Rechtsprechung
   BFH, 19.07.2001 - I B 14/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,7856
BFH, 19.07.2001 - I B 14/00 (https://dejure.org/2001,7856)
BFH, Entscheidung vom 19.07.2001 - I B 14/00 (https://dejure.org/2001,7856)
BFH, Entscheidung vom 19. Juli 2001 - I B 14/00 (https://dejure.org/2001,7856)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,7856) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    VGA; Feiertags- und Nachtarbeitszuschläge für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2001, 1608
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BFH, 14.07.2004 - I R 111/03

    Steuerfreie Zuschläge für Gesellschafter-Geschäftsführer?

    Diese Grundsätze sind auch dann anwendbar, wenn --wie nach den Feststellungen des FG im Streitfall-- der Gesellschafter-Geschäftsführer für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeiten ausschließlich die in § 3b EStG genannten Zuschläge erhält und diese anhand des Festgehalts berechnet werden (Senatsbeschluss vom 19. Juli 2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).
  • BFH, 16.03.2004 - VIII R 33/02

    Bindung der Gerichte an Billigkeitsmaßnahmen

    Die an die Kläger gezahlten Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit sind nach der ständigen Rechtsprechung des BFH nicht gemäß § 3b EStG steuerfrei (BFH-Urteile vom 27. März 2001 I R 40/00, BFHE 195, 243, BStBl II 2001, 655, m.w.N.; BFH-Beschluss vom 10. Juli 2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).
  • FG München, 24.09.2002 - 6 K 2274/02

    Verdeckte Gewinnausschüttung bei Nachtarbeits-, Sonn- und Feiertagszuschlägen;

    Das werde auch der Ausgang des Verfahrens I BvR 1725/01 vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ergeben, dem der Beschluss des Bundesfinanzhofs vom 19. Juli 2001 I B 14/00 (BFH/NV 2001, 1608) zugrunde liege.

    Zur Begründung bezieht es sich im wesentlichen auf die Einspruchsentscheidung und weist ergänzend darauf hin, dass das BVerfG die gegen den BFH-Beschluss in BFH/NV 2001, 1608 gerichtete Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen habe (BVerfG-Beschluss vom 28. März 2002).

    a) Der BFH hat seit den Urteilen vom 19. März 1997 I R 75/96 (BFHE 183, 94 , BStBl II 1997, 577) und vom 8. April 1997 I R 66/96 (BFH/NV 1997, 804) wiederholt (zuletzt mit Urteil vom 27. März 2001 I R 40/00, BStBl II 2001, 655; und Beschluss in BFH/NV 2001, 1608) für Recht erkannt, dass die Vereinbarung einer GmbH mit ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer über die gesonderte Vergütung von Überstunden sowie für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit sich nicht mit dem Aufgabenbild eines GmbH-Geschäftsführers vertrage.

    Das BVerfG hat diese Rechtsprechung jedenfalls im Ergebnis dadurch gebilligt, dass es die Verfassungsbeschwerde gegen den BFH-Beschluss in BFH/NV 2001, 1608 nicht zur Entscheidung angenommen hat.

  • FG Nürnberg, 04.11.2003 - I 290/00

    Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit für den

    Mit Beschluss vom 19. Juli 2001 (Az: I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608) wies der BFH die Nichtzulassungsbeschwerde zurück, weil die Rechtsfrage nicht mehr klärungsbedürftig sei, ob die an Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft gezahlten Zuschläge für Sonntagsarbeit, Feiertagsarbeit und Nachtarbeit aus Gründen der Gleichbehandlung mit Fremdgeschäftsführern gewinnmindernde Betriebsausgaben sind.
  • BFH, 14.07.2004 - I R 24/04

    VGA - Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge an Gesellschafter-Geschäftsführer

    Deshalb wird auch diese Gestaltung von der genannten Rechtsprechung des Senats erfasst (Senatsbeschluss vom 19. Juli 2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).
  • FG Köln, 20.11.2003 - 13 K 1009/02

    Zuschläge an den Gesellschafter-GF für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit als

    Soweit der BFH in dem Beschluß vom 19.7.2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608, die Behandlung isoliert gezahlter Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit als verdeckte Gewinnausschüttung für nicht weiter klärungsbedürftig halte, könne dies den Streitfall bereits deshalb nicht treffen, weil die Klägerin anders als in dem der BFH-Entscheidung zugrunde liegenden Sachverhalt in eine Firmengruppe eingebunden sei.

    Dies indiziert die Veranlassung einer solchen Vergütungsvereinbarung durch das Gesellschaftsverhältnis (Urteile des BFH vom 19.03.1997 I R 75/96, BStBl II 1997, 577, vom 08.04.1997 I R 66/96, BFH/NV 1997, 804, und vom 27.03.2001 I R 40/00, BStBl II 2001, 655; Beschluss des BFH vom 19.07.2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).

  • BFH, 14.10.2004 - I B 106/04

    NZB: Gesellschafter-Geschäftsführer - Überstundenvergütung als vGA

    Sie greift ferner auch dann ein, wenn eine Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer zusätzlich zu einem vereinbarten Festgehalt die in § 3b EStG genannten Zuschläge zahlt, darüber hinaus aber für diese Arbeiten keine gesonderte Vergütung gewährt (Senatsbeschluss vom 19. Juli 2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).
  • BFH, 09.04.2003 - VIII B 124/02

    NZB: Verletzung des rechtlichen Gehörs, Überraschungsentscheidung; Zuschläge für

    Das gilt sowohl für den Kläger als Fremdgeschäftsführer (vgl. u.a. BFH-Urteil vom 27. Juni 1997 VI R 12/97, BFH/NV 1997, 849) als auch für die Klägerin als Gesellschafter-Geschäftsführerin (vgl. dazu BFH-Urteil vom 27. März 2001 I R 40/00, BFHE 195, 243, BStBl II 2001, 655, m.w.N.; BFH-Beschluss vom 19. Juli 2001 I B 14/00, BFH/NV 2001, 1608).
  • FG Hamburg, 13.12.2001 - III 7/01

    Verluste gutgeschriebener Renditen aus einer spekulativen

    Insoweit handelt es sich nicht um einen identischen, sondern um verschiedene Sachverhalte (so ausdrücklich BFH 29.5.2001, VIII R 19/00 m.w.N., BFHE 195, 23 , BFH/NV 2001, 1608 ff, für einen parallel gelagerten Streitfall mit identischer Interessenlage).

    Dafür sind keine Anhaltspunkte ersichtlich (zu diesen Voraussetzungen und die dahingehende rechtliche Würdigung im Fall der zahlreichen A-Anleger ebenfalls ausdrücklich BFH 29.5.2001, VIII R 19/00 m.w.N., BFHE 195, 23 , BFH/NV 2001, 1608 ff, in dem Parallelfall; s. auch BFH 29.5.2001, VIII R 20/00, BFH/NV 2001, 1372; VIII R 24/00).

  • FG Münster, 14.04.2015 - 1 K 3431/13

    Zahlung steuerfreier Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge an

    Diese Absicht begründet jedoch die Veranlassung der Vorteilszuwendung durch das Gesellschaftsverhältnis (vgl. insgesamt zu den vorstehenden Grundsätzen höchstrichterlicher Rechtsprechung: BFH, Urteile v. 19.03.1997, I R 75/96, juris; v. 27.03.2001, I R 40/00, juris; v. 23.07.2003, I R 80/02, juris; v. 14.07.2004, I R 111/03, juris; v. 14.07.2004, I R 24/04, juris; v. 03.08.2005, I R 7/05, juris; v. 27.03.2012, VIII R 27/09, juris; Beschlüsse v. 08.03.2000, I B 90/98, juris; v. 27.03.2001, I B 52/00, juris; v. 19.07.2001, I B 14/00, juris).
  • FG Baden-Württemberg, 26.02.2010 - 10 K 954/09

    Verdeckte Gewinnausschüttung aufgrund der Zahlung von nach § 3b EStG steuerfreien

  • FG Niedersachsen, 18.03.2004 - 6 K 201/02

    Zahlung von Feiertagszuschlägen und Nachtarbeitszuschlägen an

  • BFH, 26.06.2002 - I B 47/01

    Gewinntantieme: Bemessungsgrundlage außerordentlicher Ertrag

  • FG Bremen, 13.05.2004 - 1 K 271/03

    Überstundenvergütungen an Gesellschafter-Geschäftsführer der GmbH als vGA;

  • FG Düsseldorf, 12.04.2019 - 6 K 2648/17
  • FG München, 12.10.2004 - 6 V 2363/04

    Überstunden eines Gesellschafter-Geschäftsführers als verdeckte

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht