Rechtsprechung
   BFH, 27.04.1995 - V R 2/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,5098
BFH, 27.04.1995 - V R 2/94 (https://dejure.org/1995,5098)
BFH, Entscheidung vom 27.04.1995 - V R 2/94 (https://dejure.org/1995,5098)
BFH, Entscheidung vom 27. April 1995 - V R 2/94 (https://dejure.org/1995,5098)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,5098) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Lieferung von Gebrauchtfahrzeugen an Kunden mit Postfachanschrift in Ghana als steuerfreie Ausfuhrlieferungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1996, 184
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 26.11.2014 - XI R 37/12

    Belegnachweis: Hinweis auf die Steuerbefreiung einer Lieferung als

    a) Die Frage, ob die Voraussetzungen der Steuerfreiheit nach § 6a Abs. 1 UStG objektiv zweifelsfrei gegeben sind, obliegt im finanzgerichtlichen Verfahren der tatrichterlichen Überzeugungsbildung, die einer Überprüfung im Revisionsverfahren nach § 118 Abs. 2 FGO weitgehend entzogen ist (vgl. BFH-Urteile vom 11. August 2011 V R 50/09, BFHE 235, 32, BStBl II 2012, 151, Rz 27; vom 14. Dezember 2011 XI R 33/10, BFH/NV 2012, 1009, Rz 29 bis 31; vom 15. Februar 2012 XI R 42/10, BFH/NV 2012, 1188, Rz 28; in BFH/NV 2013, 596, Rz 56; Treiber in Sölch/ Ringleb, Umsatzsteuer, § 6a, Rz 87; Wäger in Birkenfeld/Wäger, Umsatzsteuer-Handbuch, § 108 Rz 90; vgl. auch BFH-Urteil vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184, unter II.1.b, zur Ausfuhrlieferung).
  • BGH, 19.08.2009 - 1 StR 206/09

    Keine Steuerhinterziehung bei Verletzung der Nachweispflichten, wenn die

    Soweit in der bisherigen Rechtsprechung im Anschluss an die damalige Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFHE 130, 118; BFH/NV 1996, 184; BFH BStBl II 1995, 515; BFH/NV 2001, 212) bei Ausfuhrlieferungen im Sinne von § 6 UStG auch in steuerstrafrechtlicher Hinsicht von anderen Grundsätzen ausgegangen wurde (BGHSt 31, 248 , BGH wistra 1989, 190), hält der Senat in Übereinstimmung mit der neueren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs daran nicht mehr fest.
  • FG Hamburg, 29.10.1996 - II 118/96

    Rechtmäßigkeit i.R.d. Vollziehung eines Umsatzsteuer-Vorauszahlungsbescheids;

    In beiden Fällen sind die Umsätze schon gemäß § 1 Abs. 1 Nr. 1 , Abs. 2 UStG nicht steuerbar, weil sich die Fahrzeuge nicht mehr im Inland, sondern im Freihafen bei H befanden, als die Antragstellerin der Abnehmerseite i.S.v. § 3 Abs. 1, 5a-6 UStG die Verfügungsmacht erst dadurch verschaffte, daß sie die Fahrzeuge gegenüber H zugunsten des jeweils von der Abnehmerseite eingeschalteten Transportunternehmens freigab (vgl. zu früherem Zeitpunkt: FG Hamburg, Urteil vom 1. Oktober 1993 I 213/91, EFG 1994, 224, bestätigt durch BFH-Urteil vom 27. April 1995 V R 2/94 , BFH/NV 1996, 184; BFH-Urteil).

    Unabhängig von der Frage einer analogen Anwendung der Kriterien des § 6 Abs. 1 Nr. 3 UStG zieht der Senat sinngemäß die Nachweis-Anforderungen der §§ 8 ff Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV) heran, die ihrem Wortlaut nach zur Beförderung und Versendung in das Drittlandgebiet ergangen sind, jedoch auch in Freihafenfällen eine Handhabung entsprechend dem Grundsatz der einfachen und leichten Nachprüfbarkeit ermöglichen (vgl. § 8 Abs. 1 Satz 2 UStG , BFH, BFH/NV 1996, 184, Vorinstanz FG Hamburg, EFG 1994, 224).

  • FG Hamburg, 18.03.1997 - II 116/96

    Handel mit Luxuspersonenkraftwagen, die für den Export auf dem grauen Markt in

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Köln, 03.11.2010 - 4 K 4262/08

    Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen auch ohne USt-IdNr.

    In Streitfällen müssen zukünftig die Finanzgerichte im Rahmen ihrer tatsächlichen Würdigung der vorliegenden Beweise, die der BFH nach § 118 Abs. 2 FGO nur eingeschränkt überprüfen kann (vgl. z. B. BFH-Urteil vom 27.04.1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184) entscheiden, ob Sie trotz eines Verstoßes gegen die Nachweispflichten des § 6a Abs. 3, §§ 17a ff UStDV von der Erfüllung der materiellen Voraussetzungen der Abs. 1 oder 2 überzeugt sind oder nicht.
  • FG München, 31.07.2003 - 14 K 2690/01

    Keine Steuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen bei unrichtigen Buch- und

    Der Beleg- und Buchnachweis ist materiell-rechtliche Voraussetzung für die Umsatzsteuerbefreiung einer Ausfuhrlieferung Fehlt diese Voraussetzung, ist die Lieferung umsatzsteuerpflichtig, auch wenn sie tatsächlich an einen ausländischen Abnehmer erfolgt ist (vgl. BFH-Urteile vom 4. Juni 1987 V R 143/79, BFH/NV 1988, 125, und vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184, BFH-Beschluss vom 7. April 2000 V B 176/99, BFH/NV 2000, 1370 , Weymüller in Sölch/Ringleb, Umsatzsteuer, § 6 Rn 90).

    Die in den Belegen und den buchmäßigen Aufzeichnungen beurkundeten Tatsachen können mit allen dafür geeigneten Beweismitteln widerlegt oder in Zweifel gezogen werden (BFH-Beschluss vom 23. Mai 1995 V B 21/95, BFH/NV 1995, 1104, BFH in BFH/NV 1996, 184).

  • BFH, 02.04.2003 - V B 8/02

    Darlegung eines Verfahrensmangels

    Daraus ergibt sich, dass der Kläger mit diesen Aufzeichnungen den für die Voraussetzungen des § 4 Nr. 5 Buchst. c UStG erforderlichen buchmäßigen Nachweis nach § 22 Abs. 1 i.V.m. § 13 Abs. 1 UStDV --also eine materiell-rechtliche Voraussetzung für die Steuerbefreiung (vgl. zu § 13 Abs. 1 UStDV: BFH-Urteile vom 18. April 1991 V R 80/86, BFH/NV 1992, 206; vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1986, 184)-- nicht hätte erbringen können.
  • FG Köln, 17.10.2007 - 4 K 3349/05

    Voraussetzungen einer Steuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen; Behandlung von

    Fehlt diese Voraussetzung, ist die Lieferung umsatzsteuerpflichtig, auch wenn sie tatsächlich an einen ausländischen Abnehmer erfolgt ist (vgl. BFH-Urteile vom 4. Juni 1987 V R 143/79, BFH/NV 1988, 125 und vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184, BFH-Beschluss vom 7. April 2000 V B 176/99, BFH/NV 2000, 1370).
  • FG Baden-Württemberg, 30.10.2006 - 9 V 40/06

    Steuerfreiheit für Ausfuhrlieferungen - Beleg- und Buchnachweis bei hochpreisigen

    Ausfuhrnachweis und Buchnachweis müssen nebeneinander vorliegen (vgl. BFH-Urteil vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184.
  • FG München, 24.04.2002 - 14 K 4520/97

    Anforderungen an die Leistungsangaben in Abrechnungspapieren für den

    Die Steuerbefreiung von Ausfuhrlieferungen hängt somit von zwei miteinander verzahnten Nachweisen ab, die als materiell-rechtliche Erfordernisse gleichrangig neben die in § 6 Abs. 1 UStG genannten Tatbestandsvoraussetzungen treten (BFH-Urteile vom 28. Februar 1980 V R 118/76, BStBl II 1980, 415 und vom 27. April 1995 V R 2/94, BFH/NV 1996, 184).
  • FG Hamburg, 15.12.2000 - I 377/99

    Steuerfreiheit von Umsätzen aus dem Lotsenversetzdienst

  • FG Hamburg, 26.09.2001 - VII 197/98

    1. Zum Buchnachweis bei Auslandslieferungen, 2. Beweislast beim Vorsteuerabzug

  • FG Baden-Württemberg, 07.07.1999 - 12 K 247/96

    Voraussetzungen einer steuerfreien Ausfuhrlieferung; Buchmäßiger Nachweis der

  • FG Thüringen, 09.05.2001 - IV 747/98
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht