Rechtsprechung
   BFH, 25.07.2012 - I R 74/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,33520
BFH, 25.07.2012 - I R 74/11 (https://dejure.org/2012,33520)
BFH, Entscheidung vom 25.07.2012 - I R 74/11 (https://dejure.org/2012,33520)
BFH, Entscheidung vom 25. Juli 2012 - I R 74/11 (https://dejure.org/2012,33520)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,33520) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid - Untätigkeitsklage

  • openjur.de

    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid; Untätigkeitsklage

  • Bundesfinanzhof

    InsO § 80 Abs 1, InsO § 292, InsO § 311 ff, FGO § 40 Abs 2, FGO § 44 Abs 1, FGO § 46 Abs 1 S 1, AO § 251 Abs 2 S 1
    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid - Untätigkeitsklage

  • Bundesfinanzhof

    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid - Untätigkeitsklage

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 80 Abs 1 InsO, § 292 InsO, § 311 ff InsO, § 40 Abs 2 FGO, § 44 Abs 1 FGO
    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid - Untätigkeitsklage

  • rewis.io

    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid - Untätigkeitsklage

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 80 Abs. 1
    Prozessführungsbefugnis der klagenden Partei nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen

  • datenbank.nwb.de

    Anfechtungsverfahren des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Haftungsbescheid, andauernde strafrechtliche Ermittlungen - und die Untätigkeitsklage

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Klage des Insolvenzschuldners gegen einen Haftungsbescheid

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • AnwBl 2013, 43
  • BFH/NV 2013, 82
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 20.11.2019 - XI R 51/17

    Einspruchsbefugnis der Insolvenzschuldnerin (Bekanntgabe des Steuerbescheids an

    Dem Insolvenzschuldner wird damit zwar nicht die Beteiligtenfähigkeit abgesprochen, immerhin fehlt ihm, soweit die Insolvenzmasse betroffen ist, die prozessuale Handlungsfähigkeit, er ist nicht prozessführungsbefugt (s. z.B. BFH-Beschlüsse vom 17.11.1977 - IV R 131-134/77, BFHE 124, 6, BStBl II 1978, 165; vom 26.07.2004 - X R 30/04, BFH/NV 2004, 1547; vom 31.01.2012 - I S 15/11, BFH/NV 2012, 989; BFH-Urteile vom 06.07.2011 - II R 34/10, BFH/NV 2012, 10; vom 25.07.2012 - I R 74/11, BFH/NV 2013, 82; Urteil des Bundesgerichtshofs --BGH-- vom 18.04.2013 - IX ZR 165/12, Monatsschrift für Deutsches Recht --MDR-- 2013, 1314; FG des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 18.11.2008 - 4 K 203/05, EFG 2009, 860; Kuleisa in A. Schmidt, Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht, 7. Aufl., § 80 Rz 45; MünchKommInsO/Vuia, 4. Aufl., § 80 Rz 74; Mock in Uhlenbruck, Insolvenzordnung, 15. Aufl., § 80 Rz 18; Loose in Tipke/Kruse, a.a.O., § 251 AO Rz 36 f., 41; Bartone, AO-Steuerberater --AO-StB-- 2004, 142, 145; ders., AO-StB 2007, 49).

    Allerdings hindert dieser Umstand eine auf die Insolvenzmasse bezogene Tätigkeit auf der Grundlage einer besonderen Ermächtigung durch den Insolvenzverwalter nicht (Fall der gewillkürten Prozessstandschaft, insbesondere bei einer Genehmigung durch den Insolvenzverwalter zu einem sog. Aktivprozess gegen den Fiskus um eine Erstattung von Abgaben - z.B. Loose in Tipke/Kruse, a.a.O., § 251 AO Rz 32, 52; s.a. z.B. BFH-Beschluss in BFHE 124, 6, BStBl II 1978, 165; BFH-Urteil in BFH/NV 2013, 82; BGH-Urteile vom 19.03.1987 - III ZR 2/86, BGHZ 100, 217; in MDR 2013, 1314; FG des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil in EFG 2009, 860; Kuleisa in A. Schmidt, a.a.O., § 80 Rz 44; Sternal in K. Schmidt, InsO, 19. Aufl., § 80 Rz 44; Bartone, juris PraxisReport Steuerrecht 16/2009 Anm. 5; ders., AO-StB 2004, 142, 145).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2019 - 14 E 132/19

    Prozessführungsbefugnis des Haftungsschuldners nach Eröffnung des

    vgl. BFH, Beschluss vom 25. Juli 2012 - I R 74/11 -, juris, Rdnr. 9.

    vgl. BFH, Urteil vom 25. Juli 2012 - I R 74/11 -, juris, Rdnr. 10 und 13.

  • FG Münster, 23.09.2020 - 7 K 2256/19

    Zugang eines Haftungsbescheids über eine Inanspruchnahme von Steuerschulden

    Im Prozess hat der Insolvenzverwalter kraft gesetzlicher Prozessstandschaft die uneingeschränkte Prozessführungsbefugnis unter Ausschluss des Insolvenzschuldners (vgl. Bundesfinanzhof - BFH - Urteil vom 25.07.2012 I R 74/11, BFH/NV 2013, 82, m.w.N.).

    Der Kläger verfolgt nur sein verfahrensrechtliches Recht, dass vor der Insolvenzeröffnung begründete Ansprüche nicht mehr gegen ihn persönlich, sondern nur noch als Insolvenzforderung (§ 251 Abs. 2 Satz 1 Abgabenordnung - AO - i.V.m. § 38 InsO) gegenüber dem Insolvenzverwalter geltend gemacht werden dürfen (vgl. BFH-Urteil vom 25.07.2012 I R 74/11, a.a.O.).

  • FG Hamburg, 21.12.2012 - 6 K 33/11

    Abgabenordnung: Abweichende Steuerfestsetzung aus Billigkeitsgründen

    Der Schuldner ist nicht prozessführungsbefugt (vgl. BFH - Beschluss vom 26.07.2004 X R 30/04, BFH/NV 2004, 1547; Urteile vom 06.07.2011 II R 34/10, BFH/NV 2012, 10; vom 25.07.2012 I R 74/11, juris).
  • FG Köln, 29.07.2014 - 8 K 3695/10

    Feststellung der Rechtmäßigkeit von Feststellungsbescheiden gemäß § 251 Abs. 3

    Dass der Beklagte am Ende der Einspruchsentscheidung die Möglichkeit einer Klage im Wege der gewillkürten Prozessstandschaft entgegen der - ihm im Jahr 2010 naturgemäß noch nicht bekannten - Entscheidung des BFH vom 25.7.2012 I R 74/11, BFH/NV 2013, 82 (anders aber: BFH-Beschluss vom 22.12.2008 I B 81/08, BFH/NV 2009, 948, dort Rz. 10) generell in Abrede stellt, ist für die Begründung der Einspruchsentscheidung nicht tragend ("Ungeachtet dessen" ...) und steht deswegen einer Anwendung des § 105 Abs. 5 FGO nicht entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht