Rechtsprechung
   BAG, 14.01.2004 - 7 AZR 213/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,446
BAG, 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 (https://dejure.org/2004,446)
BAG, Entscheidung vom 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 (https://dejure.org/2004,446)
BAG, Entscheidung vom 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 (https://dejure.org/2004,446)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,446) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Befristete Arbeitszeiterhöhung - Sachgrund

  • Judicialis

    Befristete Arbeitszeiterhöhung - Sachgrund

  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit der Befristung einer Arbeitszeiterhöhung; Unanwendbarkeit des Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) auf die Befristung einzelner Vertragsbedingungen ; Erfordernis eines Sachgrundes hinsichtlich der Befristung der Arbeitszeiterhöhung ; Rechtfertigung der Befristung der Arbeitszeiterhöhung wegen eines vorübergehenden Mehrbedarfs; Prognose des Arbeitgebers, dass für die Beschäftigung des Arbeitnehmers über das vereinbarte Vertragsende hinaus kein Bedarf besteht, als Teil des Sachgrundes ; Erfordernis eines Sachgrundes für Befristungen und auflösende Bedingungen hinsichtlich tariflicher Normen ; Arbeitsplatzsicherung und Schaffung eines sog. Einstellungskorridors als Sachgrund; Geltendmachung der Unwirksamkeit der Befristung als Verstoß gegen Treu und Glauben (§ 242 Bundesgesetzbuch (BGB))

  • archive.org (Volltext/Leitsatz)

    Befristete Arbeitszeiterhöhung - Sachgrunderfordernis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Befristungsrecht - Befristete Arbeitszeiterhöhung; Sachgrund; vorübergehender Mehrbedarf

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung)

    Befristung einer Arbeitsvertragsbedingung: Sachgrunderfordernis?

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des BAG vom 14.1.04, 7 AZR 213/03 (Befristete Arbeitszeiterhöhung - Sachgrund)" von Privatdozentin Dr. Martina Benecke, original erschienen in: RdA 2005, 47 - 51.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anforderungen an die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen" von RA/FAArbR Prof. Dr. Michael Fuhlrott, original erschienen in: NZA 2016, 1000 - 1003.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 109, 167
  • NJW 2004, 3138
  • MDR 2004, 946
  • NZA 2004, 719
  • BB 2004, 1504
  • BB 2004, 1505
  • DB 2004, 1101
  • JR 2005, 308
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (51)

  • BAG, 27.07.2005 - 7 AZR 486/04

    Befristete Erhöhung der regelmäßigen Arbeitszeit

    Auf die Kontrolle der Befristung einzelner Arbeitsbedingungen findet § 17 TzBfG keine Anwendung (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu I der Gründe).

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht anwendbar (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 1 b der Gründe).

    Soweit durch die Befristung einer Arbeitsbedingung der Inhaltsschutz objektiv umgangen werden konnte, bedurfte sie daher eines Sachgrunds (BAG 13. Juni 1986 - 7 AZR 650/84 - BAGE 52, 197 = AP KSchG 1969 § 2 Nr. 19 = EzA BGB § 620 Nr. 85, zu II 3 a aa der Gründe; 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 1 a der Gründe).

    Diese Ungewissheit gehört zum unternehmerischen Risiko, das nicht auf die Arbeitnehmer verlagert werden kann (st. Rspr. zu der bis 31. Dezember 2001 geltenden Rechtslage, vgl. zuletzt BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 2 a bb der Gründe mwN).

  • BAG, 15.12.2011 - 7 AZR 394/10

    Wirksamkeit der Befristung einer Arbeitszeiterhöhung

    Die Vorschriften des Teilzeit- und Befristungsgesetzes sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht - auch nicht entsprechend - anwendbar (vgl. BAG 18. Juni 2008 -  7 AZR 245/07 - Rn. 19 mwN, AP TzBfG § 14 Nr. 52; 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - zu II 1 b aa der Gründe, BAGE 109, 167 ) .
  • LAG Brandenburg, 17.06.2004 - 4 Sa 425/03

    Befristung, Arbeitszeiterhöhung, Lehrer

    Dies gilt auch dann, wenn die vertragliche Vereinbarung über die Befristung auf der Grundlage eines Tarifvertrages oder einer schuldrechtlichen Vereinbarung tariffähiger Koalitionen beruht, die zum Zweck der Beschäftigungssicherung mit Lehrkräften an öffentlichen Schulen abgeschlossen wird (vgl. BAG, Urt. v. 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - NZA 2004, 719, 721 ff.).

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts bedürfen auch tarifliche Normen über Befristungen und auflösende Bedingungen zu ihrer Wirksamkeit eines sie rechtfertigenden Sachgrundes (vgl. BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 722 m. w. N. aus der Rechtsprechung).

    Vereinbaren die Arbeitsvertragsparteien eine Befristung auf der Grundlage einer Koalitionsvereinbarung, sind an die Wirksamkeit der Befristung keine geringeren Anforderungen zu stellen als an individualrechtliche Befristungsabreden (vgl. BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 722).

    Die tatsächlichen Grundlagen der Prognose hat der Arbeitgeber im Rechtsstreit darzulegen (ständige Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, vgl. u. a. BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 722 m. w. N. aus der Rechtsprechung).

    Das gilt auch angesichts der Übernahme der Klägerin in ein unbefristetes Teilzeitarbeitsverhältnis (vgl. dazu auch BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 723).

    Voraussetzung für die Annahme einer Verwirkung ist nicht nur ein Zeitmoment, sondern es muss auch ein Umstandsmoment vorliegen (vgl. u. a. BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 723 m. w. N. aus der Rechtsprechung).

    Wäre die Arbeitszeit unbefristet vereinbart worden, hätte sie dem Änderungskündigungsschutz nach § 2 KSchG unterlegen (vgl. dazu auch BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 722).

    Dies hat das Bundesarbeitsgericht bereits zu § 14 TzBfG entschieden (vgl. BAG, Urt. v. 14.01.2004, a. a. O., S. 722).

  • BAG, 08.08.2007 - 7 AZR 855/06

    Befristung einer Arbeitszeiterhöhung

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht - auch nicht entsprechend - anwendbar (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 1 b der Gründe; 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 -BAGE 115, 274 = AP BGB § 307 Nr. 6 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 5, zu B II 1 c der Gründe; 18. Januar 2006 - 7 AZR 191/05 - AP BGB § 305 Nr. 8 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 13, zu B I 3 der Gründe).
  • BAG, 18.01.2006 - 7 AZR 191/05

    Befristete Erhöhung der regelmäßigen Arbeitszeit

    Auf die Kontrolle der Befristung einzelner Arbeitsbedingungen findet § 17 Satz 1 TzBfG keine Anwendung (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu I der Gründe; 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - NZA 2006, 40, auch zur Veröffentlichung vorgesehen , zu A I der Gründe).

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht anwendbar (BAG 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - NZA 2006, 40, zVv., zu B II 1 c der Gründe; 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 1 b der Gründe).

  • LAG Düsseldorf, 28.09.2006 - 11 Sa 828/06

    Unangemessene Benachteiligung durch doppeltbefristete Arbeitszeiterhöhung -

    Wie dem eindeutigen Wortlaut des § 17 Satz 1 TzBfG zu entnehmen ist, ist Streitgegenstand einer auf diese Vorschrift gestützten sog. Befristungskontrollklage allein die Wirksamkeit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufgrund einer ganz bestimmten Befristungsabrede, die die Dauer des Arbeitsvertrages insgesamt betrifft (vgl. BAG 04.06.2003 - 7 AZR 406/02 - EzA § 620 BGB 2002 Nr. 3; BAG 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - EzA § 14 TzBfG Nr. 8).

    Danach kann auch der zeitliche Umfang der Arbeitsleistungspflicht des Arbeitnehmers Gegenstand einer derartigen Klage sein (i. Erg. ebenso BAG 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - a. a. O.; BAG 27.07.2005 - 7 AZR 486/04 - EzA § 307 BGB 2002 Nr. 5; BAG 18.01.2006 - 7 AZR 191/05 - EzA § 307 BGB 2002 Nr. 13).

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht anwendbar (BAG 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - a. a. O.; BAG 27.07.2005 - 7 AZR 486/04 - a. a. O.).

    d) Die Anwendung des § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB wird auch nicht durch die vor Inkrafttreten der §§ 305 ff. BGB am 01.01.2002 von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze zur Kontrolle der Befristung einzelner Arbeitsbedingungen (vgl. hierzu nur BAG 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - a. a. O. m. w. N.) ausgeschlossen.

    Denn bei dieser Vertragsgestaltung endet bei Erreichen des Zwecks (Rückkehr von Frau L.) vor Ablauf des kalendermäßig bestimmten Endtermins die befristete Arbeitszeiterhöhung und es tritt (wieder) mit sofortiger Wirkung (vgl. für die Zweckbefristung des gesamten Vertrags § 15 Abs. 2 1. Halbs. TzBfG) oder aber es tritt, falls man in diesem Zusammenhang § 15 Abs. 2 2. Halbs. TzBfG entsprechend anwenden würde - hierfür dürfte es an einer für eine Analogie notwendigen Gesetzeslücke (vgl. nur Larenz/Canaris, Methodenlehre der Rechtswissenschaft, 4. Aufl., 354 ff. und 366 ff.) fehlen, da u. a. aus der Entstehungsgeschichte des TzBfG folgt, dass dieses Gesetz nur die Befristung des gesamten Arbeitsvertrages und gerade nicht die Befristung einzelner Vertragsbedingungen erfasst (vgl. näher BAG 14.01.2004 - 7 AZR 213/03 - EzA § 14 TzBfG Nr. 8, zu II 1 b aa der Gründe) - nach Ablauf einer zweiwöchigen Ankündigungsfrist die vor Beginn der Arbeitszeiterhöhung geltende Teilzeitabrede (wieder) in Kraft.

  • BAG, 14.11.2007 - 4 AZR 945/06

    Vergütung bei vorübergehender höherwertiger Beschäftigung

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht anwendbar (BAG 18. Januar 2006 - 7 AZR 191/05 - AP BGB § 305 Nr. 8 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 13; 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - BAGE 115, 274, 286; 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167, 173 f.).

    Nach Wortlaut, Systematik sowie Sinn und Zweck des TzBfG sind dessen befristungsrechtliche Vorschriften auf einen Arbeitsvertrag mit insgesamt begrenzter Laufzeit anwendbar, nicht auf Absprachen über die Befristung einzelner Vertragsbedingungen innerhalb eines Arbeitsverhältnisses auf unbestimmte oder längere Zeit (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - aaO).

  • LAG Brandenburg, 27.07.2004 - 1 Sa 109/04

    Befristung von Arbeitsbedingungen

    Es ist auf die Befristung von Teilen eines Arbeitsvertrages nicht anzuwenden (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03) .

    Ein Sachgrund war erforderlich, weil durch die Vereinbarung der gesetzliche Änderungskündigungsschutz objektiv umgangen wurde und auch nach Inkrafttreten des Teilzeit- und Befristungsgesetzes die von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze zur Wirksamkeit der Befristung einzelner Vertragsbedingungen anzuwenden waren (Vgl. BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 m.w.N.).

    Die mit dieser Vereinbarung verfolgten beschäftigungspolitischen Ziele stellen keinen anerkannten Sachgrund dar (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03).

    Mit dieser Verfahrensweise würde es nur sein Betriebsrisiko unzulässigerweise auf die Klägerin verlagern (Vgl. BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03).

    Mit diesem Regelungsziel wäre nicht vereinbar, an die Wirksamkeit der Befristung einzelner Vertragsbedingungen geringere Anforderungen zu stellen als vor Inkrafttreten dieses Gesetzes (zuletzt BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03).

  • BAG, 18.06.2008 - 7 AZR 245/07

    Befristung einer Arbeitszeiterhöhung

    Die Unwirksamkeit der Befristung einzelner Arbeitsbedingungen ist mit einer Klage nach § 256 Abs. 1 ZPO geltend zu machen (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu I der Gründe; 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - BAGE 115, 274 = AP BGB § 307 Nr. 6 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 5, zu A I der Gründe; 18. Januar 2006 - 7 AZR 191/05 - Rn. 13, AP BGB § 305 Nr. 8 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 13).

    Die Vorschriften des TzBfG sind auf die Befristung einzelner Arbeitsbedingungen nicht - auch nicht entsprechend - anwendbar (BAG 14. Januar 2004 - 7 AZR 213/03 - BAGE 109, 167 = AP TzBfG § 14 Nr. 10 = EzA TzBfG § 14 Nr. 8, zu II 1 b der Gründe; 27. Juli 2005 - 7 AZR 486/04 - BAGE 115, 274 = AP BGB § 307 Nr. 6 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 5, zu B II 1 c der Gründe; 18. Januar 2006 - 7 AZR 191/05 - AP BGB § 305 Nr. 8 = EzA BGB 2002 § 307 Nr. 13, zu B I 3 der Gründe).

  • LAG Brandenburg, 24.06.2004 - 1 Sa 108/04
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Schleswig-Holstein, 23.05.2013 - 5 Sa 375/12

    Klageänderung, Zulässigkeit, Arbeitszeit, Arbeitszeiterhöhung, Befristung,

  • LAG Brandenburg, 27.07.2004 - 1 Sa 646/03

    Wirksamkeit einer befristeten Arbeitszeiterhöhung; Anwendbarkeit der Bestimmungen

  • LAG Schleswig-Holstein, 10.04.2013 - 3 Sa 316/12

    Arbeitszeit, Arbeitszeiterhöhung, Befristung, Schriftform, Sachgrund,

  • BAG, 21.11.2006 - 9 AZR 138/06

    Befristung - Verringerung der Arbeitszeit - Betrieblicher Ablehnungsgrund -

  • LAG Düsseldorf, 20.02.2007 - 3 Sa 1180/06

    Befristung aus haushaltsrechtlichen Gründen

  • LAG Rheinland-Pfalz, 18.02.2009 - 8 Sa 533/08

    Unwirksamkeit einer befristeten Nebenabrede zur Arbeitszeitreduzierung -

  • LAG Brandenburg, 25.08.2004 - 7 Sa 91/04

    Befristung von Arbeitsbedingungen nach der Schuldrechtsreform

  • BAG, 14.11.2007 - 4 AZR 946/06

    Vergütung bei vorübergehender höherwertiger Beschäftigung

  • ArbG Trier, 12.02.2014 - 5 Ca 913/13

    Institutioneller Rechtsmissbrauch bei Mehrfachbefristung eines Lehrers

  • LAG Thüringen, 27.01.2011 - 3 Sa 282/10

    Befristeter Teilzeiteinsatz von Lehrkräften im Rahmen des Thüringer

  • LAG Köln, 05.02.2009 - 7 Sa 1088/08

    Befristung einzelner Arbeitsvertragsbedingungen; Arbeitszeiterhöhung;

  • LAG Thüringen, 25.01.2011 - 1 Sa 495/09

    Befristeter Teilzeiteinsatz von Lehrkräften im Rahmen des Thüringer

  • ArbG Leipzig, 05.08.2004 - 16 Ca 1817/04

    Rechtmäßigkeit der Befristung eines Arbeitsverhältnisses; Möglichkeit und

  • LAG Köln, 06.12.2007 - 13 Sa 804/07

    Befristung; Aufstockung Arbeitszeit; Post, Tarifvertrag; Teilzeitbeschäftigte

  • LAG Rheinland-Pfalz, 30.11.2005 - 9 Sa 550/05

    Befristete Arbeitsbedingungen und Erprobung

  • BAG, 14.01.2004 - 7 AZR 342/03

    Befristete Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit - Sachgrunderfordernis

  • LAG Köln, 21.06.2004 - 2 (9) Sa 161/04

    Leistungszulage, Entzug, Widerruf, Paritätische Kommission, Tarifauslegung,

  • ArbG Bochum, 05.01.2006 - 3 Ca 2743/05

    Fortbestand einer befristeten Erhöhung der Arbeitszeit; Rechtswirksamkeit einer

  • LAG Brandenburg, 14.10.2004 - 4 Sa 427/03

    Befristung der Vereinbarung über die Dauer der wöchentlichen Pflichtstundenzahl,

  • LAG Rheinland-Pfalz, 14.11.2007 - 7 Sa 523/07

    Vereinbarung eines Vollzeitarbeitsverhältnisses durch regelmäßige Mehrarbeit des

  • LAG Rheinland-Pfalz, 14.12.2006 - 4 Sa 805/06

    Befristete Erhöhung der Wochenarbeitszeit

  • LAG Schleswig-Holstein, 24.09.2008 - 6 Sa 3/08

    Arbeitszeit, Arbeitszeiterhöhung, Befristung, Wirksamkeit,

  • LAG Berlin-Brandenburg, 09.12.2009 - 20 Sa 1136/09

    Arbeitsvertragliche Nebenabrede zur Weiterzahlung tariflicher Funktionszulage bis

  • LAG Köln, 21.06.2004 - 2 (9) Sa 183/04

    Leistungszulage, Entzug, Widerruf, Paritätische Kommission, Tarifauslegung,

  • LAG Köln, 20.08.2008 - 9 Sa 408/08

    Leitungsfunktion; befristete Übertragung; Sachgrund

  • LAG Baden-Württemberg, 16.10.2013 - 19 Sa 79/12

    Befristete Übertragung der Tätigkeit einer ersten Fagottistin

  • LAG Hessen, 01.06.2012 - 14 Sa 553/11

    Befristete Garantieprovision - Befristung einzelner Arbeitsbedingungen

  • LAG Rheinland-Pfalz, 30.06.2009 - 3 Sa 122/09

    Befristung wegen Vertretung von Arbeitnehmern mit Arbeitszeitermäßigung

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 12.05.2009 - 5 Sa 199/08

    Zur Eingruppierung einer Bürosachbearbeiterin bei der ARGE - vorübergehende

  • LAG Hessen, 12.11.2012 - 21 Sa 100/12

    Befristete Erhöhung der Arbeitszeit - unangemessene Benachteiligung; Befristete

  • LAG Rheinland-Pfalz, 04.11.2004 - 11 Sa 321/04

    Befristete Verkürzung der regelmäßigen Wochenarbeitszeit

  • LAG Hessen, 12.11.2012 - 21 Sa 101/12

    Befristete Erhöhung der Arbeitszeit - unangemessene Benachteiligung; Befristete

  • ArbG Düsseldorf, 26.08.2009 - 8 Ca 2497/09

    Inhaltskontrolle bei einer befristeten Aufstockung der Arbeitszeit;

  • LAG Köln, 06.12.2007 - 13 Sa 1317/07

    Befristung; Aufstockung Arbeitszeit; Post, Tarifvertrag; Teilzeitbeschäftigte

  • LAG München, 09.06.2005 - 3 Sa 1383/04

    Befristung, Arbeitsbedingungen

  • LAG Köln, 09.05.2012 - 3 Sa 1179/11

    Inhaltskontrolle bei befristeter Erhöhung der Arbeitszeit

  • LAG Köln, 03.12.2009 - 13 Sa 949/09

    Erhöhung der Arbeitszeit eines Flugkapitäns

  • ArbG Trier, 18.09.2014 - 3 Ca 237/14

    Kettenbefristung - vorübergehender Vertretungsbedarf - institutioneller

  • ArbG Hagen, 28.05.2013 - 1 Ca 137/13

    Anordnung befristeter Mehrarbeit - Inhaltskontrolle und Befristungskontrolle

  • LAG Thüringen, 28.10.2008 - 7 Sa 525/07

    Zulässigkeit der Befristung einer geringfügigen Beschäftigung während des Ruhens

  • ArbG Ludwigshafen, 19.12.2007 - 3 Ca 1682/07
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht