Rechtsprechung
   BFH, 19.07.1985 - III R 139/80   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,5209
BFH, 19.07.1985 - III R 139/80 (https://dejure.org/1985,5209)
BFH, Entscheidung vom 19.07.1985 - III R 139/80 (https://dejure.org/1985,5209)
BFH, Entscheidung vom 19. Juli 1985 - III R 139/80 (https://dejure.org/1985,5209)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,5209) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1986, 325
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 11.08.1989 - IX R 87/86

    Unmittelbar nach der Anschaffung und vor Bezug eines Einfamilienhauses

    Auch bei neu errichteten Mietwohngebäuden werden z.B. Tapezierarbeiten vielfach erst unmittelbar vor dem Einzug vorgenommen, und zwar insbesondere mit Rücksicht auf die Wohnvorstellungen des Mieters (vgl. BFH-Urteil vom 19. Juli 1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 324).
  • BFH, 28.06.1989 - II R 127/86

    Steuerrechtliche Bewertung eines Grundstücks als Zweifamilienhaus

    Die Frage der Bezugsfertigkeit ist nach objektiven Kriterien unter Berücksichtigung der Verkehrsauffassung zu entscheiden (vgl. BFH-Urteile vom 25. Juli 1980 III R 46/78, BFHE 132, 99, BStBl II 1981, 152; vom 19. Juli 1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 325).

    Nach dem Urteil des III. Senats des BFH vom 19. Juli 1985 (BFH/NV 1986, 325), dem sich der erkennende Senat anschließt, ist eine Wohnung u. a. dann nicht als bezugsfertig anzusehen, wenn der Fußboden nicht so weit vorbereitet ist, daß nur noch ein entsprechend zugeschnittener Teppichboden oder ähnliches auszulegen ist.

  • FG Köln, 11.12.2002 - 14 K 988/02

    Beginn des Förderzeitraums bei der Eigenheimzulage erst nach Verlegung des

    Der Bundesfinanzhof hat zwar in seiner Entscheidung 25.7.1980 ( a.a.O. BStBl II 1981, 152 ) ausgesprochen, dass unerhebliche Restarbeiten vorliegen, bei denen dem Erwerber die Benutzung der Wohnung zugemutet werden kann, wenn ein Teil des Teppichbodens noch nicht verlegt ist oder wenn die Fußböden so weit vorbereitet sind, daß lediglich noch die bereits entsprechend zugeschnittenen Teppichböden auszulegen und die Wände zu tapezieren sind ( BFH- Urteil vom 19.7.1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 325 ).
  • BFH, 15.11.1989 - II R 138/86

    Bestimmung der Bezugsferitgkeit von Gebäuden

    Die dazu erforderlichen Arbeiten konnten vom FG ohne Rechtsverstoß als unerhebliche Restarbeiten betrachtet werden (vgl. BFH-Entscheidung vom 19. Juli 1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 325).
  • FG Rheinland-Pfalz, 21.11.2000 - 2 K 1595/00

    Maßgeblicher Zeitpunkt für den Beginn

    So soll das Verlegen (eines Teils) des Teppichbodens zu den geringfügigen Restarbeiten gehören (BFH-Urteil vom 25. Juli 1980 III R 46/78, BStBl II 1981, 152 ; BFH-Urteil vom 19. Juli 1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 325).
  • FG Rheinland-Pfalz, 21.07.2000 - 3 K 3290/97

    Bezugsfertigkeit eines Mehrfamilienhauses

    So hat z. B. der BFH eine (Miet-)Wohnung als bezugsfertig angesehen, in der nur noch Spüle und Herd aufzustellen und anzuschließen waren und ein Teil des Teppichbodens zu verlegen war (BFH-Urteil vom 25. Juli 1980 III R 46/78, BStBl II 1981, 152) oder wenn die Fußböden soweit vorbereitet waren, dass lediglich noch die bereits entsprechend zugeschnittenen Teppichböden auszulegen und die Wände zu tapezieren waren (BFH-Urteil vom 19. Juli 1985 III R 139/80, BFH/NV 1986, 325) oder wenn Wände und Heizkörper noch zu streichen waren und der Bodenbelag noch verlegt werden musste (BFH-Beschluss vom 15. November 1989 II R 138/86, BFH/NV 1990, 622).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht