Rechtsprechung
   BAG, 11.09.2003 - 6 AZR 457/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,3161
BAG, 11.09.2003 - 6 AZR 457/02 (https://dejure.org/2003,3161)
BAG, Entscheidung vom 11.09.2003 - 6 AZR 457/02 (https://dejure.org/2003,3161)
BAG, Entscheidung vom 11. September 2003 - 6 AZR 457/02 (https://dejure.org/2003,3161)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,3161) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Wolters Kluwer

    Kostenverteilung des in der Hauptsache erledigten Rechtsstreits; Anerkennung der Kostenlast; Maßgeblichkeit des bisherigen Sachstand und Streitstands

  • Judicialis

    ZPO § 91a Abs. 1; ; ZPO § 307; ; ZPO § 308 Abs. 2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 91a Abs. 1 §§ 307 308 Abs. 2
    Kostenrecht - Kostenanerkenntnis nach Erledigung der Hauptsache

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 107, 293
  • NJW 2004, 533
  • MDR 2004, 415
  • NZA 2004, 176
  • BB 2004, 500
  • DB 2005, 840
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BAG, 21.07.2009 - 9 AZR 279/08

    Vergangenes Rechtsverhältnis - Feststellungsinteresse - Teilerledigungserklärung

    Anhängig bleibt nur der Kostenpunkt (vgl. zB Senat 17. Juli 2007 - 9 AZR 1031/06 - Rn. 41, BAGE 123, 255; BAG 11. September 2003 - 6 AZR 457/02 - zu II 1 der Gründe, BAGE 107, 293; BGH 30. September 2004 - I ZR 30/04 - zu II 1 der Gründe, WRP 2005, 126).
  • BGH, 21.03.2006 - VI ZR 77/05

    Zulässigkeit eines Feststellungsbegehrens nach übereinstimmender

    Der Beklagten sind ohne weitere Sachprüfung die Kosten aufzuerlegen, die auf den erledigten Teil entfallen und die sie anerkannt hat (§ 91 a Abs. 1 Satz 1 ZPO, § 307 ZPO entsprechend; vgl. BGH, Beschluss vom 3. Juni 1985 - II ZR 248/84 - JZ 1985, 853, 854; BAG, Beschluss vom 4. September 1987 - 8 AZR 487/80 - NJW 1988, 990; vom 11. September 2003 - 6 AZR 457/02 - NJW 2004, 533; Zöller/Vollkommer, ZPO, 25. Aufl., § 91 a Rdnr. 22; Musielak/Wolst, ZPO, 4. Aufl., § 91 a Rdnr. 20; Saenger/Gierl, ZPO, § 91 a Rdnr. 46; MünchKomm-ZPO/Lindacher, 2. Aufl., § 91 a Rdnr. 58; Stein/Jonas/Bork, ZPO, 22. Aufl., § 91 a Rdnr. 36 zu FN 125).
  • LAG Köln, 23.12.2005 - 9 Ta 397/05

    einstweilige Verfügung, Reduzierung der Arbeitszeit

    Erkennt eine Partei ihre Kostenlast an, so sind ihr analog § 307 ZPO ohne weitere Sachprüfung unabhängig von § 91 a Abs. 1 ZPO die Kosten aufzuerlegen (vgl. BAG NJW 2004, 533).
  • LG Aschaffenburg, 24.11.2015 - 2 HKO 16/15

    Wettbewerbsverstöße eines Flugreisevermittlers

    Aufgrund dieser Erklärung der Beklagten bedarf es im Rahmen der Prüfung der Vorschrift des § 91 a ZPO keiner weiteren Sachprüfung mehr (vgl. zur Kostenübernahmeerklärung nach übereinstimmder Erledigungserklärung BGH MDR 2004, 698; BAG NJW 2004, 533).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht