Rechtsprechung
   BFH, 17.10.1985 - IV R 188/83   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1985,4304
BFH, 17.10.1985 - IV R 188/83 (https://dejure.org/1985,4304)
BFH, Entscheidung vom 17.10.1985 - IV R 188/83 (https://dejure.org/1985,4304)
BFH, Entscheidung vom 17. Januar 1985 - IV R 188/83 (https://dejure.org/1985,4304)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,4304) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1987, 84
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • FG Niedersachsen, 14.02.2001 - 12 K 835/96

    Voraussetzungen für die Annahme einer Mitunternehmerschaft zwischen

    Der Eigentümer, der die Grundstücke land- und forstwirtschaftlich nutzt, betätigt sich damit ohne weiteres als landwirtschaftlicher Unternehmer (vgl. BFH-Beschluss vom 7. Oktober 1982, BStBl II 1983, 73), ohne dass es dabei auf eine bestimmte Mindestgröße der Fläche oder des Ertrags ankäme (BFH-Urteile vom 31. März 1955 IV 134/54 U, BStBl III 1955, 150; vom 21. Dezember 1965 III 291/62 U, BStBl III 1966, 138, und vom 17. Oktober 1985 IV R 188/83, BFH/NV 1987, 84).
  • BFH, 14.04.1988 - IV R 40/86

    Zur Berücksichtigung der Gewinne aus Pensionsviehhaltung bei der Gewinnermittlung

    Das ändert indes nichts daran, daß auch die fremden Tiere beim Pensionshalter und Aufzüchter wegen des Veredelungscharakters für die Frage der Erfüllung der flächenmäßigen Voraussetzungen in der Regel als dessen Tierhaltung i. S. von § 13 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG a. F. anzusehen sind (BFH-Urteile vom 16. November 1978 IV R 191/74, BFHE 126, 220, BStBl II 1979, 246, und vom 17. Oktober 1986 IV R 188/83, BFH/NV 1987, 84).
  • FG München, 21.03.2002 - 8 K 4753/98

    Zweigleisigkeit des Verfahrens bei abweichender Steuerfestsetzung; weder

    Ob man nun bei Brachland den Zustand des Grundstücks der Nutzung nach als indifferent ansieht und dem Bereich von Wirtschaftsgütern zuordnet, aus dem heraus buchführende Landwirte Betriebsvermögen bilden können (sog. geduldetes Betriebsvermögen; so die BFH-Urteile in BStBl II 1983, 448; vom 7. März 1985 IV R 98/82, BFH/NV 1985, 29; und vom 17. Oktober 1985 IV R 188/83, BFH/NV 1987, 84), oder ob man mit dem BFH in BStBl II 1997, 245 zu der Auffassung neigt, dass beim Übergang zur Brachlage, auch wenn die landwirtschaftliche Nutzung - wie im Streitfall - über 13 Jahre lang ruht, die Zuordnung zum notwendigen Betriebsvermögen erhalten bleibt, weil der betriebliche Zusammenhang nicht gelöst wird (s. die vorstehenden Ausführungen unter Buchst. a, letzter Absatz), bleibt sich vorliegend gleich.
  • FG Saarland, 18.12.1996 - 1 K 49/94
    Der Eigentümer, der die Grundstücke land- und forstwirtschaftlich nutzt, betätigt sich damit ohne weiteres als landwirtschaftlicher Unternehmer (vgl. BFH, Beschluß vom 7. Oktober 1982, BStBl II 1983, 73 [BFH 07.10.1982 - IV R 186/79] ), ohne daß es dabei auf eine bestimmte Mindestgröße der Fläche oder des Ertrags ankäme ( BFH, Urteile vom 31. März 1955 IV 134/54 U , BStBl III 1955, 150; vom 21. Dezember 1965 III 291/62 U , BStBl III 1966, 138, und vom 17. Oktober 1985 IV R 188/83 , BFH/NV 1987, 84).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht