Rechtsprechung
   BFH, 24.02.1999 - III B 194/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,3322
BFH, 24.02.1999 - III B 194/96 (https://dejure.org/1999,3322)
BFH, Entscheidung vom 24.02.1999 - III B 194/96 (https://dejure.org/1999,3322)
BFH, Entscheidung vom 24. Februar 1999 - III B 194/96 (https://dejure.org/1999,3322)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,3322) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Zulässigkeit einer Beschwerde - Begründungspflicht - Anforderungen an die Begründung - Konkrete Rechtsfrage - Bestimmtheit einer Beschwerde - Bestimmtheitsgebot

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InvZulG (1993) § 5 Abs. 2 S. 1 Nr. 2a
    Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 1993; grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 1999, 1123
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • BFH, 07.03.2002 - III R 44/97

    InvZulG 1993: Erhöhte Zulage bei verarbeitendem Gewerbe

    Diese Einordnung haben die Finanzämter zu übernehmen, es sei denn, sie ist offensichtlich unzutreffend (z.B. BFH-Urteil vom 6. August 1998 III R 28/97, BFHE 187, 124, BStBl II 2000, 144; BFH-Beschluss vom 24. Februar 1999 III B 194/96, BFH/NV 1999, 1123, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 20.02.2003 - III R 29/01

    Investitionszulage für Windenergieanlage

    Deshalb ist eine Abweichung von der Zuordnung in den Verzeichnissen nach ständiger Rechtsprechung des BFH nur gerechtfertigt, wenn die Zuordnung ausnahmsweise zu einem offensichtlich falschen Ergebnis führen würde (BFH-Urteil vom 23. Oktober 2002 III R 40/00, BFH/NV 2003, 204; BFH-Beschluss vom 24. Februar 1999 III B 194/96, BFH/NV 1999, 1123).
  • FG Schleswig-Holstein, 04.12.2009 - 5 K 123/04

    Kein Anspruch auf Investitionszulage für Investitionen in fotografische

    Zur Auslegung des unbestimmten Rechtsbegriffs "Verarbeitendes Gewerbe" hat der BFH mangels gesetzlicher Begriffsbestimmung in ständiger Rechtsprechung, der sich der erkennende Senat anschließt, schon zu Investitionszulagen nach § 19 des Berlinförderungsgesetzes (BerlinFG) auf die vom Statistischen Bundesamt herausgegebenen Verzeichnisse der Wirtschaftszweige, zunächst die WZ 79 und später die an deren Stelle getretene WZ 93, abgestellt (vgl. BFH-Entscheidungen vom 24. Februar 1999 III B 194/96, BFH/NV 1999, 1123; vom 7. März 2002 III R 44/97, BFHE 198, 169, BStBl II 2002, 545 und vom 20. Februar 2003 III R 29/01, BFHE 201, 571, BStBl II 2003, 529).

    Auch wenn die Verzeichnisse überwiegend statistischen Zwecken dienen, stellen sie eine Grundsystematik aller Wirtschaftszweige dar, bei der die Erkenntnisse fachlich kompetenter Gremien über die Gruppierungen wirtschaftlicher Institutionen verwertet worden sind (z.B. BFH-Urteile vom 14. Januar 1975 VIII R 148/71, BFHE 115, 86, BStBl II 1975, 392; vom 8. April 1976 III R 161/73, BFHE 118, 516, BStBl II 1976, 410 und vom 30. Juni 1989 III R 85/87, BFHE 157, 291, BStBl II 1989, 809; für Investitionszulagen nach dem InvZulG vgl. Beschluss des BFH vom 24. Februar 1999 III B 194/96, BFH/NV 1999, 1123).

  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 29.02.2000 - 2 K 468/97

    Verwendung eines Investitionzulagenantrages des Vorjahres; Betrieb einer

    Ausgenommen sind nur solche Fälle, in denen die Einordnung zu einem offensichtlich falschen Ergebnis führen würde (Urt. d. BFH vom 24.02.1999 III B 194/96 BFH/NV 1999, 1123 ; vom 26.02.1998 III B 5/97 BFH/NV 1998, 1260, 1261).

    Der BFH hat zu erkennen gegeben, daß er auch in Zukunft die nunmehr einschlägige Klassifikation der Wirtschaftszweige zur Ermittlung de Verkehrsanschauung darüber, was verarbeitendes Gewerbe ist, anwenden wird (Beschl. v. 26. Februar 1998 III B 5/97 BFH/NV 1998, 1260; Beschl. d. BFH v. 24. Februar 1999 III B 194/96, BFH/NV 1999, 1123 ).

  • FG Thüringen, 02.04.2008 - IV 618/06

    Qualifizierung eines Steinbruchbetriebs als dem verarbeitenden Gewerbe oder dem

    Rechtsprechung, Verwaltung und auch der entscheidende Senat ziehen deshalb seit vielen Jahren für die Entscheidung der hier maßgeblichen Frage, ob ein Betrieb dem verarbeitenden Gewerbe zuzuordnen ist, die Systematik der Wirtschaftszweige mit Erläuterungen, Ausgabe 1979 (WZ 79), die Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 1993 (WZ 93), oder aber für den hier streitigen Investitionszeitraum die Systematik der Wirtschaftszweige mit Erläuterungen, Ausgabe 2003 (WZ 2003), als Dokumentation der Verkehrsauffassung heran (Urteil des BFH vom 24. Februar 1999, III B 194/96, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH/NV - 1999, 1123, und Urteil des Sächsischen Finanzgerichts -FG- vom 6. Oktober 2003 - 3 K 1724/02, zitiert nach Haufe Steuer Office Professional).
  • FG Hamburg, 19.02.2003 - IV 84/00

    Steuerbegünstigung nach § 9 Stromsteuergesetz

    Der Bundesfinanzhof hat zudem in ständiger Rechtsprechung erkannt, dass die Finanzämter die in diesem Verzeichnis vorgenommene Zuordnung in aller Regel auf den konkreten Einzelfall zu übertragen hätten, außer sie sei offensichtlich falsch (vgl. nur BFH, Beschluss vom 24.2.1999 - III B 194/96 -, juris).
  • FG Hamburg, 03.02.2003 - IV 240/00

    Steuerbegünstigung nach dem Stromsteuergesetz:

    Der Bundesfinanzhof hat zwar hinsichtlich des § 19 Berlinförderungsgesetz bzw. § 5 Investitionszulagengesetz entschieden, dass das verarbeitende Gewerbe von den übrigen Wirtschaftszweigen entsprechend der Einordnung nach dem systematischen Verzeichnis der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes abzugrenzen sei und dass die Finanzämter die in diesen Verzeichnissen vorgenommene Zuordnung in aller Regel auf den konkreten Einzelfall zu übertragen hätten, außer sie sei offensichtlich falsch (vgl. BFH, Urteil vom 7.3.2002 - III R 44/97 -, juris; Beschluss vom 24.2.1999 - III B 194/96 -, juris; Urteil vom 11.4.1995 - III R 77/91 -, juris).
  • BFH, 31.07.2000 - III B 18/00

    Darlegung der grundsätzliche Bedeutung

  • FG Sachsen, 13.10.2004 - 7 K 362/04

    Vertragsvermarkter von Obstbaubetrieben als Handelsbetrieb; Investitionszulage

  • FG Sachsen, 06.10.2003 - 3 K 1724/02

    Investitionszulagenrechtliche Zugehörigkeit eines Steinbruchs mit

  • FG Hamburg, 10.12.2002 - IV 166/00

    Verarbeitendes Gewerbe im Sinne des Stromsteuergesetzes

  • FG Brandenburg, 12.10.1999 - 3 K 1125/98

    Nur zum Absatz eingesetzte Organgesellschaft eines Bäckereiunternehmens als nicht

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht