Rechtsprechung
   BFH, 02.10.1970 - III R 163/66   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1970,356
BFH, 02.10.1970 - III R 163/66 (https://dejure.org/1970,356)
BFH, Entscheidung vom 02.10.1970 - III R 163/66 (https://dejure.org/1970,356)
BFH, Entscheidung vom 02. Januar 1970 - III R 163/66 (https://dejure.org/1970,356)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,356) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Reiheneinfamilienhäuser - Selbständige wirtschaftliche Einheiten - Einheitlicher Finanzierungsplan - Öffentliche Mittel

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Gewerblicher Grundstückshandel
    Merkmale des gewerblichen Grundstückshandels
    Objekte i.S.d. Drei-Objekt-Grenze
    Die Grundstücksteilung als Voraussetzung für das Vorliegen eines Objekts
    Allgemeines zur wirtschaftlichen Einheit

Papierfundstellen

  • BFHE 100, 213
  • BStBl II 1970, 822
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BFH, 03.08.2004 - X R 40/03

    Gewerblicher Grundstückshandel: Drei-Objekt-Grenze, Objektbegriff,

    Hiermit stimmt überein, dass der BFH Doppelhaushälften --durch eigene Brandmauern getrennte Haushälften jeweils mit eigener Hausnummer und eigenem Eingang-- als gesonderte wirtschaftliche Einheiten behandelt, sofern sie ohne wesentliche bauliche Veränderungen selbständig veräußert werden können; dies auch dann, wenn gemeinsame Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen vorhanden sind (BFH-Urteile vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BFHE 100, 213, BStBl II 1970, 822; vom 14. Februar 1990 II R 2/87, BFH/NV 1991, 798).
  • FG Münster, 20.10.2005 - 8 K 2756/02

    Nichterhebung der GrESt bei Realteilung bebauter Grundstücke gem. § 7 GrEStG

    Die Rechtsprechung beurteilt nebeneinander liegende Doppel- oder Reihenhäuser desselben Eigentümers nach den Anschauungen des Verkehrs in der Regel als getrennte wirtschaftliche Einheiten, sofern diese über separate Eingänge verfügen, durch Brandmauern und Trennwände voneinander getrennt sind und es möglich ist, das eine ohne das andere Gebäude zu verkaufen (vgl. BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 m. w. N. und BFH-Urteil vom 14.02.1990 II R 2/87 BVH/NV 1991, 798).

    Der Senat sieht sich in dieser Auffassung durch das BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 bestätigt.

  • BFH, 14.02.1990 - II R 2/87

    Bewertung von Doppelhaushälften nach dem Bewertungsgesetz

    Doppelhaushälften sind nach den Anschauungen des Verkehrs gesonderte wirtschaftliche Einheiten, sofern sie ohne wesentliche bauliche Veränderungen selbständig veräußert werden können (Urteil des Bundesfinanzhofs - BFH - vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BFHE 100, 213, BStBl II 1970, 822).

    Sie hat daher auch auf die Abgrenzung der wirtschaftlichen Einheit gemäß § 2 Abs. 1 BewG keinen Einfluß (BFHE 100, 213, BStBl II 1970, 822).

  • BFH, 23.02.1979 - III R 73/77

    Eigentumswohnung - Wirtschaftliche Einheit - Zusammenlegung zweier Wohnungen

    Außerdem darf der subjektive Wille des Eigentümers nicht zu der Verkehrsauffassung in Widerspruch stehen, weil dann die Verkehrsauffassung als objektives Merkmal ausschlaggebend ist (BFH-Urteile vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BFHE 100, 213, BStBl II 1970, 822; vom 4. Oktober 1974 III R 127/73, BFHE 113, 470, BStBl II 1975, 302).

    Darüber hinaus kommt es bei der Frage, ob mehrere nebeneinanderliegende und verbundene Eigentumswohnungen eine wirtschaftliche Einheit bilden, entscheidend darauf an, ob die ursprünglich selbständigen Wohnungen nach den Verhältnissen am Stichtag ohne größere bauliche Veränderungen voneinander getrennt werden können und jede für sich veräußert werden kann (vgl. zu ähnlich gelagerten Sachverhalten BFH-Urteile vom 29. November 1963 III 157/61, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung 1964 S. 113; vom 7. Februar 1964 III 230/61 U, BFHE 78, 465, BStBl III 1964, 180; III R 163/66).

  • FG Münster, 20.10.2005 - 8 K 2763/02

    Nichterhebung der GrESt bei Realteilung bebauter Grundstücke gem. § 7 GrEStG

    Die Rechtsprechung beurteilt nebeneinander liegende Doppel- oder Reihenhäuser desselben Eigentümers nach den Anschauungen des Verkehrs in der Regel als getrennte wirtschaftliche Einheiten, sofern diese über separate Eingänge verfügen, durch Brandmauern und Trennwände voneinander getrennt sind und es möglich ist, das eine ohne das andere Gebäude zu verkaufen (vgl. BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 m. w. N. und BFH-Urteil vom 14.02.1990 II R 2/87 BVH/NV 1991, 798).

    Der Senat sieht sich in dieser Auffassung durch das BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 bestätigt.

  • FG Münster, 20.10.2005 - 8 K 2764/02

    Nichterhebung der GrESt bei Realteilung bebauter Grundstücke gem. § 7 GrEStG

    Die Rechtsprechung beurteilt nebeneinander liegende Doppel- oder Reihenhäuser desselben Eigentümers nach den Anschauungen des Verkehrs in der Regel als getrennte wirtschaftliche Einheiten, sofern diese über separate Eingänge verfügen, durch Brandmauern und Trennwände voneinander getrennt sind und es möglich ist, das eine ohne das andere Gebäude zu verkaufen (vgl. BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 m. w. N. und BFH-Urteil vom 14.02.1990 II R 2/87 BVH/NV 1991, 798).

    Der Senat sieht sich in dieser Auffassung durch das BFH-Urteil vom 2.10.1970 III R 163/66 BStBl. II 1970, 822 bestätigt.

  • FG Niedersachsen, 28.05.2003 - 1 K 117/02

    Wirtschaftliche Einheit bei der Bewertung nach Umbau der Wirtschaftsgebäude

    1943, 7; BFH Urteil vom 15. Oktober 1954 III 148/54 U, BStBl. III 1955, 2; BFH Urteil vom 7. Februar 1964 III 230/61 U, BStBl. III 1964, 180; BFH Urteil vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BStBl. II 1970, 822; BFH Urteil vom 14. Februar 1990 II R 2/87, NV 1991, 798).
  • FG Köln, 19.10.2016 - 4 K 1866/11

    Klage gegen einen Bescheid über die gesonderte Feststellung des Grundbesitzwerts

    Nach der Rechtsprechung genügt hierfür bei nebeneinander liegenden Doppel- oder Reihenhäusern desselben Eigentümers in der Regel bereits, dass diese über separate Eingänge verfügen, durch Brandmauern und Trennwände voneinander getrennt sind und es möglich ist, das eine ohne das andere Gebäude zu verkaufen (BFH-Urteile vom 7. Februar 1964 III 230/61 U, BStBl III 1964, 180; vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BStBl II 1970, 822; vom 14. Februar 1990 II R 2/87, BFH/NV 1991, 798).
  • BFH, 01.04.1987 - II R 79/86

    Zur Annahme einer wirtschaftlichen Einheit, wenn ein Miteigentumsanteil mit mehr

    So hat die Rechtsprechung bei Wohngrundstücken einerseits die Annahme einer wirtschaftlichen Einheit davon abhängig gemacht, daß sie für sich allein veräußert werden kann (vgl. BFH-Urteil vom 25. Februar 1983 III R 81/82 , BFHE 138, 468, BStBl II 1983, 552, m.w.N.), andererseits es aber abgelehnt, auf die bei allen abgeschlossenen Wohnungen abstrakt bestehende Möglichkeit abzustellen, Wohnungseigentum zu schaffen (vgl. BFH-Urteil vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BFHE 100, 213, 216, BStBl II 1970, 822).
  • BFH, 04.10.1974 - III R 127/73

    Mangelnde Sachaufklärung - Unzulässigkeit - Rüge - Tatsächliche Feststellungen -

    Außerdem darf der subjektive Wille des Eigentümers nicht zu der Verkehrsauffassung im Widerspruch stehen, weil dann die Verkehrsauffassung als objektives Merkmal ausschlaggebend ist (vgl. BFH-Uteil vom 2. Oktober 1970 III R 163/66, BFHE 100, 213, BStBl II 1970, 822, und die dort angegebenen Entscheidungen).
  • BFH, 01.04.1987 - II R 251/84

    Zur Annahme einer wirtschaftlichen Einheit, wenn ein Miteigentumsanteil mit mehr

  • FG Sachsen, 25.05.2004 - 1 K 122/00

    Teilung des Gesellschaftsvermögens einer GbR unter Fortbestehen der Gesellschaft;

  • FG Berlin, 14.10.1998 - 2 K 2073/98
  • BFH, 16.02.1979 - III R 67/76

    Eine an ein Einfamilienhausgrundstück angrenzende unbebaute Fläche kann eine

  • BFH, 17.05.1990 - II R 104/87

    Steuerliche Bewertung von in verschiedenen Gebäudeteilen liegenden Wohnungen als

  • BFH, 01.04.1987 - II R 56/86

    Bestimmung der wirtschaftlichen Einheit bei Wohnungseigentum und Teileigentum

  • BFH, 01.04.1987 - II R 80/86

    Voraussetzungen für die Zusammenfassung von zwei Wohnungen zu einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht