,2797) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BSG, 07.05.2014 - B 5 R 422/13 B
    Leitet der Beschwerdeführer aus den Entscheidungen des LSG und BSG Rechtssätze ab, so muss er darlegen, an welcher genauen Stelle und mit Hilfe welcher anerkannten Methodik er die behaupteten Rechtssätze den Entscheidungen jeweils entnommen hat (Senatsbeschluss vom 18.1.2012 - B 5 R 384/11 B - BeckRS 2012, 66267 RdNr 11).
  • BSG, 08.07.2014 - B 5 RS 5/14 B
    12 Demgegenüber könne "der durch das LSG seinem Urteil tragend zugrunde gelegte Rechtssatz ... wie folgt formuliert werden": "§ 6 Abs. 2 Nr. 4 AAÜG ist auch unter Einschluss von Zeiten der Zugehörigkeit zum Versorgungssystem der technischen Intelligenz gültig." 13 Der Kläger versäumt es jedoch bereits aufzuzeigen, mit Hilfe welcher anerkannten Methodik er den beiden Entscheidungen die behaupteten Rechtssätze jeweils entnehmen möchte (vgl dazu Senatsbeschluss vom 18.1.2012 - B 5 R 384/11 B - BeckRS 2012, 66267 RdNr 11).
  • BSG, 30.08.2017 - B 9 SB 28/17 B

    Voraussetzungen für das Merkzeichen Bl; Divergenzrüge; Begriff der Abweichung;

    Leitet der Beschwerdeführer aus den Entscheidungen des LSG und BSG Rechtssätze ab, muss er darlegen, an welcher genauen Stelle und mithilfe welcher anerkannten Methodik er die behaupteten Rechtssätze den Entscheidungen jeweils entnommen hat (BSG Beschluss vom 18.1.2012 - B 5 R 384/11 B - BeckRS 2012, 66267).
  • BSG, 21.01.2014 - B 5 RE 4/14 B
    12 Der Kläger versäumt es jedoch darzulegen, an welcher genauen Stelle und mit Hilfe welcher anerkannten Methodik er die behaupteten Rechtssätze den Entscheidungen jeweils entnommen hat (vgl dazu Senatsbeschluss vom 18.1.2012 - B 5 R 384/11 B - BeckRS 2012, 66267 RdNr 11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht