Rechtsprechung
   BFH, 17.06.2004 - IV R 33/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,4262
BFH, 17.06.2004 - IV R 33/02 (https://dejure.org/2004,4262)
BFH, Entscheidung vom 17.06.2004 - IV R 33/02 (https://dejure.org/2004,4262)
BFH, Entscheidung vom 17. Juni 2004 - IV R 33/02 (https://dejure.org/2004,4262)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,4262) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Geltendmachung von Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer als Betriebsausgaben - Ansetzen eines Arbeitszimmers als Betriebsausgabe bei Bildung des Mittelpunktes der gesamten beruflichen und betrieblichen Tätigkeit des Steuerpflichtigen - Anerkennung eines ...

  • Judicialis

    EStG § 4 Abs. 3; ; EStG § 19; ; EStG § 9a Satz 1 Nr. 1; ; EStG § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6 b Satz 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6 lit. b S. 3
    Häusliches Arbeitszimmer: mehrere Erwerbstätigkeiten

  • datenbank.nwb.de

    Betätigungsmittelpunkt bei mehreren Tätigkeiten im häuslichen Arbeitszimmer auch bei qualitativem Schwerpunkt einer Einzeltätigkeit außerhalb des häuslichen Arbeitszimmers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 4 Abs 5 S 1 Nr 6b, EStG § 18 Abs 1 Nr 1, EStG § 9 Abs 5
    Arbeitszimmer; Kirchenmusiker; Komponist; Mittelpunkt; Musiker

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2005, 174
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • FG Niedersachsen, 08.11.2011 - 12 K 264/09

    Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung eines

    Auch die Frage nach der Bestimmung des Mittelpunkts der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit eines Steuerpflichtigen, der neben einer Vollzeitbeschäftigung aufgrund eines Dienstverhältnisses einer weiteren Tätigkeit nachgeht, ist nicht mehr klärungsbedürftig, seit der BFH mit Urteilen vom 17. Juni 2004 IV R 33/02 (BFH/NV 2005, 174) und vom 16. Dezember 2004 IV R 19/03 (BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212) entschieden hat, dass der Haupttätigkeit indizielle Bedeutung für die Beurteilung des qualitativen Schwerpunkts der Gesamttätigkeit zukommt.
  • FG Münster, 18.06.2009 - 10 K 645/08

    Steuerliche Abzugsfähigkeit von Aufwendungen für ein Arbeitszimmer als

    Wo er liegt, kann nur im Wege einer umfassenden Wertung der Gesamttätigkeit des Steuerpflichtigen festgestellt werden (BFH-Urteile vom 17.06.2004, IV R 33/02, BFH/NV 2005, S. 70; vom 23.01.2003, IV R 71/00, BStBl. II 2004, S. 43).
  • BFH, 28.06.2006 - IV B 75/05

    Häusliches Arbeitszimmer

    Zu Recht hat das FG --entgegen der Darstellung in der Beschwerde-- darüber hinaus entschieden, dass die Aufhebung der Abzugsbeschränkung nicht voraussetzt, dass das häusliche Arbeitszimmer den Mittelpunkt einer jeden einzelnen betrieblichen und beruflichen Tätigkeit bilden muss, es vielmehr auf die Beurteilung der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung ankommt (Hinweis auf Senatsurteile vom 17. Juni 2004 IV R 33/02, BFH/NV 2005, 174, und in BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212).
  • BFH, 22.02.2006 - IV B 10/05

    Hochschullehrer: Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit

    Sie ist nicht mehr klärungsbedürftig, seit der beschließende Senat mit Urteilen vom 17. Juni 2004 IV R 33/02 (BFH/NV 2005, 174) und vom 16. Dezember 2004 IV R 19/03 (BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212) entschieden hat, dass der Haupttätigkeit indizielle Bedeutung für die Beurteilung des qualitativen Schwerpunkts der Gesamttätigkeit zukommt.

    Im zweiten Schritt folgt nach den Kriterien, die der Senat in seinen Urteilen in BFH/NV 2005, 174 und in BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212 entwickelt hat, eine wertende Bestimmung des Mittelpunkts der Gesamttätigkeit, bei der dem Mittelpunkt der Haupttätigkeit besonderes Gewicht beizumessen ist.

  • BFH, 22.10.2007 - XI B 12/07

    Häusliches Arbeitszimmer eines Hochschullehrers

    Sie ist nicht mehr klärungsbedürftig, seit der BFH mit Urteilen vom 17. Juni 2004 IV R 33/02 (BFH/NV 2005, 174) und vom 16. Dezember 2004 IV R 19/03 (BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212) entschieden hat, dass der Haupttätigkeit indizielle Bedeutung für die Beurteilung des qualitativen Schwerpunkts der Gesamttätigkeit zukommt.
  • BFH, 24.04.2015 - VIII B 100/14

    Rüge eines Verstoßes gegen § 96 Abs. 1 FGO bei Streit um den Mittelpunkt i. S. d.

    aa) Das FG hat auf Seite 9 des Urteils unter Abschnitt 6 a dargelegt, materiell-rechtlicher Ausgangspunkt für seine Prüfung sei nach dem BFH-Urteil vom 17. Juni 2004 IV R 33/02 (BFH/NV 2005, 174), dass bei mehreren Erwerbstätigkeiten eines Steuerpflichtigen dessen Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit gemäß § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6 Buchst. b Satz 3 des Einkommensteuergesetzes in der für die Streitjahre 2007 und 2008 jeweils anzuwendenden Fassung (EStG) gestuft zu bestimmen sei: Zunächst sei der Betätigungsmittelpunkt der jeweiligen Einzeltätigkeiten zu ermitteln, um sodann auf dieser Grundlage den qualitativen Schwerpunkt der Gesamttätigkeit festzulegen.
  • BFH, 09.03.2009 - IX B 186/08

    Häusliches Arbeitszimmer - rechtliches Gehör - Sitzungsprotokoll - Sachaufklärung

    Danach bestimmt sich der Mittelpunkt der gesamten beruflichen Betätigung eines Steuerpflichtigen, der mehreren Tätigkeiten nachgeht, nach dem inhaltlichen (qualitativen) Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit des Steuerpflichtigen (vgl. BFH-Urteile vom 17. Juni 2004 IV R 33/02, BFH/NV 2005, 174; vom 13. Oktober 2003 VI R 27/02, BFHE 204, 88, BStBl II 2004, 771; vom 16. Dezember 2004 IV R 19/03, BFHE 208, 263, BStBl II 2005, 212).
  • BFH, 31.10.2005 - XI B 221/04

    Grundsätzliche Bedeutung; häusliches Arbeitszimmer

  • FG Schleswig-Holstein, 27.05.2003 - 5 K 93/00

    Zur Steuerschädlichkeit einer Sicherungsabrede

  • FG Hamburg, 13.07.2005 - V 13/00

    Einkommensteuerrecht: Voraussetzungen der Abziehbarkeit von Aufwendungen für ein

  • FG München, 12.03.2008 - 5 K 4022/07

    Arbeitszimmer - objektbezogene Abzugsbeschränkung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht