Rechtsprechung
   BAG, 30.05.1969 - 3 AZR 188/68   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1969,2795
BAG, 30.05.1969 - 3 AZR 188/68 (https://dejure.org/1969,2795)
BAG, Entscheidung vom 30.05.1969 - 3 AZR 188/68 (https://dejure.org/1969,2795)
BAG, Entscheidung vom 30. Mai 1969 - 3 AZR 188/68 (https://dejure.org/1969,2795)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,2795) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Entschädigungslose Wettbewerbsverbote - Hochbesoldete Angestellte - Ermittlung der Gehaltsgrenzen - Vergütung der kaufmännischen Angestellten - Wettbewerbsverbot - Karenzzeit - Wettbewerbsabrede

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 22, 16
  • MDR 1969, 1042
  • DB 1969, 1612
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BSG, 15.05.2002 - B 6 KA 33/01 R

    Vertragsarzt - Praxisbudget - Festlegung - bundesdurchschnittliche

    Die Befugnis der obersten Bundesgerichte, über den konkreten Streitgegenstand hinaus Ankündigungen zur künftigen Rechtsprechung zu machen, ist unbestritten für den Bereich der Normanwendung (vgl dazu zB BSGE 61, 213, 214 f mwN = SozR 1500 § 67 Nr. 18 S 42 f mwN; BSGE 70, 240, 241 f = SozR 3-5533 Allg Nr. 1 S 2; BSGE 70, 265, 268 = SozR 3-4100 § 141k Nr. 1 S 4; BAGE 22, 16, 21 f; 25, 330, 339 ff; 36, 112, 123 ff; 80, 236, 244 f; BAG NZA 2001, 387, 389 f).
  • BSG, 15.05.2002 - B 6 KA 21/00 R

    Festlegung der bundesdurchschnittlichen Praxiskostenansätze als normative

    Die Befugnis der obersten Bundesgerichte, über den konkreten Streitgegenstand hinaus Ankündigungen zur künftigen Rechtsprechung zu machen, ist unbestritten für den Bereich der Normanwendung (vgl dazu zB BSGE 61, 213, 214 f mwN = SozR 1500 § 67 Nr. 18 S 42 f mwN; BSGE 70, 240, 241 f = SozR 3-5533 Allg Nr. 1 S 2; BSGE 70, 265, 268 = SozR 3-4100 § 141k Nr. 1 S 4; BAGE 22, 16, 21 f; 25, 330, 339 ff; 36, 112, 123 ff; 80, 236, 244 f; BAG NZA 2001, 387, 389 f).
  • BAG, 13.09.1969 - 3 AZR 138/68

    Wettbewerbsverbot - Karenzentschädigung

    Der Kläger gehörte bei einem monatlichen Gehalt von 1.400,-- DM im Jahre 1965 nicht zum Personenkreis der Hochbesoldeten nach § 75 b Satz 2 HGB , weil damals - Anfang 1965 - die Grenze für Hochbesoldete bei einem Jahreseinkommen von rund 22.000,-- DM lag, was der Kläger nicht erreichte (vgl. zur damaligen Grenze für Hochbesoldete: Baumbach-Duden, HGB , 17. Aufl., 1966, §§ 74 - 74 c Anm. 2 F; zu den Bedenken gegen die Rechtswirksamkeit des § 75 b Satz 2 HGB vgl. das zur Veröffentlichung in der Amtlichen Sammlung des Gerichts bestimmte Urteil des Senats vom 6. Dezember 1968 - 3 AZR 251/67 - AP Nr. 8 zu § 75 b HGB - sowie das - nach Verkündung der vorliegenden Entscheidung ergangene, ebenfalls für die Amtliche Sammlung vorgesehene Urteil des Senats vom 30. Mai 1969 - 3 AZR 188/68 - AP Nr. 9 zu § 75 b HGB ).
  • BAG, 05.12.1969 - 3 AZR 514/68

    Wettbewerbsverbot - Karenzentschädigung - Hochbesoldete -

    a) § 75 b Satz 2 HGB ist - mindestens in der bis heute allgemein vertretenen Auslegung dieser Vorschrift - mit dem Grundgesetz nicht vereinbar (vgl» die zum Abdruck in der Amtlichen Sammlung vorgesehenen Entscheidungen vom 6 » Dezember 1968 - 3 AZR 251/67 - AP Nr» 8 zu § 75 b HGE - AR-Blattei, Wettbewerbsverbot, Entscheidungen 63 mit zust» 158 Arm» von Diederichsen = SAE 1969? 101 ff» mit krit» Anm» von Beitzke = BB 1969? 312 f c mit zusto A m » von Gumpert = DB 1969, 44-3, zusto Waechter, DB 1969, 1105 /~1106 f« J - und yom 30» Mai 1969 - 3 AZR 188/68 - /""demnächst/ AP Nr» 9 zu § 75 -b HGB, in denen der Senat bereits Bedenken gegen die Verfassungsmäßigkeit dieser Bestimmung angemeldet hat)o.
  • BAG, 26.10.1973 - 3 AZR 118/73

    Außerordentliche Kündigung - Verfassungsmäßigkeit - Wettbewerbsverbot -

    21, 2J7 [251 = AP Nr. 8 zu § 75 b HGB [zu III 1 der Gründe]; BAG 22, 16 [21 f.] = AP Nr. 9 zu § 75 b HGB [zu II der Grün de]; dem haben zugestimmt Gumpert, BB 1969, 313; Waechter, DB 1969, 1105 [1106 f. zu Fußnote 15], Wiedemann, Anmerkung zu AP Nr. 9 zu § 75 b HGB [zu 2 a]).
  • BAG, 10.08.1973 - 3 AZR 338/72

    Unzulässige Rechtsausübung - Bedingtes Wettbewerbsverbot - Hochbesoldete -

    Diese Zeit mußte umso mehr genutzt werden, als der Senat bereits vor dem 5- Dezember 1969 in zwei Urteilen Bedenken gegen die Wirksamkeit des § 75 b Satz 2 HGB angemeldet hatte (Urteil vom 6. Dezember 1968, BAG 21, 237 /""245 ff. 7 = AP Nr. 8 zu § 75 b HGB /""zu III der Gründe 7 und vom 30. Mai 1969, BAG 22, 16 / "2l t.J.
  • BAG, 18.04.1969 - 3 AZR 154/68

    Vorvertrag - Wettbewerbsvereinbarung - Karenzentschädigung - Fortkommensbeschwer

    (Wegen d e r Bedenken gegen d ie G ü ltig k e it d e r S o n d erreg elu n g en f ü r e n tsc h ä d ig u n g s lo s e W ettb ew erb sv erb o te m it H o ch b eso ld eten v g l. d ie z u r V e rö ffe n tlic h u n g i n d e r A m tlichen Sammlung des G e r ic h ts v o rg eseh en en U r t e i l e d es S e n a ts vom 6 . Dezember 1968 - 3 AZH 251/67 - und vom 3 0 . Mai 1969 - 3 AZR 188/68 - [dem nächst] AP N r. 8 und N r. 9 zu § 75 b HGB.).
  • BAG, 20.04.1972 - 3 AZR 337/71

    Hochbesoldete - Entschädigungsloses Wettbewerbsverbot - Verdienstgrenze -

    b) Das Vertrauen des Rechtsverkehrs und damit auch der Klägerin in die Rechtswirksarakeit der Hochbesoldetenklausel des § 75 b Satz 2 HGB entbehrt nicht deshalb der Schutzwürdigkeit, weil der Senat bereits vor dem 5» Dezember 1969 in zwei Urteilen Bedenken gegen die Wirksamkeit des § 75 b Satz 2 HGB angemeldet hatte (Urteile vom 6 » Dezember 1968, BAG 21, 237 J"245 ff= 7 & Nr° 8 zu § 75 b HGB /" zu III der Gründe/ und vom 30» Mai 1969, BAG 22, 16 /"21 f»J7 = AP Nr» 9 zu § 75 b HGB zu II der Gründe/).
  • BAG, 26.10.1970 - 3 AZR 511/69

    Überleitung entschädigungsloser Karenzklauseln

    Erst in seinen Urteilen vom 6 Dezember 1968 (5 AZR 251/67 - BAG 21, 237 [245 ff ] = AP Nr, 8 zu § 75 b HGB [zu III der Grunde]) und vom 30, Mai 1969 (3 AZR 188/68 - AP Nr, 9 zu § 75 b HGB - auch zur Veröffentlichung m der Amtlichen Sammlung des Gerichts vorgesehen -) - also nach der Beendigung des Arbeitsverhaltmsses der Parteien - hat der Senat auf die Bedenke < gegen die Gültigkeit des § 75 b Satz 2 HGB nachdrücklich hingewiesen.
  • BAG, 20.04.1972 - 3 AZR 306/71

    Entschädigungsloses Wettbewerbsverbot - Verfassungsmäßigkeit - Änderung der

    § 75 b HGB [-zu III der Gründe], und vom 3o« Kai 1 9 6 9 , BAG 22, 16 [21 f0 ] = AP Nr. 0 9 zu § 75b HGB [£u II der Gründe], auf die Bedenken gegen die Gültigkeit des § 75 b Satz 2 HGB hingewiesen, damals aber noch, ohne endgültig Stellung zu nehmen 0 Erst in seinem Urteil vom 5° Dezember 1969 hat er die Unwirksamkeit dieser Bestimmung - jeden falls mit der bis dahin zugrunde gelegten Verdienstgrenze - endgültig ausgesprochene Deshalb ist nur dieses Urteil maßgeblich; auch das ist in dem Urteil 3 AZR 337/71 dar gelegt o Auf die Entscheidungsgründe dieses Urteils [zu A I 3 b] wird verwiesene.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht