Rechtsprechung
   BFH, 30.03.2006 - V R 6/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,9778
BFH, 30.03.2006 - V R 6/04 (https://dejure.org/2006,9778)
BFH, Entscheidung vom 30.03.2006 - V R 6/04 (https://dejure.org/2006,9778)
BFH, Entscheidung vom 30. März 2006 - V R 6/04 (https://dejure.org/2006,9778)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,9778) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    USt: unentgeltliche Wohnungsüberlassung an GmbH-Geschäftsführer

  • datenbank.nwb.de

    Steuerbare Wohnungsüberlassung an GmbH-Geschäftsführer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Abzug von Rechnungen für die gesondert ausgewiesene Steuer für Lieferungen und sonstige Leistungen als Vorsteuerbeträge; Voraussetzungen an das Entfallen einer Steuerbarkeit; Vorliegen einer unentgeltlichen Dienstleistung im unternehmerischen Interesse

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Sachbezüge
    Ertragsteuerrechtliche Behandlung
    Grundsätzliches

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Praxis- und Beraterhinweis zur Entscheidung des BFH vom 30.03.2006, Az.: V R 6/04 (unentgeltliche Überlassung einer Wohnung an Geschäftsführer)" von Dipl.Finw. Ralf Walkenhorst, original erschienen in: UStB 2006, 269 - 270.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 30.03.2006, Az.: V R 6/04 (Wohnungsüberlassung durch GmbH an Geschäftsführer)" von RA und StB Harald Schwetlik, original erschienen in: GmbH-StB 2006, 286 - 287.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2006, 2136
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 08.10.2014 - V R 56/13

    Überlassung von Geschäftsführerwohnungen mit Einrichtung - Kein Vorsteuerabzug

    Etwas anderes mag nur für den Sonderfall gelten, der gegeben ist, wenn sich die Wohnung innerhalb eines Betriebsgebäudes befindet und der Unternehmer das gesamte Gebäude einschließlich der Privaträume dem Unternehmen zuordnen konnte (BFH-Urteil vom 30. März 2006 V R 6/04, BFH/NV 2006, 2136).
  • FG Niedersachsen, 22.08.2013 - 16 K 313/11

    Unentgeltliche Wertabgabe: Umsatzsteuerliche Behandlung einer unentgeltlichen

    Auf die BFH Entscheidung vom 30. März 2006 V R 6/04 werde hingewiesen.

    Daher ist von einer Leistungserbringung durch die Klägerin auch unter Beachtung des BFH Urteils V R 6/04 vom 30.03.2006 auszugehen.

  • FG München, 17.09.2014 - 3 K 1122/14

    (Vorsteuerabzug einer GmbH aus den Herstellungskosten eines Gebäudes, das

    Nach den erkennbaren objektiven Umständen ist daher im Streitfall das Erfordernis des Bereitschaftsdienstes des Geschäftsführers bei Weitem nicht so stark, dass davon sein privates Wohninteresse überlagert würde (vgl. BFH-Urteil vom 30.3.2006 V R 6/04, BFH/NV 2006, 2136 - Wohnungsüberlassung an den Geschäftsführer im überwiegenden betrieblichen Interesse).
  • FG Baden-Württemberg, 01.08.2007 - 1 K 37/05

    Vorsteuerabzug - Errichtung eines Gebäudes des Unternehmensvermögens durch eine

    Auch die unentgeltliche Überlassung von privat genutzten Wohnraum fällt unter diese Norm (BFH Urteil vom 30.03.2006, V R 6/04 UR 2006, 579).
  • FG München, 27.07.2011 - 3 K 1502/11

    Kein voller Vorsteuerabzug aus den Bauaufwendungen für ein teilweise zu

    Nach den erkennbaren objektiven Umständen ist daher das Erfordernis des Bereitschaftsdienstes des Geschäftsführers bei Weitem nicht so stark, dass davon sein privates Wohninteresse überlagert würde (vgl. BFH-Urteil vom 30.3.2006 V R 6/04, BFH/NV 2006, 2136 - Wohnüberlassung an den Geschäftsführer im überwiegenden betrieblichen Interesse).
  • FG Baden-Württemberg, 01.08.2007 - 1 K 402/04

    Umfang des Vorsteuerabzugs einer GmbH aus einem dem Unternehmensvermögen

    Auch die unentgeltliche Überlassung von privat genutzten Wohnraum fällt unter diese Norm (BFH Urteil vom 30.03.2006, V R 6/04 UR 2006, 579).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht