Rechtsprechung
   BFH, 17.05.2013 - III B 121/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,16547
BFH, 17.05.2013 - III B 121/12 (https://dejure.org/2013,16547)
BFH, Entscheidung vom 17.05.2013 - III B 121/12 (https://dejure.org/2013,16547)
BFH, Entscheidung vom 17. Mai 2013 - III B 121/12 (https://dejure.org/2013,16547)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,16547) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Kindergeldanspruch: Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes bei Fortzug mit der Familie wegen Berufstätigkeit im Ausland

  • openjur.de

    Kindergeldanspruch: Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes bei Fortzug mit der Familie wegen Berufstätigkeit im Ausland

  • Bundesfinanzhof

    Kindergeldanspruch: Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes bei Fortzug mit der Familie wegen Berufstätigkeit im Ausland

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 115 Abs 2 Nr 1 FGO, § 115 Abs 2 Nr 3 FGO, § 116 Abs 3 S 3 FGO, § 8 AO, § 63 Abs 1 S 3 EStG 2009
    Kindergeldanspruch: Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes bei Fortzug mit der Familie wegen Berufstätigkeit im Ausland

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1
    Zurückweisung der Nichtzulassungsbeschwerde betreffend die Kindergeldberechtigung bei Tätigkeit im Ausland aufgrund einer befristeten Arbeitnehmerentsendung mangels grundsätzlicher Bedeutung

  • datenbank.nwb.de

    Kindergeldanspruch: Keine Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes bei einem auf mehr als ein Jahr angelegten Auslandsaufenthalt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Voraussetzungen für eine Aufgabe des inländischen Wohnsitzes eines Kindes durch einen längerfristigen Auslandsaufenthalt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFH/NV 2013, 1381
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • FG Niedersachsen, 17.01.2017 - 8 K 50/16

    Kindergeld für S. ab Januar 2015 - Einspruchsentscheidung vom 12.1.2016

    Bei einem ins Ausland entsandten Arbeitnehmer gelten insoweit keine anderen Maßstäbe (BFH-Beschluss vom 5. Januar 2012 III B 42/11, BFH/NV 2012, 978; BFH-Beschluss vom 17. Mai 2013 III B 121/12, BFH/NV 2013, 1381).
  • FG Bremen, 08.12.2016 - 3 K 59/15

    Rechtmäßige RÜckforderung von Kindergeld aufgrund eines zwischenzeitlichen

    Lebt ein im Ausland berufstätiger Elternteil dort mit seinem Kind, zwingt dies nicht zu der Annahme, dass sein von den Finanzbehörden angenommener inländischer Wohnsitz auch Wohnsitz des Kindes ist (vgl. BFH-Beschluss vom 17. Mai 2013 III B 121/12, BFH/NV 2013, 1381 , [...] Rz 5 m.w.N.).
  • FG Hamburg, 18.06.2014 - 1 K 134/12

    Einkommensteuer: Unbeschränkte Steuerpflicht: Inländischer Wohnsitz bei längerem

    Unter Heranziehung der neueren Rechtsprechung des BFH (vgl. Urteil vom 20.11.2008 III R 53/05, BFH/NV 2009, 564; Beschluss vom 17.05.2013 III B 121/12, BFH/NV 2013, 1381) begründet bei einem ins Ausland versetzten Arbeitnehmer die Beibehaltung einer eingerichteten Wohnung im Inland nicht mehr eine Vermutung für das Fortbestehen eines inländischen Wohnsitzes (so in BFH Beschluss vom 27.09.1999 I B 83/98, BFH/NV 2000, 673).
  • FG Bremen, 01.08.2016 - 3 K 30/16

    Notwendigkeit eines Wohnsitzes oder eines gewöhnlichen Aufenthalts des Kindes in

    Lebt ein im Ausland berufstätiger Elternteil dort mit seinem Kind, zwingt dies nicht zu der Annahme, dass sein von den Finanzbehörden angenommener inländischer Wohnsitz auch Wohnsitz des Kindes ist (vgl. BFH-Beschluss vom 17. Mai 2013 III B 121/12, BFH/NV 2013, 1381, [...] Rz 5 m.w.N.).
  • BFH, 12.02.2014 - V B 39/13

    Rüge der örtlichen Unzuständigkeit des Bundesamtes für Zentrale Dienste in

    In der Antwort auf die Frage, ob durch einen längeren Auslandsaufenthalt eines Kindes der inländische Wohnsitz aufgegeben wird, handelt es sich um eine Gesamtwürdigung der tatsächlichen Umstände, bei der u.a. zu berücksichtigen ist, wie oft und wie lange sich das Kind zwischenzeitlich im Inland aufgehalten hat (BFH-Beschluss vom 17. Mai 2013 III B 121/12, BFH/NV 2013, 1381).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht