Rechtsprechung
   LAG Hessen, 10.09.2008 - 6 Sa 384/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1602
LAG Hessen, 10.09.2008 - 6 Sa 384/08 (https://dejure.org/2008,1602)
LAG Hessen, Entscheidung vom 10.09.2008 - 6 Sa 384/08 (https://dejure.org/2008,1602)
LAG Hessen, Entscheidung vom 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 (https://dejure.org/2008,1602)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1602) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • openjur.de
  • Judicialis

    außerordentliche Kündigung; verhaltensbedingte Kündigung; Mißbrauch Payback-Punke; Gleichbehandlung

  • RA Hensche

    Arbeitgeber dürften bei verhaltensbedingter Kündigung nicht mit zweierlei Maß messen

  • Betriebs-Berater

    Außerordentliche Kündigung wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • hensche.de

    Gleichbehandlung

  • Betriebs-Berater

    Außerordentliche Kündigung wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 314 Abs. 2; BGB § 626 Abs. 1
    Mangels Abmahnung unwirksame Kündigung bei gleichheitswidriger Ahndung von Pflichtverletzungen unter Mitwirkung anderer Beschäftigter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Außerordentliche Kündigung wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit einer "herausgreifenden Kündigung"

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Außerordentliche Kündigung bei mißbräuchlicher Verwendung von Payback-Punkten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Mangels Abmahnung unwirksame Kündigung bei gleichheitswidriger Ahndung von Pflichtverletzungen unter Mitwirkung anderer Beschäftigter

  • anwalt-kiel.com (Kurzinformation)

    Außerordentliche Kündigung wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • it-recht-kanzlei.de (Pressemitteilung)

    Außerordentliche Kündigung: Wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Außerordentliche Kündigung wegen Gutschrift von Payback-Punkten

  • 123recht.net (Kurzinformation, 9.2.2009)

    Unwirksamkeit einer Kündigung bei fehlender Gleichbehandlung

Besprechungen u.ä.

  • RA Hensche (Entscheidungsbesprechung)

    Arbeitgeber dürften bei verhaltensbedingter Kündigung nicht mit zweierlei Maß messen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2009, 605
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • LAG Hessen, 25.07.2011 - 17 Sa 153/11

    Außerordentliche Kündigung - Privatgespräche mit dem Diensthandy -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • ArbG Berlin, 12.07.2013 - 28 Ca 3420/13

    DeutschlandCard - Hinweis auf Aufklärung bei Einladung zum Gespräch bei

    Besteht für die einheitliche Handhabung eines Rabattpunktesystems im Einzelhandel (hier: sog. "DeutschlandCard") als Teil des vertraglichen Pflichtenkreises des befassten Personals ein Reglement für den Umgang mit dem System, so kann der Arbeitgeber die Adressaten nicht für die Enttäuschung ungeschriebener Verhaltenserwartungen (hier: Beschränkung von Sonderrabatt-Coupons auf möglichst höchstpersönlichen Gebrauch) als vermeintlichen Vertragsverstoß belangen: Er hat dann besagten vertraglichen Pflichtenkreis vielmehr zunächst einmal durch Überarbeitung (Ergänzung) des Reglements zu verdeutlichen, ehe sich Abweichungen ggf. als Vertragsverstöße beantworten lassen (s. auch bereits Hessisches LAG 10.09.2008 - 6 Sa 384/08 - n.v.).

    139) S. tendenziell ähnlich insofern auch Hessisches LAG 10.9.2008 - 6 Sa 384/08 - (Volltext "Juris") [Rn. 31]: "Ein Gesichtspunkt, dass ein unterstelltes Fehlverhalten der Klägerin, sich durch wiederholte Vorlage eines Sondercoupons ... ungerechtfertigte Punktegutschriften verschafft zu haben, nicht für eine Kündigung ohne vorherige Kündigung ausreicht, ist der schon vom Arbeitsgericht angesprochene Umstand, dass nämlich ein derartiges unterstellten Fehlverhalten der Arbeitnehmerin nur zum Erfolg führen konnte, weil die Kassiererinnen der Beklagten den Sondercoupon nicht - wie es erforderlich wäre - vernichtet haben.

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 1037/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris).
  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 1974/10

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 982/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris).
  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 1973/10

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 319/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 318/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 89/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 25.07.2011 - 17 Sa 1818/10

    Außerordentliche verhaltensbedingte Kündigung wegen vertragswidriger privater

    Es mag zutreffen, dass der Arbeitgeber dann, wenn er bei gleicher Ausgangslage nach einer selbst gesetzten Regel verfährt, darzulegen hat, warum er im Einzelfall hiervon abweicht (LAG Hessen 10. September 2008 - 6 Sa 384/08 - BB 2009, 605, zitiert nach juris) .
  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 960/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 887/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 857/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 320/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 915/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 1255/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 1151/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Sachsen, 29.01.2015 - 1 Sa 407/14

    Außerordentliche Kündigung eines Karosseriebauers und Anlagenfahrers bei

  • LAG Hessen, 10.12.2012 - 17 Sa 981/12

    Außerordentliche Kündigung wegen unerlaubter Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 19.12.2011 - 17 Sa 617/11

    Außerordentliche Kündigung - Verdacht auf Privatnutzung des Diensthandys -

  • LAG Hessen, 02.03.2011 - 6 Sa 1233/10

    Missbrauch der Bargeldfunktion eines Werksausweises durch Inanspruchnahme

  • LAG Hessen, 02.03.2011 - 6 Sa 871/10

    Missbrauch der Bargeldfunktion eines Werksausweises durch Inanspruchnahme

  • LAG Hessen, 02.03.2011 - 6 Sa 873/10

    Missbrauch der Bargeldfunktion eines Werksausweises durch Inanspruchnahme

  • LAG Hessen, 02.03.2011 - 6 Sa 1243/10

    Missbrauch der Bargeldfunktion eines Werksausweises durch Inanspruchnahme

  • LAG Hessen, 02.03.2011 - 6 Sa 872/10

    Missbrauch der Bargeldfunktion eines Werksausweises durch Inanspruchnahme

  • LAG Hessen, 01.02.2011 - 6 Sa 871/10

    Verwertung unstreitig vorgetragener EDV-Listen zur persönlichen Zuordnung von

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht