Weitere Entscheidung unten: BFH, 16.12.1994

Rechtsprechung
   BFH, 16.12.1994 - VIII S 4/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,3648
BFH, 16.12.1994 - VIII S 4/94 (https://dejure.org/1994,3648)
BFH, Entscheidung vom 16.12.1994 - VIII S 4/94 (https://dejure.org/1994,3648)
BFH, Entscheidung vom 16. Dezember 1994 - VIII S 4/94 (https://dejure.org/1994,3648)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,3648) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1995, 800
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BFH, 15.09.2010 - I B 27/10

    Änderung und Richtigstellung des Senatsbeschlusses vom 28. Juli 2010 I B 27/10;

    Zwar räumt diese Vorschrift eine solche Änderungsbefugnis nur dem "Gericht der Hauptsache" ein, und hat der Senat --für die insoweit gleichlautende Vorläuferregelung des § 69 Abs. 3 Satz 5 FGO a.F.-- entschieden, Gericht der Hauptsache in diesem Sinne sei nach Abschluss des Beschwerdeverfahrens nicht mehr der Bundesfinanzhof (BFH), sondern das Finanzgericht (Senatsbeschluss vom 25. März 1993 I S 5/93, BFHE 171, 197, BStBl II 1993, 515 --vorangehend Senatsbeschluss vom 22. Januar 1992 I B 77/91, BFHE 166, 350, BStBl II 1992, 618--; vgl. ebenso BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800).
  • BFH, 22.03.2016 - VIII B 130/14

    Urteilsberichtigung

    Das FG hatte als angerufenes Gericht daher den bei ihm erhobenen Berichtigungsantrag nicht gemäß § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes an den BFH abzugeben, zumal es von der anhängig gewordenen Nichtzulassungsbeschwerde im Zeitpunkt der Entscheidung wohl keine Kenntnis hatte (vgl. Schallmoser in HHSp, § 70 FGO Rz 5; Gräber/Herbert, Finanzgerichtsordnung, 8. Aufl., § 70 Rz 4; Schoenfeld in Beermann/Gosch, FGO § 70 Rz 5; zur (umgekehrten) Abgabe des BFH an das FG wegen instanzieller Unzuständigkeit s. BFH-Beschlüsse vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800; vom 10. Dezember 2012 VIII S 23/12, BFH/NV 2013, 570).
  • BFH, 24.11.1998 - VII S 25/98

    Einstweilige Anordnung; Vertretungszwang; instanzielle Zuständigkeit

    Einzige Folge ist, daß der BFH in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) aufgerufen ist, den Rechtsstreit von Amts wegen an das Gericht der Hauptsache zu verweisen, damit die instanzielle Zuständigkeit eingehalten wird (BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).

    Dieses wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (vgl. BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800, 801, a.E.).

  • BFH, 08.01.2009 - VIII K 1/08

    Gerichtliche Zuständigkeit bei Nichtigkeitsklage - Verweisung an das FG -

    Fehlt es danach an der instanzlichen Zuständigkeit des BFH, ist dies nach § 70 Satz 1 FGO in entsprechender Anwendung des § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) festzustellen und der Rechtsstreit insoweit von Amts wegen an das instanziell zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluss vom 5. Juni 2008 IX S 5/08, BFH/NV 2008, 1513); dies gilt insbesondere für Nichtigkeitsklagen gegen FG-Urteile (vgl. BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800).
  • BFH, 22.07.2002 - VII S 24/02

    Vollstreckungsschutz; Unzuständigkeit des BFH

    Das Verfahren ist daher in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 24.07.2000 - VII S 25/00

    Vertretungszwang vor BFH;Verweisung an FG bei unwirksamem AdV-Antrag

    Eine Verweisung des Rechtsstreits an das FG nach § 70 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG), die grundsätzlich bei Anrufung des BFH trotz Zuständigkeit des FG für einen AdV-Antrag von Amts wegen vorzunehmen ist (vgl. BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800), kommt indes gleichwohl nicht in Betracht, weil eine solche Entscheidung einen beim BFH wirksam gestellten AdV-Antrag voraussetzte.
  • BFH, 13.06.2000 - VII S 14/00

    Rückzahlung von Kindergeld - Einstweilige Anordnung - Zwangsvollstreckung -

    Der Senat ist daher verpflichtet, das Verfahren in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG als das Gericht der Hauptsache i.S. des § 114 Abs. 2 Satz 1 und 2 FGO zu verweisen (BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 19.08.2004 - XI S 19/04

    Gericht der Hauptsache

    Das den Abrechnungsbescheid betreffende Aussetzungsverfahren wird deshalb an das für die Hauptsache zuständige Gericht verwiesen (vgl. BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800).
  • BFH, 04.09.1997 - VII S 18/97

    Antrag ist auf Erlaß einer einstweiligen Anordnung

    Das Verfahren ist daher in entsprechender Anwendung von § 70 Satz 1 FGO i. V. m. § 17 a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes -- GVG -- (vgl. BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., § 70 Rz. 3) an das zuständige FG zu verweisen.
  • BFH, 12.09.1996 - IV S 4/96

    Aussetzung der Vollziehung von Gewinnfeststellungsbescheiden

    Da die Verweisungsvorschriften auch grundsätzlich im Aussetzungsverfahren Anwendung finden (vgl. BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII S 4/94, BFH/NV 1995, 800, m. w. N.), ist der Rechtsstreit von Amts wegen an das FG zu verweisen, wenn irrtümlich ein Antrag auf Aussetzung der Vollziehung beim BFH gestellt wird, solange dieser noch nicht Gericht der Hauptsache ist.
  • BFH, 06.11.1996 - IV S 5/96

    Anwendung der Verweisungsvorschriften bei Unzuständigkeit des Gerichts auch im

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 16.12.1994 - VIII K 1/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,14008
BFH, 16.12.1994 - VIII K 1/94 (https://dejure.org/1994,14008)
BFH, Entscheidung vom 16.12.1994 - VIII K 1/94 (https://dejure.org/1994,14008)
BFH, Entscheidung vom 16. Dezember 1994 - VIII K 1/94 (https://dejure.org/1994,14008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,14008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1995, 800
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 07.09.2006 - IX B 199/05

    Feststellung nach § 15a EStG; Beweiskraft des Protokolls; Restitutionsbegehren

    Denn zum einen setzt die Restitutionsklage i.S. von § 580 ZPO ein --hier noch nicht gegebenes-- rechtskräftig beendetes Verfahren voraus (vgl. Gräber/Stapperfend, a.a.O., § 134 Rz. 2; Tipke/Kruse, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, § 134 FGO Tz. 7); zum zweiten ist das Wiederaufnahmegesuch nach § 584 Abs. 1 ZPO i.V.m. § 134 FGO an das FG als das grundsätzlich zuständige Gericht zu richten (vgl. BFH-Beschlüsse vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800; vom 25. November 1999 I K 1/98, BFH/NV 2000, 730); schließlich geht es bei einem Restitutionsbegehren inhaltlich um Verletzungen des materiellen Rechts (vgl. Tipke/ Kruse, a.a.O., § 134 FGO Tz. 4), damit kann jedoch im Nichtzulassungsbeschwerde-Verfahren die Zulassung der Revision grundsätzlich nicht erreicht werden (vgl. BFH-Beschluss vom 26. März 1998 IX B 131/97, BFH/NV 1998, 994).
  • BFH, 08.01.2009 - VIII K 1/08

    Gerichtliche Zuständigkeit bei Nichtigkeitsklage - Verweisung an das FG -

    Fehlt es danach an der instanzlichen Zuständigkeit des BFH, ist dies nach § 70 Satz 1 FGO in entsprechender Anwendung des § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) festzustellen und der Rechtsstreit insoweit von Amts wegen an das instanziell zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluss vom 5. Juni 2008 IX S 5/08, BFH/NV 2008, 1513); dies gilt insbesondere für Nichtigkeitsklagen gegen FG-Urteile (vgl. BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800).
  • BFH, 22.07.2002 - VII S 24/02

    Vollstreckungsschutz; Unzuständigkeit des BFH

    Das Verfahren ist daher in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 13.06.2000 - VII S 14/00

    Rückzahlung von Kindergeld - Einstweilige Anordnung - Zwangsvollstreckung -

    Der Senat ist daher verpflichtet, das Verfahren in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG als das Gericht der Hauptsache i.S. des § 114 Abs. 2 Satz 1 und 2 FGO zu verweisen (BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 18.01.2000 - VII S 18/99

    Einstweilige Anordnung; Unzuständigkeit des BFH

    Der Senat ist daher verpflichtet, das Verfahren in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG als das Gericht der Hauptsache i.S. des § 114 Abs. 2 Satz 1 und 2 FGO zu verweisen (BFH-Beschluss vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 12.11.1999 - VII S 33/99

    Instanzielle Unzuständigkeit des BFH

    Das Verfahren ist daher in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 24.11.1998 - VII S 25/98

    Einstweilige Anordnung; Vertretungszwang; instanzielle Zuständigkeit

    Einzige Folge ist, daß der BFH in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) aufgerufen ist, den Rechtsstreit von Amts wegen an das Gericht der Hauptsache zu verweisen, damit die instanzielle Zuständigkeit eingehalten wird (BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 06.05.1999 - VII S 3/99

    Antrag auf Vollstreckungsschutz; Gericht der Hauptsache

    Das Verfahren ist daher in entsprechender Anwendung des § 70 Satz 1 FGO i.V.m. § 17a Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) von Amts wegen an das zuständige FG zu verweisen (BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.).
  • BFH, 26.03.1998 - XI K 3/97
    Richten sich daher die mit einer Nichtigkeitsklage gemäß § 579 ZPO erhobenen Einwendungen inhaltlich gegen das erstinstanzliche Urteil, ist das erstinstanzliche und nicht das Revisions- oder Beschwerdegericht für die Entscheidung zuständig (BFH-Beschluß vom 16. Dezember 1994 VIII K 1/94, BFH/NV 1995, 800, m.w.N.; siehe auch Beschluß vom 17. Februar 1994 VII B 245/93, BFH/NV 1994, 875, 876).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht