Rechtsprechung
   BFH, 17.10.2001 - I R 103/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,151
BFH, 17.10.2001 - I R 103/00 (https://dejure.org/2001,151)
BFH, Entscheidung vom 17.10.2001 - I R 103/00 (https://dejure.org/2001,151)
BFH, Entscheidung vom 17. Januar 2001 - I R 103/00 (https://dejure.org/2001,151)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,151) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    AO 1977 § 30, § ... 90 Abs. 2, § 93, §§ 140 ff., § 162, § 171 Abs. 3 Satz 1, § 200, § 211, § 367 Abs. 2; KStG 1977 § 8 Abs. 3 Satz 2; AStG § 1 Abs. 3; HGB §§ 238 ff.; FGO § 11 Abs. 3, § 78 Abs. 1, § 86 Abs. 1, § 118 Abs. 2, § 155; ZPO § 420
    Veranlagungszeitraum

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 § 30, § 90 Abs. 2, § 93, §§ 140 ff., § 162, § 171 Abs. 3 Satz 1, § 200, § 211, § 367 Abs. 2; KStG 1977 § 8 Abs. 3 Satz 2; AStG § 1 Abs. 3; HGB §§ 238 ff.; FGO § 11 Abs. 3, ... § 78 Abs. 1, § 86 Abs. 1, § 118 Abs. 2, § 155; ZPO § 420

  • Wolters Kluwer

    Körperschaftsteuerbescheid - Schätzung des FA - Wahrscheinlichkeitsüberlegungen - Akteneinsichtsrecht - Daten über Vergleichsbetriebe - Verletzung von Mitwirkungspflichten - Schätzung der Besteuerungsgrundlage - Fremdvergleichspreis - Aufzeichnungs- und ...

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Prüfung internationaler Verrechnungspreise

  • Judicialis

    AO 1977 § 30; ; AO 1977 § ... 90 Abs. 2; ; AO 1977 § 93; ; AO 1977 §§ 140 ff.; ; AO 1977 § 162; ; AO 1977 § 171 Abs. 3 Satz 1; ; AO 1977 § 200; ; AO 1977 § 211; ; AO 1977 § 367 Abs. 2; ; KStG 1977 § 8 Abs. 3 Satz 2; ; AStG § 1 Abs. 3; ; HGB §§ 238 ff.; ; FGO § 11 Abs. 3; ; FGO § 78 Abs. 1; ; FGO § 86 Abs. 1; ; FGO § 118 Abs. 2; ; FGO § 155; ; ZPO § 420

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verletzung des Rechts auf Gehör

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG
    Körperschaftsteuer; Ermittlung der Verrechnungspreise einer inländischen Tochtergesellschaft, die Produkte ihrer ausländischen Muttergesellschaft vertreibt

Besprechungen u.ä. (2)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Angemessene Verrechnungspreise einer inländischen Vertriebstochtergesellschaft

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Ermittlung der Verrechnungspreise einer inländischen Vertriebstochtergesellschaft

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 8 Abs 3 S 2, AStG § 1
    Angemessenheit; Außensteuerrecht; Konzern; Nahestehende Person; Verrechnungspreis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 197, 68
  • BB 2001, 2451
  • BB 2002, 162
  • DB 2001, 2474
  • BStBl 2004, 171
  • BStBl II 2004, 171
  • BFH/NV 2002, 134
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (112)

  • FG Münster, 07.12.2016 - 13 K 4037/13

    Verminderung der zugerechneten verdeckten Gewinnausschüttungen (vGA);

    In einem solchen Fall ist bei der Berechnung der vGA von dem für den Steuerpflichtigen günstigsten Vergleichspreis auszugehen (BFH-Urteile vom 17.10.2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171; vom 6.4.2005 I R 22/04, BFHE 209, 460, BStBl II 2007, 658).

    b) In den Streitjahren waren jedoch für die Ermittlung von Fremdvergleichspreisen sog. Standardmethoden anerkannt, und zwar die Preisvergleichsmethode, die Wiederverkaufspreismethode und die Kostenaufschlagsmethode (BFH-Urteil vom 17.10.2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171, unter III.A.2.d, cc der Gründe).

    Vielmehr sind die drei genannten Standardmethoden nach der Rechtsprechung des BFH gleichberechtigt nebeneinander anwendbar (BFH-Urteil vom 17.10.2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171, unter III.A.2.d,cc der Gründe).

    Dies ist jeweils diejenige, mit der der Fremdvergleichspreis im konkreten Einzelfall mit der größtmöglichen Wahrscheinlichkeit seiner Richtigkeit ermittelt werden kann (vgl. BFH-Urteile vom 18.8.1960 IV 299/58 U, BFHE 71, 545, BStBl III 1960, 451; vom 17.10.2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171, unter III.A.2.d,cc der Gründe).

    Im Ergebnis ergeben sich aus den zitierten BFH Urteilen vom 17.10.2001 I R 103/00 und vom 6.4.2005 I R 22/04 also keine methodischen Unterschiede.

    Demgegenüber betont auch Schreiber a.a.O. unter Bezugnahme auf das BFH-Urteil vom 17.10.2001 I R 103/00, dass die Finanzbehörden wie auch das Finanzgericht die richtige Verrechnungspreismethode selbst auszuwählen haben, und zwar diejenige, die sich als geeignetste Methode erweise.

    Vielmehr geht der Senat davon aus, dass sich die von Baumhoff (a.a.O.) vertretene Rechtsauffassung zwar nicht in ihrer Formulierung, aber im Ergebnis mit der Rechtsprechung des BFH in den Urteilen vom 17.10.2001 I R 103/00 und vom 6.4.2005 I R 22/04 deckt.

  • BFH, 25.04.2017 - VIII R 52/13

    Aufwendungen für ein im Rahmen mehrerer Einkunftsarten genutztes häusliches

    Eine Überprüfung der gerichtlichen Schätzung im Revisionsverfahren ist hinsichtlich der Zulässigkeit, der Einhaltung der verfahrensrechtlichen Voraussetzungen sowie der Schlüssigkeit und Plausibilität des Ergebnisses der Schätzung möglich (BFH-Urteile vom 17. Oktober 2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171; vom 23. April 2015 V R 32/14, BFH/NV 2015, 1106).
  • BFH, 06.04.2005 - I R 22/04

    Verdeckte Gewinnausschüttung: Fremdvergleich von Preisen bei Handel zwischen

    Eine Vertriebsgesellschaft wird regelmäßig keine Einkaufspreise akzeptieren, bei denen sie die betreffenden Waren voraussichtlich nur mit Verlust verkaufen kann (Anschluss an Senatsurteile vom 17. Februar 1993 I R 3/92, BFHE 170, 550, BStBl II 1993, 457; vom 17. Oktober 2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171).

    In einem solchen Fall ist bei der Berechnung der vGA von dem für den Steuerpflichtigen günstigsten Vergleichspreis auszugehen (Senatsurteil vom 17. Oktober 2001 I R 103/00, BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171).

    Dementsprechend hat der Senat wiederholt entschieden, dass die Hinnahme von Verlusten durch ein mit dem Produzenten verbundenes Vertriebsunternehmen die Annahme einer vGA rechtfertigen kann (Senatsurteile vom 17. Februar 1993 I R 3/92, BFHE 170, 550, BStBl II 1993, 457, und in BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171).

    Es gehört jedoch zu den in diesem Bereich anerkannten Grundsätzen, dass speziell der von einem Vertriebsunternehmen gezahlte Einstandspreis u.a. anhand der "Wiederverkaufspreismethode" überprüft werden kann (Senatsurteil in BFHE 197, 68, BStBl II 2004, 171, 176).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht