Rechtsprechung
   BFH, 11.01.2003 - III B 97/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,13221
BFH, 11.01.2003 - III B 97/02 (https://dejure.org/2003,13221)
BFH, Entscheidung vom 11.01.2003 - III B 97/02 (https://dejure.org/2003,13221)
BFH, Entscheidung vom 11. Januar 2003 - III B 97/02 (https://dejure.org/2003,13221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,13221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2003, 510
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 31.05.2005 - III B 143/04

    InvZul: Mischbetriebe

    Hat der BFH sonach die abstrakten Grundsätze für die Zuordnung zu einem Handwerk geklärt, so geht es im Streitfall im Kern allein um die aus der Sicht des FA fehlerhafte Anwendung dieser Grundsätze im Einzelfall, wodurch kein weiterer Klärungsbedarf dargetan wird (vgl. BFH-Beschluss vom 11. Januar 2003 III B 97/02, BFH/NV 2003, 510).

    Es muss sich insoweit um einen Rechtsfehler handeln, der von erheblichem Gewicht ist und deshalb geeignet ist, das Vertrauen der Allgemeinheit in die Rechtsprechung zu beschädigen (BFH-Beschlüsse vom 13. Oktober 2003 IV B 85/02, BFHE 203, 404, BStBl II 2004, 25; in BFH/NV 2003, 510, und vom 7. Juli 2004 VII B 344/03, BFHE 206, 226, BStBl II 2004, 896).

  • BFH, 08.02.2017 - III B 66/16

    Begriff des Ersetzens i. S. des § 68 Satz 1 FGO - Divergenzentscheidung

    Nichts anderes ergibt sich aus dem von der Klägerin zitierten Senatsbeschluss vom 11. Januar 2003 III B 97/02 (BFH/NV 2003, 510) und dem Senatsurteil vom 19. Oktober 2000 III R 100/96 (BFH/NV 2001, 487).
  • FG Sachsen, 11.05.2004 - 1 K 1153/01

    Einordnung von Mischbetrieben nach dem Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit

    Dieser bestimmt sich in erster Linie nach den auf die einzelnen Tätigkeiten entfallenden Wertschöpfungsanteilen (vgl. BFH-Urteile vom 20. September 1999 III R 33/97, BStBl II 2000, 209 unter Nr. 3 a der Gründe und vom 16. März 2000 III R 29/98, BFH/NV 2000, 1048; BFH-Beschluss vom 11.01.2003 - III B 97/02, BFH/NV 2003, 510 ).

    Nachdem sich der Kläger für die von der Finanzverwaltung im BMF-Schreiben in BStBl I 1993, 904 zur Verfügung gestellte Methode entschieden hat, kommt es auf die vom BFH als Hilfskriterien zugelassenen Größen wie Umsatz, investiertes Kapital oder Arbeitslöhne (vgl. BFH in BFH/NV 2003, 510 mit Rechtsprechungsnachweisen) nicht mehr an.

  • FG Berlin-Brandenburg, 10.04.2008 - 13 K 2098/04

    Erhöhte Investitionszulage wegen Strukturwandels zu einem erhöht

    Bei einer Betrachtung des gesamten Betriebes finden hierfür die Grundsätze zur Eingruppierung von Mischbetrieben Anwendung (vgl. BFH, Urteil vom 19. Oktober 2000 - III R 100/96, BFH/NV 2001, 487 und BFH, Beschluss vom 11. Januar 2003 - III B 97/02, BFH/NV 2003, 510, jeweils m.w.N.).
  • FG Sachsen, 16.12.2004 - 3 K 138/02

    Keine Investitionszulage für Herstellung eines Seniorenpflegewohnheims bei

    Diese Bewertung einzelner Tätigkeiten entspricht auch der Prüfung bei Mischbetrieben, wo für eine Förderung festzustellen ist, ob der Schwerpunkt der wirtschaftlichen Tätigkeit in dem Betriebsbereich liegt, für den das InvZulG eine Förderung vorsieht (dazu BFH, Urteile vom 23. Juli 1976 III R 166/73, BStBl II 1976, 705 ; vom 19. Oktober 2000 III R 100/96, BFH/NV 2001, 487 und Beschluss vom 11. Januar 2003 III B 97/02, BFH/NV 2003, 510 ).
  • FG Berlin-Brandenburg, 24.09.2009 - 13 K 2348/05

    Zum Ausschluss von Investitionszulage für sensible Sektoren nach § 2 Abs. 2 Satz

    Schließlich ergibt sich auch die Anwendung der Grundsätze über die Behandlung von Mischbetrieben (vgl. BFH-Urteil vom 19. Oktober 2000 III R 100/96, BFH/NV 2001, 487 und BFH-Beschluss vom 11. Januar 2003 III B 97/02, BFH/NV 2003, 510, jeweils m.w.N.) kein abweichendes Ergebnis.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht