Rechtsprechung
   BFH, 11.05.2010 - IX R 28/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,4199
BFH, 11.05.2010 - IX R 28/09 (https://dejure.org/2010,4199)
BFH, Entscheidung vom 11.05.2010 - IX R 28/09 (https://dejure.org/2010,4199)
BFH, Entscheidung vom 11. Mai 2010 - IX R 28/09 (https://dejure.org/2010,4199)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,4199) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Widerruf eines Verzichts auf mündliche Verhandlung

  • openjur.de

    Widerruf eines Verzichts auf mündliche Verhandlung

  • Bundesfinanzhof

    Widerruf eines Verzichts auf mündliche Verhandlung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 90 Abs 2 FGO, § 90a Abs 2 S 1 FGO, § 96 Abs 2 FGO
    Widerruf eines Verzichts auf mündliche Verhandlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Pflicht zur Eröffnung einer mündlichen Verhandlung auf Antrag einer den Prozessbevollmächtigten wechselnden Partei trotz Verzicht auf mündliche Verhandlung durch den vorherigen Bevollmächtigten bei Erlass eines Gerichtsbescheids; Überprüfung der ...

  • datenbank.nwb.de

    Widerruf des ursprünglichen Verzichts auf mündliche Verhandlung; Anspruch auf rechtliches Gehör bei Wechsel des Prozessbevollmächtigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 11.05.2010, Az.: IX R 28/09 (Widerruf eines Verzichts auf mündliche Verhandlung)" von RiBFH a.D. Dieter Steinhauff, original erschienen in: AO-StB 2010, 323 - 325.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2011, 18
  • BFH/NV 2010, 2076
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 18.12.2014 - IV R 22/12

    Keine erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG bei Veräußerung eines

    aa) Die Auslegungsregeln für Willenserklärungen in den §§ 133, 157 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) sind auch zur Auslegung der öffentlich-rechtlichen Willenserklärung einer Behörde --auch soweit diese als Verwaltungsakt aufzufassen ist-- heranzuziehen (z.B. BFH-Urteile vom 28. Januar 1986 VIII R 290/81, BFH/NV 1988, 749; vom 11. Mai 2010 IX R 28/09, BFH/NV 2010, 2076; vom 11. April 2013 IV R 11/10, BFH/NV 2013, 1569).

    Maßgeblich ist danach der objektive Erklärungswert (BFH-Urteil in BFH/NV 2010, 2076) bzw. die Sicht eines objektiven Betrachters (z.B. BFH-Urteile vom 19. Mai 2004 III R 18/02, BFHE 206, 201, BStBl II 2004, 980; vom 24. Juni 2008 IX R 64/06, BFH/NV 2008, 1676).

  • BFH, 04.09.2019 - VI R 39/17

    Zufluss von Arbeitslohn bei Wertguthabenkonten

    Der Verzicht auf die mündliche Verhandlung kann daher nur ausnahmsweise widerrufen werden, wenn sich die Prozesslage nach Abgabe der Einverständniserklärung wesentlich geändert hat (z.B. BFH-Urteil vom 11.05.2010 - IX R 28/09, und BFH-Beschluss vom 19.04.2016 - IX B 110/15, m.w.N.).
  • BFH, 19.04.2016 - IX B 110/15

    Widerruf des Verzichts auf mündliche Verhandlung

    Der Verzicht auf die mündliche Verhandlung kann daher nur ausnahmsweise widerrufen werden, wenn sich die Prozesslage nach Abgabe der Einverständniserklärung wesentlich geändert hat (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 11. Mai 2010 IX R 28/09, BFH/NV 2010, 2076; BFH-Beschlüsse vom 4. Mai 2011 IX S 2/11 (PKH), BFH/NV 2011, 1383, und vom 17. Oktober 2011 IX B 108/11, BFH/NV 2012, 245; vom 23. Juni 2014 X B 167/13, BFH/NV 2014, 1566; Gräber/Herbert, Finanzgerichtsordnung, 8. Aufl., § 90 Rz 13 f., m.w.N.; Schallmoser in Hübschmann/Hepp/Spitaler, § 90 FGO Rz 53 ff.).
  • BFH, 12.10.2017 - III B 32/17

    Verzicht auf mündliche Verhandlung; Bedingungsfeindlichkeit von Prozesshandlungen

    Dabei kommt es nicht darauf an, ob die für die Wirksamkeit einer solchen Widerrufserklärung geforderte wesentliche Änderung der Prozesslage (z.B. BFH-Urteil vom 11. Mai 2010 IX R 28/09, BFH/NV 2010, 2076) im Streitfall tatsächlich vorlag, auch wenn dafür einiges spricht, da das FG nach der Verzichtserklärung weitere rechtliche Hinweise erteilt und auch selbst weiteren Aufklärungsbedarf gesehen hat.
  • BFH, 04.05.2011 - IX S 2/11

    Widerruf des Verzichts auf mündliche Verhandlung - Verzicht auf beantragte

    Der --von der rechtskundig vertretenen Klägerin schriftsätzlich mitgeteilte-- Verzicht auf mündliche Verhandlung kann nur ausnahmsweise widerrufen werden (vgl. Beschluss des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 22. Oktober 2003 I B 39/03, BFH/NV 2004, 350; BFH-Urteil vom 11. Mai 2010 IX R 28/09, BFH/NV 2010, 2076); die dazu erforderliche wesentliche Änderung der Prozesslage war im Streitfall indes nicht gegeben.
  • VG Augsburg, 30.08.2012 - Au 2 K 11.936

    Eine vor Inkrafttreten eines Bebauungsplans im Innenbereich gelegene bebaubare

    Eine solche wird nach allgemeiner Meinung dann angenommen, wenn von einer Partei nach Abgabe der Verzichtserklärungen wesentliches neues Vorbringen in das Verfahren eingeführt wird (so z.B. BVerwG vom 24.10.1968 NJW 1969, 252; BFH vom 11.5.2010 BFH/NV 2010, 2076; Kopp/Schenke, a.a.O., RdNr. 8 zu § 101).
  • FG Hamburg, 14.11.2018 - 2 K 353/16

    Keine Entprägung einer GmbH & Co. KG durch Treuhandvereinbarung und Reichweite

    Maßgeblich ist danach der objektive Erklärungswert (BFH-Urteil vom 11. Mai 2010 IX R 28/09 BFH/NV 2010, 2076) bzw. die Sicht eines objektiven Betrachters (z. B. BFH-Urteil vom 19. Mai 2004 III R 18/02 BStBl II 2004, 908; vom 24. Juni 2008 IX R 64/06 BFH/NV 2008, 1676).
  • VG Augsburg, 30.08.2012 - Au 2 K 11.897

    Straßenausbaubeitragsrecht Verbesserungsmaßnahme; Herstellung von unselbständigen

    Eine solche wird nach allgemeiner Meinung dann angenommen, wenn von einer Partei nach Abgabe der Verzichtserklärungen wesentliches neues Vorbringen in das Verfahren eingeführt wird (so z.B. BVerwG vom 24.10.1968 NJW 1969, 252; BFH vom 11.5.2010 BFH/NV 2010, 2076; Kopp/Schenke, a.a.O., RdNr. 8 zu § 101).
  • FG Sachsen, 18.05.2011 - 6 K 1169/08

    Eltern verlieren nicht Anspruch auf Kindergeld im Falle des Lebens der Kinder im

    Ein solcher Widerruf ist nur ausnahmsweise möglich, wenn sich die Prozesslage nach Abgabe der Einverständniserklärung wesentlich geändert hat (Urteil des BFH vom 11. Mai 2010, IX R 28/09 , BFH/NV 2010, 2076 m. w. N; ständige Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht