Rechtsprechung
   BAG, 12.10.1961 - 5 AZR 294/60   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1961,145
BAG, 12.10.1961 - 5 AZR 294/60 (https://dejure.org/1961,145)
BAG, Entscheidung vom 12.10.1961 - 5 AZR 294/60 (https://dejure.org/1961,145)
BAG, Entscheidung vom 12. Januar 1961 - 5 AZR 294/60 (https://dejure.org/1961,145)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,145) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Möglichkeit der Leistungsklage - Feststellung des Rechtsverhältnisses - Feststellungsklage - Handelsgesellschaft - Anteile in öffentlicher Hand - Verurteilung zur Urlaubsgewährung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 11, 312
  • NJW 1962, 270
  • MDR 1962, 166
  • DB 1962, 35
  • DB 1962, 36
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (55)

  • BAG, 01.07.2009 - 4 AZR 261/08

    Nachbindung an einen Tarifvertrag

    Die Möglichkeit der Leistungsklage schließt das Feststellungsinteresse nicht schlechthin aus (s. bereits BAG 12. Oktober 1961 - 5 AZR 294/60 - zu II der Gründe, BAGE 11, 312, 314).
  • BAG, 25.03.2015 - 5 AZR 874/12

    Vergütung für höherwertige Vertretungstätigkeit

    Die Möglichkeit der Leistungsklage schließt das Feststellungsinteresse nicht schlechthin aus (BAG 12. Oktober 1961 - 5 AZR 294/60 - zu II der Gründe, BAGE 11, 312) .
  • BAG, 18.03.1997 - 9 AZR 84/96

    Urlaubsgeld während des Erziehungsurlaubs

    Der mit dem Grundsatz der Prozeßwirtschaftlichkeit begründete Vorrang der Leistungsklage (vgl. BAGE 4, 149, 151 = AP Nr. 6 zu § 256 ZPO; BAGE 11, 312, 314 = AP Nr. 83 zu § 611 BGB Urlaubsrecht, zu II der Gründe; MünchKommZPO-Lüke, § 256 Rz 49) steht nicht entgegen.

    Die Möglichkeit der Leistungsklage schließt das Feststellungsinteresse nicht schlechthin aus (BAGE 11, 312, 314 = AP, aaO).

  • BGH, 09.06.1983 - III ZR 74/82

    Zulässigkeit einer Feststellungsklage - Voraussetzungen für das Vorliegen des

    Die Zulässigkeit einer Feststellungsklage ist trotz der Möglichkeit, Leistungsklage zu erheben, dann zu bejahen, wenn die Durchführung des Feststellungsverfahrens unter dem Gesichtspunkt der Prozeßwirtschaftlichkeit zu einer sinnvollen und sachgemäßen Erledigung der aufgetretenen Streitpunkte führt (BGH BB 1974, 1184; BGH NJW 1978, 1520, 1521; BAG NJW 1962, 270; Rosenberg/Schwab aaO; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann ZPO 41. Aufl. § 256 Anm. 5 Stichwort: Leistungsklage).
  • BAG, 07.10.1987 - 5 AZR 116/86

    Kontrolleinrichtung - verdeckte Kamera

    Hierfür ist das Feststellungsinteresse trotz der Möglichkeit einer Leistungsklage ohnehin in aller Regel zu bejahen (st. Rechtsprechung des BAG z. B. BAGE 1, 60, 62 = AP Nr. 2 zu Art. 3 GG; BAGE 11, 312, 314 = AP Nr. 83 zu § 611 BGB Urlaubsrecht; BAGE 12, 290, 292 = AP Nr. 40 zu § 156 ZPO; Urteil des Senats vom 16. August 1962 - 5 AZR 366/61 - AP Nr. 1 zu Saarland, ArbeitsrechtseinführungsG) .
  • BAG, 22.02.2012 - 4 AZR 579/10

    Sachliche Reichweite einer Bezugnahmeklausel bei Ausgliederung - Einwand der

    Die Möglichkeit der Leistungsklage schließt das Feststellungsinteresse nicht schlechthin aus (s. bereits BAG 12. Oktober 1961 - 5 AZR 294/60 - zu II der Gründe, BAGE 11, 312) .
  • LAG Hamm, 26.11.1998 - 4 Sa 384/98
    Unter dem Gesichtspunkt der Prozeßwirtschaftlichkeit wäre die Durchführung bzw. Fortsetzung des Feststellungsverfahrens nur zulässig, wenn sie zu einer sinnvollen und sachgemäßen Erledigung der aufgetretenen Streitpunkte führt ( BGH vom 14.03.1956 - V ZR 169/54 , LM Nr. 34 zu § 256 ZPO; BGH vom 09.06.1983 - III ZR 74/82 , LM Nr. 129 zu § 256 ZPO = MDR 1984, 28 = NJW 1984, 1118 [BGH 09.06.1983 - III ZR 74/82] ; BAG vom 12.10.1961 - 5 AZR 294/60 , AP Nr. 83 zu § 611 BGB Urlaubsrecht [Pohle] = AR-Blattei ES 1640 Nr. 65 = "Urlaub: Entsch.

    65" [Gros] = MDR 1962, 166 = NJW 1962, 270 = RdA 1963, 124 [BAG 12.10.1961 - 5 AZR 294/60] [Sieg]).

  • BSG, 13.03.2001 - B 3 P 10/00 R

    Private Pflegeversicherung - Kostenerstattung für häusliche Pflege - keine

    Für Klagen gegen juristische Personen des Privatrechts gilt die Durchbrechung des Subsidiaritätsgrundsatzes im allgemeinen nicht (BGHZ 28, 126; BAG NJW 1962, 270).
  • BAG, 05.11.1964 - 5 AZR 405/63

    Feststellung des Urlaubsumfangs - Bestehendes Arbeitsverhältnis - Ungünstiges

    1» Wenn e i n A rb e itn e h m e r während des B e ste h en s des A r b e i t s v e r h ä l t n i s s e s gegen den p r i v a t e n A r b e i t g e b e r a u f F e s t s t e l l u n g des Umfanges s e i n e s U rla u b e s k l a g t und der p r i v a t e A r b e i t g e b e r n i c h t i n Abrede s t e l l t , daß e r einem f ü r ih n u n g ü n s t i g e n F e s t s t e l l u n g s u r t e i l nachkommen w i r d , i s t e i n e s o l c h e F e s t s t e l l u n g s k l a g e z u l ä s s i g » Die gegen t e i l i g e R e ch ts p re c h u n g des S e n a t e s i n BAG 11, 312 f f 0 = AP Nr, 83 zu § 611 BGB U r l a u b s r e c h t und AP N r, 86 zu § 6 1 1 BGB U r l a u b s r e c h t w ir d i n s o w e i t aufgegeben» 2» Soweit § 10 Nr, 4 l i t » a A bs, 1 des M a n t e l t a r i f v e r t r a g e s f ü r d ie g e w e r b l i c h e n A r b e i t e r im B e r l i n e r g r a p h i s c h e n Gewerbe vom 3» F e b r u a r 1961 f ü r e i n e n u n t e r 35 Ja h re a l t e n A r b e itn e h m e r m it f ü n f J a h r e n B e r u f s Z u g e h ö r i g k e i t e i n e n t a r i f l i c h e n J a h r e s u r l a u b von 45 Tagen e r s t nach, v o l l e n d e t e n - s e c h s J a h r e n B e ru f s Z u g e h ö r i g k e i t v o r s i e h t , i s t d i e s e T a r i f r e g e l u n g s e i t dem am-1» J a n u a r 1963 e r f o l g t e n I n k r a f t t r e t e n des BUrlG n i c h t i g ; denn nach § 3 Abso 1 S a t z 1 BUrlG b e t r ä g t f ü r e i n e n s o l c h e n A r b e i t nehmer s c h l e c h t h i n und ohne R ü c k s ic h t a u f d i e Dauer s e i n e r B e ru fs Z u g e h ö r i g k e i t d e r M indest J a h r e s u r l a u b 1 5 ' Werktage; von d i e s e r Regelung des § 3 A bs" 1 S a t z 1 BUrlG kann nach § 13 A bs" 1 S a t z 1 und S a t z 3 BUrlG auc h i n einem T a r i f v e r t r a g zuungunsten des A rb e itn e h m e rs n i c h t abge w ichen werden» 3c Sow eit n a c h § 10 Nr» 4 l i t » a Abs» 2 des obengenannten M a n t e l t a r i f v e r t r a g e s d e r A r b e itn e h m e r neben dem t a r i f l i c h e n J a h r e s u r l a u b , wie e r i n Abs, 1 des § 10 Nr» 4 l i t , a MTV g e r e g e l t i s t , "außerdem z u s ä t z l i c h e n U rlaub" von zwei W erktagen nach v o l l e n d e t e n f ü n f J a h r e n B e t r i e b s Z u g e h ö r i g k e i t e r h a l t e n so ll-, f i n d e t s e i t dem I n k r a f t t r e t e n des BUrlG e i n e A ufstockung des g e s e t z l i c h e n Mindestjahres-- U rla u b e s von 15 W erktagen, wie e r s i c h aus § 5 Abs» 1 S a t z 1 BUrlG e r g i b t , um den i n Abs» 2 .des § 10 Nr» 4 l i t » a MTV g e n a n n t e n t a r i f l i c h e n Z u s a t z u r l a u b h ö c h s t e n s um e i n e n Tag s t a t t m it d e r F o l g e , daß d e r A rbeitnehm er i n s g e s a m t 16 Werktage J a h r e s u r l a u b e r h ä l t und s i c h damit n i c h t s c h l e c h t e r s t e h t a l s b i s h e r nach d e r t a r i f l i c h e n Regelung» E in e A ufstockung um z w e i U r l a u b s t a g e und dam it e i n e V e r b e s s e r u n g g e g e n ü b e r se inem b i s h e r i g e n t a r i f l i c h e n S t a t u s g r e i f t dagegen n i c h t durch» A k t e n z e i c h e n : 5 AZR 405/63 U r t e i l des BAG.

    Die Feststellungsklage ist zulässig: 1. Der erkennende Senat hat in BAG 11, 312 ff. = AP Nr. 8 3 zu § 611 BGB Urlaubsrecht und in AP Nr. 86 zu § 611 BGB Urlaubsrecht den Standpunkt vertreten, wenn ein Arbeitnehmer mit einem p r i v a t e n Arbeitgeber über den Umfang des ihm zustehenden Urlaubes streite, müsse er seinen ihm zustehen den Urlaubsanspruch'- im Wege der Leistungsklage verfolgen und für eine entsprechende Feststellungsklage fehle daher das in § 256 ZPO vorausgesetzte rechtliche Interesse an der alsbaldigen Feststellung seines Urlaubsanspruches.

    Namentlich Pohle (Anrn. in AP Nr. 83 zu § 611 BGB Urlaubsrecht) hat gegenüber der oben genannten Rechtsprechung überzeugend darauf hingewiesen, daß bei einer - zeitlich unbestimmten - Verurteilung des Arbeitgebers zu einer Urlaubsgewährung auf Grund einer Leistungs klage, wie sie der Senat in BAG 11, 312 ff. = AP Nr, 83 zu § oll BGB Urlaubsrecht und AP Nr. 86 zu § 611 BGB Urlaubs recht für vertretbar gehalten hat, keine sinnvollere Erledigung des Streites stattfindet als bei einem Feststcllungsurteilj das zwischen den Parteien klarstellt, welcher Urlaub dem Arbeitnehmer zusteht.

  • LAG Hamm, 11.03.1999 - 4 Sa 966/98

    Wirksamkeit einer Versetzung ; Vorliegen eines Unternehmensüberganges ; Begriff

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BAG, 01.07.2009 - 4 AZR 262/08

    Nachbindung an einen Tarifvertrag

  • BAG, 22.02.2012 - 4 AZR 580/10

    Auslegung einer arbeitsvertraglichen Bezugnahmeklausel - Anwendbarkeit der

  • BAG, 10.01.1989 - 3 AZR 308/87

    Betriebliche Altersversorgung: Verbot des Ausschlusses bei nachrangigem

  • LAG Baden-Württemberg, 11.12.1992 - 8 Sa 41/92

    Zum bezahlten Freizeitausgleich einer teilzeitbeschäftigten Vertrauensfrau der

  • LAG Hamm, 07.01.1999 - 4 Sa 2350/97

    Streitigkeit über die Rechtswirksamkeit einer fristgemäßen Kündigung;

  • LAG Hamm, 02.12.1999 - 4 Sa 1153/99

    Arbeitsverhältnis - Kündigung durch Betriebsveräußerer - Feststellungsinteresse -

  • BAG, 04.04.1989 - 8 AZR 427/87

    Feststellungsurteil - Leistungsklage

  • BAG, 08.05.1984 - 3 AZR 68/82

    Altersversorgung - Insolvenzschutz - Zeitwert - Vordienstzeiten

  • BAG, 08.10.1981 - 6 AZR 81/79

    Personalratsmitglied - Zusatzurlaub

  • BAG, 15.11.1994 - 5 AZR 522/93

    Zulässigkeit einer allgemeinen Feststellungsklage bei gleichzeitig möglicher

  • LAG Hamm, 02.02.1995 - 4 Sa 1850/94

    Urkundenbeweis: Erbringung durch Foto- oder Telekopie; Kündigung:

  • BAG, 28.08.1991 - 7 AZR 137/90

    Fortzahlung einer Aufwandsentschädigung an freigestelltes Personalratsmitglied

  • LAG Hamm, 28.01.1997 - 4 Sa 141/96

    Kosten eines Rechtsstreits; Eintragung eines Prokuristen ins Handelsregister;

  • LAG Düsseldorf, 09.08.2001 - 11 Sa 620/01

    Anrechnung betrieblicher Jahressondervergütungen auf tarifliche

  • LAG München, 26.06.2015 - 7 Sa 839/14

    Nachtzuschlag: § 6 Abs. 5 ArbZG

  • LAG Sachsen, 27.01.1999 - 2 Sa 790/98

    BGB §§ 151, 397; BetrAVG §§ 16, 17 Abs. 3; ZPO §

  • LAG Düsseldorf, 13.09.2001 - 11 Sa 620/01

    Anrechnung betrieblicher Jahressondervergütungen auf tarifliche

  • LAG Hamm, 04.06.1998 - 4 Sa 2152/97

    Feststellungsinteresse für eine Eingruppierungsfeststellungsklage;

  • BAG, 07.11.1995 - 3 AZR 959/94
  • LAG Brandenburg, 30.05.1995 - 4 Sa 1/95

    Betriebliche Zusatzrente; Anordnung; Treuhandanstalt; Einigungsvertrag; DDR ;

  • BAG, 01.03.1962 - 5 AZR 191/61

    Gewährung einer Kur durch den Sozialversicherungsträger für einen Arbeiter zur

  • BAG, 20.04.1989 - 6 AZR 448/87

    Zulässigkeit von Klageänderungen in der Revisionsinstanz - " Interesse an einer

  • LAG Hamm, 21.08.1997 - 4 Sa 2245/96

    Fortsetzung einer Kündigungsschutzklage nach Betriebsübergang; Titelumschreibung

  • LAG Hamburg, 29.01.1998 - 1 TaBV 3/97

    Streit zwischen dem Betriebsrat und dem Arbeitgeber über den Umfang eines

  • LAG Hamm, 01.02.1996 - 4 Sa 1044/95

    Kündigung: Schriftform der Kündigungsfristen bei Verleihbetrieben

  • LAG Rheinland-Pfalz, 13.10.2015 - 6 Sa 138/15

    Einkommensschutz bei Feuerwehruntauglichkeit - US-Stationierungsstreitkräfte

  • LAG Hamm, 08.06.1995 - 4 Sa 1719/94
  • LAG Berlin, 18.06.1990 - 9 Sa 36/90

    Leistungsklage ; Urlaubsgewährung; Willenserklärung ; Zusatzurlaub;

  • BAG, 06.03.1964 - 5 AZR 259/63

    Arbeitstag i.S.v. SchwBG

  • LAG Hamm, 24.02.2000 - 4 Sa 1609/99

    Streitigkeit über Abrechnungs- und Rechnungslegungspflichten; Beschäftigung eines

  • LAG Rheinland-Pfalz, 27.11.1997 - 8 Sa 1026/96

    Vorliegen einer sozial ungerechtfertigten Kündigung; Betriebsschließung bzw. eine

  • LAG Berlin, 12.05.1989 - 6 Sa 20/89

    Wohlerworbenes Recht; Urlaub; Urlaubsanspruch; Tarifvertrag

  • BAG, 28.08.1987 - 7 AZR 332/86

    Anspruch eines Lehrers auf Abschluss eines halben BAT-Vertrages - Schaffung von

  • BAG, 21.05.1987 - 6 AZR 138/84

    Mietzinszuschüsse für Auslandsangestellte - Mietzuschuss bei Eigentum an den

  • LAG Bremen, 27.06.1985 - 3 Sa 361/83

    Erstreckung der Feststellung des Bestehens oder Nichtbestehens eines

  • LAG Baden-Württemberg, 16.09.1997 - 7 Sa 61/96
  • BAG, 13.06.1990 - 7 AZR 206/89
  • LAG Berlin, 06.11.1989 - 9 Sa 78/89

    Arbeiter; Angestellter; Abgrenzung; Hausmeister

  • BAG, 13.07.1990 - 7 AZR 207/89

    Anspruch auf Freizeitausgleich für Wegezeiten - Erlöschen durch Erfüllung -

  • BAG, 14.11.1963 - 5 AZR 81/63

    Gesamtarbeitszeit - Regelmäßige tarifliche Arbeitszeit - Gesundheitliche Gefahren

  • BAG, 16.08.1962 - 5 AZR 366/61

    Anhebung eines Arbeitseinkommens - Angemessene Vergütung - Kaufkraftdifferenz -

  • BAG, 19.01.1962 - 5 AZR 195/61

    Möglichkeit der Leistungsklage - Feststellung des Rechtsverhältnisses -

  • ArbG Frankfurt/Main, 30.07.1998 - 2 Ga 169/98

    Einsweilige Verfügung auf Freistellung von der Arbeit; Nachträglicher Widerruf

  • BGH, 30.04.1970 - VII ZR 183/68

    Ausschluss eines Feststellungsinteresses durch die Möglichkeit der Leistungsklage

  • LAG Hamm, 18.12.1975 - 4 Sa 1424/75
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht