Rechtsprechung
   BFH, 09.03.2004 - X B 173/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,10184
BFH, 09.03.2004 - X B 173/03 (https://dejure.org/2004,10184)
BFH, Entscheidung vom 09.03.2004 - X B 173/03 (https://dejure.org/2004,10184)
BFH, Entscheidung vom 09. März 2004 - X B 173/03 (https://dejure.org/2004,10184)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,10184) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG (1997) § 34; StEntlG (1999/2000/2002)
    Verfassungsmäßigkeit des § 34 EStG i.d.F. des StEntlG 1999/2000/2002

  • datenbank.nwb.de

    Verfassungsmäßigkeit der sog. Fünftel-Regelung in § 34 Abs. 1 EStG i. d. F. des StEntlG 1999/2000/2002

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2004, 956
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 06.05.2005 - XI B 181/04

    Aussetzung des Verfahrens

    Nach der Rechtsprechung des BFH ist das Klageverfahren gemäß § 74 FGO auszusetzen, wenn vor dem BVerfG ein nicht als aussichtslos erscheinendes Musterverfahren gegen eine im Streitfall anzuwendende Norm anhängig ist, den FG zahlreiche Parallelverfahren (Massenverfahren) vorliegen und keiner der Beteiligten des Klageverfahrens ein besonderes berechtigtes Interesse an einer Entscheidung des FG über die Verfassungsmäßigkeit der umstrittenen Regelung trotz des beim BVerfG anhängigen Verfahrens hat; die Aussetzung des Verfahrens nach diesen Maßstäben kommt nicht in Betracht, wenn lediglich vor dem BFH ein Musterverfahren anhängig ist (BFH-Beschluss vom 9. März 2004 X B 173/03, BFH/NV 2004, 956).
  • BFH, 16.12.2005 - VIII B 123/05

    Ausgelaufenes Recht; grundsätzliche Bedeutung; Absenkung der

    bb) Die Verfassungsmäßigkeit der sog. Fünftel-Regelung in § 34 Abs. 1 EStG i.d.F. des StEntlG 1999/2000/2002 hat der BFH ebenfalls wiederholt bestätigt und den Gesetzgeber weder für verpflichtet erachtet, an der Begünstigung des halben Steuersatzes nach § 34 Abs. 1 EStG a.F. festzuhalten, noch die seit 2001 geltende Regelung des § 34 Abs. 3 EStG i.d.F. des Steuersenkungsergänzungsgesetzes vom 19. Dezember 2000 (BGBl I 2000, 1812) auch auf die Veranlagungszeiträume 1999 und 2000 zurückzubeziehen (vgl. BFH-Beschlüsse vom 10. Juli 2002 XI B 68/02, BFHE 201, 14, BStBl II 2003, 341 --grundlegend--; vom 25. Februar 2003 III B 130/02, BFH/NV 2003, 773; vom 7. März 2003 IV B 163/02, BFH/NV 2003, 777; vom 12. Juni 2003 IV B 41/03, juris; vom 9. Dezember 2002 X B 28/02, BFH/NV 2003, 471; vom 9. März 2004 X B 173/03, BFH/NV 2004, 956; vom 13. November 2003 XI B 47/03, BFH/NV 2004, 487; vom 25. Februar 2003 VIII B 253/02, BFH/NV 2003, 624).
  • LSG Baden-Württemberg, 26.07.2005 - L 13 KN 1757/05

    Verfahrensaussetzung wegen anderweitiger Anhängigkeit - Berufungszulassung in den

    Der ständigen Rechtsprechung des BFH zu § 74 FGO folgend ist der Senat nämlich der Auffassung, dass Gerichte nicht verpflichtet sind, bei ihnen anhängige Verfahren nur deshalb auszusetzen, weil beim obersten Bundesgericht bereits eine oder mehrere Verfahren mit der gleichen Fragestellung schweben (vgl. BFH, Beschluss vom 18. September 2002 - XI B 126/01 - BFH/NV 2003, 189 f.; Urteil vom 23. Juli 2003 - I R 80/02 - a.a.O.; Beschluss vom 9. März 2004 - X B 173/03 - BFH/NV 2004, 956 f., alle abgedruckt auch in Juris; Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, SGG, 8. Auflage, § 114 Rz. 7a).
  • LSG Thüringen, 13.01.2006 - L 6 R 497/05

    Anordnung des Ruhens des Verfahrens im sozialgerichtlichen Verfahren

    Insofern ist die Situation anders als bei der Aussetzung des Verfahrens nach § 114 SGG, für die nach dem Gesetz unterschiedliche Voraussetzungen bestehen (vgl. BFH, Beschluss vom 13. Mai 2003 - Az: VII B 86/03) und die bereits dann nicht in Betracht kommt, wenn (nur) vor dem Bundesgericht ein Musterverfahren anhängig ist (vgl. BFH, Beschluss vom 9. März 2004 - Az.: X B 173/03; Thüringer Landessozialgericht, Beschluss vom 29. Juli 2004 - AZ.: L 2 RA 461/04: "Beschwerdeflut" beim Bundesverfassungsgericht; Meyer-Ladewig in Meyer-Ladewig/Keller/Leitherer, Sozialgerichtsgesetz, 8. Auflage 2005, § 114 Rdnr. 7a).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht