Rechtsprechung
   BFH, 10.05.1972 - III R 76/66   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1972,830
BFH, 10.05.1972 - III R 76/66 (https://dejure.org/1972,830)
BFH, Entscheidung vom 10.05.1972 - III R 76/66 (https://dejure.org/1972,830)
BFH, Entscheidung vom 10. Mai 1972 - III R 76/66 (https://dejure.org/1972,830)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,830) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Alterungsrückstellungen - Abzugsfähigkeit - Einheitsbewertung des Betriebsvermögens - Krankenversicherungsunternehmen - Schadenrückstellungen - Inanspruchnahme des Arztes - Apotheke - Krankenhaus - Krankenhaustagegeld - Bewertungsstichtag - Schuldabzug - ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Papierfundstellen

  • BFHE 106, 449
  • VersR 1973, 135
  • BStBl II 1972, 823
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 30.11.1973 - III R 63/71

    Deckungsrückstellung - Haftpflichtrente - Unfallrente - Einheitsbewertung -

    Der Senat hat dann aber im Urteil vom 10. Mai 1972 III R 76/66 (BFHE 106, 449, BStBl II 1972, 823 unter III 2a zu aa) diese Auffassung ausdrücklich aufgegeben und sich der Auffassung des I. Senats in dem Urteil I 114/65 angeschlossen.

    Trotzdem hat sich der erkennende Senat auch für das Bewertungsrecht der Auffassung des I. Senat angeschlossen und in dem Urteil III R 76/66 ausgesprochen, daß § 103 Abs. 2 BewG nur für solche versicherungstechnische Rücklagen gilt, die zur zweiten Gruppe gehören, während versicherungstechnische Rücklagen der ersten Gruppe (echte Schuldposten und Posten der Rechnungsabgrenzung) nach der allgemeinen Vorschrift des § 103 Abs. 1 BewG abzugsfähig sind.

    Im übrigen hat der Senat in dem Urteil III R 76/66 auch dargetan, daß nach seiner Auffassung der Wortlaut des § 53 BewDV dem nicht entgegensteht.

    Der Senat sieht auch bei Würdigung der vom Prozeßbevollmächtigten der Klägerin in der mündlichen Verhandlung vorgebrachten Argumente keine Veranlassung, die im Urteil III R 76/66 vertretene Auffassung wieder aufzugeben.

  • BFH, 06.12.1989 - II R 11/87

    Zum Schuldabzug für drohende Verluste aus schwebenden Verträgen, jedoch kein

    Nach den Urteilen des III. Senats vom 10. Mai 1972 III R 76/66 (BFHE 106, 449, 459, BStBl II 1972, 823, 827) und vom 29. April 1970 III 217/63 (BFHE 99, 215, BStBl II 1970, 614), denen sich der II. Senat anschließt, sind die Aufwendungen mit den gesamten Kosten (Einzel- und Gemeinkosten) zu berücksichtigen (vgl. auch Urteil vom 25. Februar 1986 VIII R 134/80, BFHE 147, 8, BStBl II 1986, 788).

    AfA-Beträge, die auf die Zeit der Nutzungsüberlassung der Schiffe entfallen, sind Teil dieser Kosten (vgl. Urteile in BFHE 153, 23, 25, BStBl II 1988, 661, und in BFHE 106, 449, BStBl II 1972, 823, und in BFHE 99, 215, BStBl II 1970, 614).

  • BFH, 02.04.2003 - II R 21/00

    Lebensversicherung, Abzugsfähigkeit der Rückstellungen für Schlussgewinnanteile

    Vielmehr müssen die nach § 103 Abs. 2 BewG abziehbaren Rückstellungen lediglich Posten betreffen, die unter Berücksichtigung der Eigenart des Versicherungsgeschäftes wie Schulden wirken (vgl. BFH-Urteile vom 30. November 1973 III R 63/71, BFHE 111, 162, BStBl II 1974, 159; vom 10. Mai 1972 III R 76/66, BFHE 106, 449, BStBl II 1972, 823, sowie vom 19. Januar 1972 I 114/65, BFHE 104, 422, BStBl II 1972, 392; anders noch BFH in BFHE 98, 50, BStBl II 1970, 236, 238, 239).
  • BFH, 19.01.1972 - I 115/65

    Zur Anwendung der Kürzungsvorschriften für den Gewerbeertrag und das

    Sie ist Gegenstand eines Verfahrens vor dem BFH (Az. III R 76/66).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht