Rechtsprechung
   BFH, 11.04.1990 - I R 63/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,2326
BFH, 11.04.1990 - I R 63/88 (https://dejure.org/1990,2326)
BFH, Entscheidung vom 11.04.1990 - I R 63/88 (https://dejure.org/1990,2326)
BFH, Entscheidung vom 11. April 1990 - I R 63/88 (https://dejure.org/1990,2326)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,2326) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Errechnung des Nutzwertes einer Immobilie in der Schweiz durch Gegenüberstellung eines zu schätzenden Rohmietwertes und der nachgewiesenen Werbungskosten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)

    Einkunftsermittlung bei eigengenutzter, in der Schweiz gelegener Eigentumswohnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • BFH, 30.09.1997 - IX R 80/94

    Einkunftserzielungsabsicht bei Vermietung und Verpachtung

    Der BFH ist bereits bisher im Anschluß an den Beschluß des Großen Senats davon ausgegangen, daß Liebhaberei bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung nur in Ausnahmefällen angenommen werden kann (BFH-Urteile vom 21. Januar 1986 IX R 7/79, BFHE 146, 51, BStBl II 1986, 394; vom 11. April 1990 I R 63/88, BFH/NV 1990, 705, 706), und daß die Fremdvermietung regelmäßig in der Absicht ausgeübt wird, ein positives Gesamtergebnis zu erzielen (Senatsurteile vom 31. März 1987 IX R 112/83, BFHE 150, 325, 329, BStBl II 1987, 774; vom 24. September 1985 IX R 32/80, BFH/NV 1986, 449).
  • BFH, 25.06.1996 - VIII R 28/94

    Gemischte Tätigkeiten einer Personengesellschaft sind zunächst insgesamt als

    Das Fehlen ausreichender tatsächlicher Feststellungen stellt einen materiell-rechtlichen Fehler der Urteilsfindung dar, der von Amts wegen zu berücksichtigen ist (vgl. BFH-Urteile vom 13. Juli 1993 VIII R 52/92, BFH/NV 1994, 610, m. w. N.; vom 11. April 1990 I R 63/88, BFH/NV 1990, 705, 707).
  • BFH, 13.11.2002 - I R 13/02

    Verlustausgleich bei Auslandsimmobilien?

    Die dagegen gerichteten Einwände der Kläger geben keine Veranlassung, von diesem Urteil abzuweichen, auf das zur Vermeidung von Wiederholungen verwiesen wird (vgl. auch bereits BFH-Urteil vom 24. September 1985 IX R 143/83, BFHE 145, 331, BStBl II 1986, 287; Senatsurteil vom 11. April 1990 I R 63/88, BFH/NV 1990, 705; beide zur vergleichbaren Abkommensrechtslage).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht