Rechtsprechung
   BSG, 28.01.2009 - B 6 KA 20/08 B   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,48825
BSG, 28.01.2009 - B 6 KA 20/08 B (https://dejure.org/2009,48825)
BSG, Entscheidung vom 28.01.2009 - B 6 KA 20/08 B (https://dejure.org/2009,48825)
BSG, Entscheidung vom 28. Januar 2009 - B 6 KA 20/08 B (https://dejure.org/2009,48825)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,48825) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LSG Schleswig-Holstein, 19.05.2009 - L 4 KA 17/08

    Erhöhung des individuellen Punktzahlenvolumens im Wege einer

    Nach gefestigter Rechtsprechung des BSG, der der Senat folgt, muss ein HVM, der Honorarbegrenzungen vorsieht, unterdurchschnittlich abrechnenden Praxen die Möglichkeit eröffnen, im Wesentlichen abhängig vom eigenen Einsatz innerhalb eines überschaubaren Zeitraums den Gruppendurchschnitt zu erreichen (vgl. BSG, Urt. v. 10. Dezember 2003 - B 6 KA 54/02 R, a.a.O.; BSG, Urt. v. 10. Dezember 2003 - B 6 KA 76/03 R, SozR 4-2500 § 85 Nr. 6; BSG, Urt. v. 14. Dezember 2005 - B 6 KA 17/05 R, BSGE 96, 1 = SozR 4-2500 § 85 Nr. 22; BSG, Urt. v. 8. Februar 2006, a.a.O.; BSG, Beschl. v. 13. November 2007 - B 6 KA 20/08 B).

    Dass dies auch für Anästhesisten gilt, hat der Senat in zwei Urteilen vom 13. November 2007 (L 4 KA 4/07 und L 4 KA 5/07; vgl. dazu die insoweit bestätigenden Entscheidungen des BSG, Beschl. v. 28. Januar 2009 - B 6 KA 20/08 B; Urt. v. 28. Januar 2009 - B 6 KA 4/08 R) bereits ausführlich dargelegt.

  • BSG, 08.12.2010 - B 6 KA 7/10 B
    Denn wie der Senat bereits in seinem Beschluss vom 28.1.2009 (- B 6 KA 20/08 B - RdNr 11 mwN) dargelegt hat, ist in der Rechtsprechung des BSG geklärt, dass der Anspruch auf Wachstum, der für die "Aufbauphase" zuerkannt wird, lediglich auf ein Wachstum bis zum Erreichen der Durchschnittswerte der Fachgruppe gerichtet ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht