Weitere Entscheidung unten: BFH, 04.09.1997

Rechtsprechung
   BFH, 17.09.1997 - II R 44/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,3851
BFH, 17.09.1997 - II R 44/95 (https://dejure.org/1997,3851)
BFH, Entscheidung vom 17.09.1997 - II R 44/95 (https://dejure.org/1997,3851)
BFH, Entscheidung vom 17. September 1997 - II R 44/95 (https://dejure.org/1997,3851)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,3851) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    FGO § 100 Abs 3 S 1, FGO § 100 Abs 3 S 5, ErbStG
    Fristende; Kassation; Sechs-Monatsfrist

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1998, 590
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BFH, 25.07.2000 - VIII R 32/99

    Fehlerhafte Bescheidaufhebung durch FG i.S.v. § 100 Abs. 3 Satz 1 FGO

    Hierzu gehört insbesondere die Überprüfung, ob die Aufhebung des Bescheids und der Einspruchsentscheidung ohne Sachentscheidung auch unter Berücksichtigung der Belange der Beteiligten sachdienlich war (vgl. BFH-Urteil vom 17. September 1997 II R 44/95, BFH/NV 1998, 590).

    Demgegenüber bestehen vergleichbare Einschränkungen des Vernehmungsrechts für das FG nach § 82 FGO i.V.m. § 373 ff. der Zivilprozeßordnung (ZPO) nicht (vgl. BFH-Urteile in BFH/NV 1998, 590; vom 29. März 1995 II R 13/94, BFHE 177, 217, BStBl II 1995, 542; a.A. Tipke/Kruse, a.a.O., § 100 FGO Tz. 43, der die eingeschränkten Möglichkeiten des FA zur Zeugenvernehmung nicht für ausreichend hält, um die Sachdienlichkeit i.S. von § 100 Abs. 3 Satz 1 FGO zu verneinen).

    Des Weiteren ist bei einer vom FG für erforderlich gehaltenen Zeugenvernehmung zu berücksichtigen, dass nach dem im FG-Verfahren geltenden Grundsatz der Unmittelbarkeit der Beweiserhebung (§§ 76, 96 FGO) auch nach erneuter Sachverhaltsermittlung des FA im Einspruchsverfahren eine eigene Zeugenvernehmung durch das FG erforderlich werden würde (vgl. BFH-Urteile in BFH/NV 1998, 590; in BFHE 177, 217, BStBl II 1995, 542).

  • BFH, 30.07.2004 - IV B 143/02

    Recht auf Gehör

    aa) Die Feststellung des FG, dass die noch erforderlichen Ermittlungen nach Art oder Umfang erheblich sind und die Aufhebung auch unter Berücksichtigung der Belange der Beteiligten sachdienlich ist, unterliegt der vollen revisionsrichterlichen Überprüfung (BFH-Urteile vom 25. Juli 2000 VIII R 32/99, BFH/NV 2001, 178, und vom 17. September 1997 II R 44/95, BFH/NV 1998, 590, m.w.N.).

    Dementsprechend hat der BFH eine Entscheidung nach § 100 Abs. 3 FGO nicht für sachdienlich gehalten, wenn im Rahmen der Ermittlung Zeugenbeweis erhoben werden müsste (Urteile in BFH/NV 2001, 178; in BFH/NV 1998, 590, und vom 29. März 1995 II R 13/94, BFHE 177, 217, BStBl II 1995, 542, m.w.N.).

  • BFH, 14.10.2003 - VIII S 15/03

    Antrag auf einstweilige Anordnung, Zuständigkeit

    Das FG ist als das Gericht des ersten Rechtszuges für den Erlass der einstweiligen Anordnung auch dann zuständig, wenn sich die Hauptsache wie im Streitfall bereits im Beschwerdeverfahren befindet (vgl. BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (vgl. BFH-Beschlüsse in BFH/NV 1998, 590, und in BFH/NV 2000, 600).

  • FG Baden-Württemberg, 16.06.1998 - 6 K 440/97

    Bekanntgabe eines Einkommensteuer- (ESt-) Bescheides; Widerlegung der Vermutung

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 30.07.2004 - IV B 144/02
    aa) Die Feststellung des FG, dass die noch erforderlichen Ermittlungen nach Art oder Umfang erheblich sind und die Aufhebung auch unter Berücksichtigung der Belange der Beteiligten sachdienlich ist, unterliegt der vollen revisionsrichterlichen Überprüfung (BFH-Urteile vom 25. Juli 2000 VIII R 32/99, BFH/NV 2001, 178, und vom 17. September 1997 II R 44/95, BFH/NV 1998, 590, m.w.N.).

    Dementsprechend hat der BFH eine Entscheidung nach § 100 Abs. 3 FGO nicht für sachdienlich gehalten, wenn im Rahmen der Ermittlung Zeugenbeweis erhoben werden müsste (Urteile in BFH/NV 2001, 178; in BFH/NV 1998, 590, und vom 29. März 1995 II R 13/94, BFHE 177, 217, BStBl II 1995, 542, m.w.N.).

  • FG Niedersachsen, 25.11.2004 - 11 K 459/03

    Anforderungen an die Sachverhaltsermittlung des Finanzamtes bei geldwerten

    Dieser Einschätzung der Sachdienlichkeit durch das Gericht steht nicht die Rechtsprechung des BFH entgegen, wonach das Vernehmungsrecht des Beklagten bei Dritten gegenüber dem des Gerichts eingeschränkt ist und zudem bei der Ermessensentscheidung auch der Grundsatz der Unmittelbarkeit der Beweiserhebung zu berücksichtigen ist (BFH, Urteile vom 17. September 1997 II R 44/95, BFH/NV 1998, 590 und vom 25. Juli 2000 VIII R 32/99, BFH/NV 2001, 178).
  • BFH, 27.01.2004 - IV S 16/03

    Gegenvorstellung

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 22.07.2002 - VII S 24/02

    Vollstreckungsschutz; Unzuständigkeit des BFH

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 13.06.2000 - VII S 14/00

    Rückzahlung von Kindergeld - Einstweilige Anordnung - Zwangsvollstreckung -

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 27.01.2004 - IV S 17/03

    Außerordentliche Beschwerde wegen greifbarer Gesetzwidrigkeit im Finanzprozess

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • FG Köln, 28.04.1998 - 9 K 9211/97

    Kostentragung bei Erledigung des Rechtsstreits in der Hauptsache durch

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 04.09.1997 - VII S 18/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,8812
BFH, 04.09.1997 - VII S 18/97 (https://dejure.org/1997,8812)
BFH, Entscheidung vom 04.09.1997 - VII S 18/97 (https://dejure.org/1997,8812)
BFH, Entscheidung vom 04. September 1997 - VII S 18/97 (https://dejure.org/1997,8812)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,8812) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1998, 590
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 14.10.2003 - VIII S 15/03

    Antrag auf einstweilige Anordnung, Zuständigkeit

    Das FG ist als das Gericht des ersten Rechtszuges für den Erlass der einstweiligen Anordnung auch dann zuständig, wenn sich die Hauptsache wie im Streitfall bereits im Beschwerdeverfahren befindet (vgl. BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 27.01.2004 - IV S 16/03

    Gegenvorstellung

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 22.07.2002 - VII S 24/02

    Vollstreckungsschutz; Unzuständigkeit des BFH

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 13.06.2000 - VII S 14/00

    Rückzahlung von Kindergeld - Einstweilige Anordnung - Zwangsvollstreckung -

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 18.01.2000 - VII S 18/99

    Einstweilige Anordnung; Unzuständigkeit des BFH

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 12.11.1999 - VII S 33/99

    Instanzielle Unzuständigkeit des BFH

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluß vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 06.05.1999 - VII S 3/99

    Antrag auf Vollstreckungsschutz; Gericht der Hauptsache

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 GVG i.V.m. § 70 FGO auch über die durch Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (Senatsbeschluß vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
  • BFH, 27.01.2004 - IV S 17/03

    Außerordentliche Beschwerde wegen greifbarer Gesetzwidrigkeit im Finanzprozess

    Das FG wird entsprechend § 17b Abs. 2 Satz 1 des Gerichtsverfassungsgesetzes i.V.m. § 70 FGO auch über die durch die Anrufung des BFH entstandenen Kosten mitzuentscheiden haben (BFH-Beschluss vom 4. September 1997 VII S 18/97, BFH/NV 1998, 590).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht