Rechtsprechung
   BFH, 08.04.1997 - I R 66/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,1554
BFH, 08.04.1997 - I R 66/96 (https://dejure.org/1997,1554)
BFH, Entscheidung vom 08.04.1997 - I R 66/96 (https://dejure.org/1997,1554)
BFH, Entscheidung vom 08. April 1997 - I R 66/96 (https://dejure.org/1997,1554)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,1554) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Überstundenvergütungen als vGA

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 8 Abs 3 S 2 J: 1977
    Alleingesellschafter; Anstellungsvertrag; Gesellschaftergeschäftsführer; Überstundenvergütung; Verdeckte Gewinnausschüttung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1997, 804
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (41)

  • BFH, 27.03.2001 - I R 40/00

    VGA bei Überstundenvergütungen

    Dies indiziert die Veranlassung der Vereinbarung durch das Gesellschaftsverhältnis (Bestätigung der BFH-Urteile vom 19. März 1997 I R 75/96, BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804).

    Der Beklagte und Revisionsbeklagte (das Finanzamt --FA--) beurteilte die gesonderte Vergütung der Überstunden unter Hinweis auf die Rechtsprechung des erkennenden Senats (Urteile vom 19. März 1997 I R 75/96, BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804) als verdeckte Gewinnausschüttungen (vGA) i.S. des § 8 Abs. 3 Satz 2 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) und andere Ausschüttungen i.S. des § 27 Abs. 3 Satz 2 KStG in der in den Streitjahren geltenden Fassung (KStG a.F.).

    Die Einsprüche und Klage, mit denen die Klägerin unter anderem geltend machte, die Urteile in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 und in BFH/NV 1997, 804 seien zu Sachverhalten ergangen, von denen sich der Streitfall in entscheidungserheblicher Weise unterscheide, waren erfolglos.

    Der erkennende Senat hat in den Urteilen in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 und in BFH/NV 1997, 804 die Auffassung vertreten, die Vereinbarung einer GmbH mit ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer über die gesonderte Vergütung von Überstunden vertrage sich nicht mit dem Aufgabenbild eines GmbH-Geschäftsführers.

    Der erkennende Senat hat zwar in den Urteilen in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 und in BFH/NV 1997, 804 die Vereinbarungen über die Vergütung von Überstunden auch deshalb als durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst beurteilt, weil fremde Dritte sie wegen der praktisch nicht möglichen Kontrolle der Arbeitszeiten der Geschäftsführer nicht abgeschlossen hätten.

    d) Dass zumindest bis zur Veröffentlichung der Urteile in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 und in BFH/NV 1997, 804 und somit auch noch in den Streitjahren GmbH-Geschäftsführer gesonderte Vergütungen für Überstunden erhielten (s. Prühs, DB 1997, 2094; Lang, a.a.O., § 8 Rz. 1225.2; Deutscher Steuerberaterverband, BB 1998, 621; die im Urteil in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 angegebenen Urteile der FG; BFH-Urteil vom 27. Juni 1997 VI R 12/97, BFH/NV 1997, 849 --betr. Fremdgeschäftsführer--), schließt es nicht aus, die mit Gesellschafter-Geschäftsführern abgeschlossenen Vereinbarungen über die Vergütung von Überstunden als durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasst zu beurteilen.

  • BFH, 13.12.2006 - VIII R 31/05

    Zuschläge für Sonntagsarbeit, Feiertagsarbeit, Mehrarbeit und Nachtarbeit an

    Ebenso stellt der BFH in mehreren Urteilen (in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804, unter Hinweis auf das BFH-Urteil vom 11. Dezember 1991 I R 152/90, BFHE 167, 42, BStBl II 1992, 690) auf den Gegensatz zwischen Geschäftsführern zu den "normalen" Angestellten ab.
  • BFH, 28.01.2004 - I R 50/03

    Urlaubsabgeltung für Gesellschafter-Geschäftsführer

    Ein Widerspruch zur sog. Überstunden-Rechtsprechung des Senats (Urteile vom 19. März 1997 I R 75/96, BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577, und vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804), wonach sich die Vereinbarung über die Vergütung von Überstunden nicht mit dem Aufgabenbild eines GmbH-Geschäftsführers verträgt, liegt darin nicht.
  • FG Köln, 19.06.2001 - 13 K 5563/00

    Überstundenvergütungen an Gesellschafter-Geschäftsführer als verdeckte

    Dies indiziert ihre Veranlassung durch das Gesellschaftsverhältnis (BFH-Urteile in BStBl II 1997, 577, und vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804).

    In seiner Entscheidung in BFH/NV 1997, 804 hat der BFH diese Wertung nicht nur für die nach § 3 b EStG steuerfreien Zuschläge getroffen, sondern ganz allgemein für die Überstundenvergütungen auch ohne solche Zuschläge.

    Auch wenn in den BFH-Urteilen in BStBl II 1997, 577, und in BFH/NV 1997, 804, die fehlende Kontrollmöglichkeit und das damit für die Gesellschaft verbundene (wirtschaftliche) Risiko als gewichtiger Grund für die Annahme einer gesellschaftsrechtlichen Veranlassung dargestellt ist, so ist nach Auffassung des Gerichts bei der Prüfung der betrieblichen Veranlassung doch entscheidend auf die Organstellung und das Aufgabenbild des Geschäftsführers abzustellen.

    Die Klägerin kann sich auch im übrigen nicht mit Erfolg darauf berufen, daß der BFH in den vorgenannten Urteilen in BStBl II 1997, 577, und BFH/NV 1997, 804, darauf hingewiesen hat, daß es im Einzelfall überzeugende betriebliche Gründe geben kann, die ausnahmsweise eine schuldrechtliche Veranlassung der mit einem Gesellschafter-Geschäftsführer vereinbarten Überstundenvergütung begründen können.

    Die Klägerin kann sich auch nicht mit Erfolg darauf berufen, daß die einschlägigen BFH-Urteile in BStBl II 1997, 577 und BFH/NV 1997, 804, erst nach dem Abschluß des Anstellungsvertrages mit dem Geschäftsführer ergangen sind.

  • OLG München, 06.02.2007 - 31 Wx 103/06

    Haftung aufgrund tatsächlicher Geschäftsübernahme bei späterer Eintragung eines

    Ebenso stellt der BFH in mehreren Urteilen (in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804, unter Hinweis auf das BFH-Urteil vom 11. Dezember 1991 I R 152/90, BFHE 167, 42, BStBl II 1992, 690) auf den Gegensatz zwischen Geschäftsführern zu den "normalen" Angestellten ab.
  • FG Münster, 01.09.2011 - 9 K 5772/03

    Bestätigung des Vorlagebeschlusses des Gerichts v. 2.3.2007 an das BVerfG:

    Sowohl die Rechtsprechung wie das Schrifttum gingen und gehen weiterhin davon aus, dass Gewinnermittlungs- bzw. Gewinnkorrekturnormen, die sich über § 7 Satz 1 GewStG auf die Gewerbesteuer auswirken, auch dann vorliegen können, wenn Regelungen des KStG sich begrifflich auf das Einkommen beziehen (so die ganz herrschende, wenn nicht gar einhellige Auffassung zu verdeckten Gewinnausschüttungen i.S. des § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG: vgl. z.B. BFH-Urteile vom 9. Februar 1983 I R 229/81, BFHE 138, 208, BStBl II 1983, 487; vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804; vom 7. Februar 2007 I R 27-29/05, BFHE 216, 536, BFH/NV 2007, 1230; v. Twickel in Blümich, EStG/KStG/GewStG, § 7 GewStG Rz. 92, s.a. Rz. 90 f.; Roser in Gosch, KStG, 2. Aufl., § 8 Rz. 28; Voßkuhl in Deloitte, GewStG, § 7 Rz. 29; Lang in Dötsch/Jost/Pung/Witt, Die Körperschaftsteuer, KStG § 8 Abs. 3 Teil C, Rz. 667; Frotscher in Frotscher/Maas, KStG/GewStG/UmwStG, Anh. zu § 8 KStG Rz. 260j; Schnitter in Frotscher/Maas, KStG/GewStG/UmwStG, § 8 GewStG Rz. 6; Schulte in Erle/Sauter, Körperschaftsteuergesetz, 3. Aufl., 2010, § 8 Rz. 299; Hauber in Ernst & Young, Verdeckte Gewinnausschüttungen und verdeckte Einlagen, Fach 3, Rz. 271; Janssen, Verdeckte Gewinnausschüttungen, 10. Aufl., 2010, Rz. 311; s. allgemein zur Einordnung des § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG als Gewinnkorrekturnorm: BFH-Beschluss vom 6. Juli 2000 I B 34/00, BFHE 192, 307, BStBl II 2002, 490; vgl. auch zu den als verdeckte Gewinnausschüttungen geltenden Vergütungen für Fremdkapital i.S. des § 8a KStG i.d.F. des StandOG die besondere Kürzungsvorschrift in § 9 Nr. 10 GewStG i.d.F. des StandOG betreffend "die nach § 8a des Körperschaftsteuergesetzes bei der Ermittlung des Gewinns (§ 7) angesetzten Vergütungen für Fremdkapital"; zu § 8b KStG i.d.F. des Stand-OG: Abschn. 40 Abs. 2 Satz 8 GewStR 1998 zu § 8b Abs. 2; Buyer in Dötsch/Everberg/Pung/Witt, Die Körperschaftsteuer, 39. Erg-Lfg., August 2000, § 8b Rz. 68 m.w.N.; Frotscher in Frotscher/Maas, KStG 2000, Stand 15. November 1999, § 8b Rz. 15).
  • FG Düsseldorf, 12.04.2019 - 6 K 2648/17
    Nach gefestigter Rechtsprechung des BFH sind gesonderte Vergütungen, die eine GmbH ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer für die Ableistung von Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit zahlt, aus steuerrechtlicher Sicht regelmäßig verdeckte Gewinnausschüttungen, weil ein ordentlicher und gewissenhafter Geschäftsleiter derlei Zuschläge nicht im Rahmen des Geschäftsführer-Anstellungsvertrages zum Gegenstand gesonderter Entlohnung machen würde (BFH, Urteile vom 19. März 1997, I R 75/96, BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; vom 27. März 2001, I R 40/00, BFHE 195, 243, BStBl II 2001, 655; vom 08. April 1997, I R 66/96, BFH/NV 1997, 804; BFH, Beschluss vom 08. März 2000, I B 90/98, BFH/NV 2000, 991, m.w.N.; Gosch , KStG, 3. Auflage, § 8, Rn. 1301).

    Es kommt einer Gesellschaft vorrangig auf das Ergebnis des Arbeitseinsatzes ihres Geschäftsführers an (BFH, Urteil vom 08. April 1997, I R 66/96, BFH/NV 1997, 804), deshalb muss ein Geschäftsführer die notwendigen Arbeiten auch erledigen, wenn dies einen Einsatz außerhalb der üblichen Arbeitszeiten oder über diese hinaus erfordert (BFH, Urteil vom 19. März 1997, I R 75/96, BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577; Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg, Urteil vom 26. Februar 2010, 10 K 954/09, juris).

    Darüber hinaus rechtfertigt der bloße Umstand, dass Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit erforderlich ist, die Widerlegung der Vermutung für die Veranlassung der Vergütungsvereinbarung durch das Gesellschaftsverhältnis nicht, wenn das Erfordernis von Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit gerade auf den spezifischen Unternehmensgegenstand zurückzuführen ist (BFH, Urteile vom 08. April 1997, I R 66/96, BFH/NV 1997, 804; vom 14. Juli 2004, I R 24/04, BFH/NV 2005, 247; Gosch , KStG, 3. Auflage, § 8, Rn. 1304).

  • FG Köln, 20.11.2003 - 13 K 1009/02

    Zuschläge an den Gesellschafter-GF für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit als

    Hierfür sei auf das Urteil des BFH vom 8.4.1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804 zu verweisen, das auch derartige Zuschläge betreffe.

    Dies indiziert die Veranlassung einer solchen Vergütungsvereinbarung durch das Gesellschaftsverhältnis (Urteile des BFH vom 19.03.1997 I R 75/96, BStBl II 1997, 577, vom 08.04.1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804, und vom 27.03.2001 I R 40/00, BStBl II 2001, 655; Beschluss des BFH vom 19.07.2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).

  • FG Nürnberg, 04.11.2003 - I 290/00

    Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit für den

    Mit Urteil vom 27. März 2001, (Az: I R 40/00, BStBl. II 2001, 655) entschied der BFH unter Bestätigung seiner Urteile vom 19. März 1997 ( I R 75/96, BStBl. II 1997, 577) und vom 8. April 1997 ( I R 66/96, BFH/NV 1997, 804), dass dies auch für Fälle gilt, in denen die Überstundenvergütungen an mehrere Gesellschafter-Geschäftsführer gezahlt werden und die Geschäftsführer keine Ansprüche auf eine Gewinntantieme haben.
  • BFH, 08.03.2000 - I B 33/98

    Gesellschafter-Geschäftsführer : Überstundenvergütung vGA?

    Dies deckt sich mit der Rechtsprechung des beschließenden Senats (Urteile vom 8. April 1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804; in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577).

    Sie ist bereits durch die Urteile in BFHE 183, 94, BStBl II 1997, 577 und in BFH/NV 1997, 804 geklärt (s.o. II. 2.).

  • BFH, 28.02.2000 - I B 126/98

    Grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache; Zahlung von Überstundenvergütungen an

  • FG Köln, 13.09.2001 - 13 K 8063/00

    Steuerliche Anerkennung von Teilen der Geschäftsführervergütung; Steuerliche

  • FG Hamburg, 29.06.2001 - II 202/00

    Überstundenvergütungen eines Gesellschafter-Geschäftsführers als verdeckte

  • FG Nürnberg, 21.07.1998 - I 118/98

    Behandlung einer Überstundenvergütung für die Geschäftsführer einer GmbH als

  • FG Hamburg, 13.10.2000 - II 457/99

    Zur Angemessenheit von Gesellschafter-Geschäftsführervergütungen

  • BFH, 08.03.2000 - I B 90/98

    Gesellschafter-Geschäftsführer : Überstundenvergütung vGA?

  • FG Düsseldorf, 24.09.2002 - 6 K 220/99

    Wasserversorgungsunternehmen; Abwassergebühren-Inkasso; Frischwasserverbrauch;

  • FG Bremen, 08.05.2008 - 1 K 63/07

    Steuerliche Anerkennung einer Pensionszusage; Beurteilung einer Sonderzahlung als

  • BFH, 19.07.2001 - I B 14/00

    VGA; Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer

  • FG Hessen, 07.05.2004 - 4 K 2572/02

    Überstunden-, Sonn- und Feiertagszuschläge als verdeckte Gewinnausschüttungen bei

  • FG Niedersachsen, 22.10.2002 - 6 K 355/00

    Umsatztantieme im Maklergewerbe als vGA

  • BFH, 19.06.2001 - I B 14/00

    Zuschläge - Steuerfreie Lohnzahlungen - Verdeckte Gewinnausschüttungen -

  • FG München, 17.02.1999 - 7 V 3303/98

    Gewinntantiemen, Überstundenerstattungen und Sonntags-, Feiertags- und

  • BFH, 27.03.2001 - I B 52/00

    Vergütung eines Geschäftsführers - Steuerfreie Lohnzahlungen - Verdeckte

  • BFH, 28.02.2000 - I B 19/99

    Überstundenvergütungen an GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer; vGA

  • FG Münster, 31.01.2000 - 9 K 6128/99

    Zahlung von Zuschlägen fürÜberstunden, Sonntage, Feiertage und Nachtarbeit an den

  • FG München, 24.08.1999 - 7 K 4140/97

    Angemessene Gesellschafter-Geschäftsführer-Gewinntantiemen

  • FG München, 11.03.1999 - 7 V 510/99

    Steuerliche Anerkennung von Überstundenvergütungen an beherrschenden

  • BFH, 08.11.2000 - I B 6/00

    Rechtsnachfolger - Überstundenvergütung - Außenprüfung - Verdeckte

  • FG München, 16.06.1999 - 7 K 3335/96

    Gewinntantieme als verdeckte Gewinnausschüttung; Verdeckte Gewinnausschüttung bei

  • FG München, 13.07.1999 - 7 K 2915/97

    Angemessenheit einer Gesellschafter-Geschäftsführer-Gewinntantieme

  • FG München, 06.03.2007 - 6 K 711/05

    Sonn- und Feiertagszuschläge für Gesellschafter-Geschäftsführer

  • FG Düsseldorf, 18.10.2005 - 6 K 5761/02
  • FG München, 24.09.2002 - 6 K 2274/02

    Verdeckte Gewinnausschüttung bei Nachtarbeits-, Sonn- und Feiertagszuschlägen;

  • FG München, 20.11.2001 - 6 K 3763/00

    Überstundenvergütung für Gesellschafter-Geschäftsführer im Gastronomiegewerbe;

  • FG Niedersachsen, 21.09.1999 - 6 K 678/96

    Angemessenheit von Geschäftsführergehältern, vGA

  • FG Düsseldorf, 28.01.2003 - 6 K 5749/00

    Nachtzuschläge sowie Sonntagszuschläge und Feiertagszuschläge für den

  • FG München, 19.01.2000 - 7 V 4999/99

    Rohgewinnprovision als verdeckte Gewinnausschüttung; Antragsvoraussetzungen für

  • FG Düsseldorf, 09.11.1999 - 6 K 7372/97

    Verdeckte Gewinnausschüttung; Überstundenvergütung;

  • FG München, 28.05.1998 - 7 V 917/98

    Glaubhaftmachungslast in Verfahren zur Aussetzung der Vollziehung; Vorliegen

  • FG München, 15.10.1998 - 7 V 3275/98

    Hinzurechnung gewinnmindernd gebuchter Teilzahlungen; Nichtberücksichtigung der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht