Rechtsprechung
   BFH, 09.05.1979 - I R 100/77   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1979,279
BFH, 09.05.1979 - I R 100/77 (https://dejure.org/1979,279)
BFH, Entscheidung vom 09.05.1979 - I R 100/77 (https://dejure.org/1979,279)
BFH, Entscheidung vom 09. Mai 1979 - I R 100/77 (https://dejure.org/1979,279)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,279) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 128, 142
  • BStBl II 1979, 632
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (33)

  • BFH, 24.03.1999 - I R 114/97

    Grenzüberschreitende doppelstöckige Personengesellschaft

    Wenngleich im Grundsatz auch bei einer unzulässigen Klage notwendig beizuladen ist, so entspricht es mittlerweile ständiger Rechtsprechung, daß eine notwendige Beiladung bei offensichtlicher Unzulässigkeit der Klage unterbleiben kann (z.B. BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632; BFH-Beschluß vom 15. Mai 1997 IV R 85/96, BFH/NV 1997, 791, m.w.N.).
  • BFH, 14.06.1994 - VIII R 20/93

    Notwendigkeit der Beiladung sämtlicher Gesellschafter einer aufgelösten

    Die notwendige Beiladung der ehemaligen Gesellschafter durfte auch nicht -- ausnahmsweise -- deshalb unterbleiben, weil die Klage offensichtlich unzulässig wäre (vgl. dazu BFH-Urteile vom 27. November 1990 VIII R 206/84, BFH/NV 1991, 692, 693; vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632, 633 mit ausführlicher Begründung) oder die nichtklagenden ehemaligen Gesellschafter unter keinem denkbaren Gesichtspunkt steuerrechtlich betroffen wären (vgl. dazu BFH/NV 1991, 692, 693; BFH-Urteil vom 22. Mai 1990 VIII R 120/86, BFHE 160, 558, BStBl II 1990, 780).

    Da die Beizuladenden bisher keine Gelegenheit hatten, sich zum Verfahren zu äußern, ist dem erkennenden Senat auch eine abschließende Stellungnahme zur Zulässigkeit der Klage verwehrt (BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632, 634).

  • BFH, 08.12.2006 - VII B 243/05

    Schließung einer Beratungsstelle eines Lohnsteuerhilfevereins: Klagebefugnis des

    Ist allerdings eine Klage offensichtlich unzulässig, etwa weil dem Kläger die Klagebefugnis fehlt (BFH-Urteil vom 15. Dezember 2004 I R 42/04, BFH/NV 2005, 1073), kann eine Beiladung im Allgemeinen unterbleiben (BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632).
  • BFH, 22.03.1995 - IV B 66/94

    Voraussetzungen für eine notwendige Beiladung

    Daher hat der BFH entschieden, daß von einer gemäß § 60 Abs. 3 FGO notwendigen Beiladung abgesehen werden kann, wenn die Klage offensichtlich unzulässig ist (BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632).

    Die Klägerin kann dem nicht mit Erfolg entgegenhalten, daß dies nicht -- wie im BFH-Urteil in BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632 gefordert -- offensichtlich gewesen sei.

    Anders als im Fall des BFH-Urteils in BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632 hing im Streitfall die Möglichkeit einer Sachentscheidung nicht davon ab, daß möglicherweise Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu gewähren war.

  • BFH, 20.03.2001 - VIII R 44/99

    Unzulässige Klage; notwendige Beiladung; Änderungsbescheid i.S.v. § 68 FGO a.F.

    b) Eine notwendige Beiladung des Gesellschafters kann nach der Rechtsprechung des BFH aber ausnahmsweise dann unterbleiben, wenn die Klage offensichtlich unzulässig ist und somit kein Sachurteil, sondern nur ein Prozessurteil ergeht; denn wird eine Klage durch Prozessurteil abgewiesen, dann wird das mit der Beiladung verfolgte Ziel, sicherzustellen, dass streitige Rechtsverhältnisse einheitlich entschieden werden, nicht erreicht, weil gar nicht über das streitige Rechtsverhältnis entschieden wird (vgl. BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632).

    Dann aber stellt sich die Nachholung der Beiladung als ein überflüssiger, weil durch ihren Zweck nicht mehr gerechtfertigter Formalismus dar (vgl. dazu auch BFH in BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632, 634, unter 2. b der Entscheidungsgründe).

  • BFH, 26.04.2017 - IV B 75/16

    Gewinnfeststellung - kein Übergang der Klagebefugnis nach § 48 Abs. 1 Nr. 1

    Sie ist keine Ermessensentscheidung; Zweckmäßigkeitserwägungen sind nicht anzustellen (BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632, unter 2.b).
  • BFH, 22.05.1995 - VIII B 146/94

    Verstoß gegen die Verfahrensvorschriften durch die unterlassene Beiladung von

    Das FG durfte auch nicht -- ausnahmsweise -- deshalb von der nach § 60 Abs. 3, § 48 Abs. 1 Nr. 1 FGO gebotenen Beiladung absehen, weil die Klage offensichtlich unzulässig wäre (vgl. dazu die BFH-Urteile in BFH/NV 1991, 692 f.; vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632).

    Entgegen der Ansicht des FA ist diese Frage nicht so eindeutig zu beantworten, daß dem früheren Kommanditisten H keine Gelegenheit mehr gegeben werden müßte, zur Zulässigkeit der Klage Stellung zu nehmen (vgl. BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632).

  • FG Köln, 15.10.2003 - 4 K 4199/99

    Wechsel der Gewinnermittlung von der Einnahme-Überschuss-Rechnung zum

    Unter diesen Umständen war der Senat nach den Grundsätzen der BFH-Rechtsprechung (vgl. u. a. BFH-Urteil vom 09.05.1979 I R 100/77, BStBl II 1979, 632, und vom 11.11.1998 XI B 134/97, BFH/NV 1999, 590) nicht verpflichtet, den Mitgesellschafter Dipl.-Ing.
  • BFH, 10.06.2005 - IV B 247/03

    Abhilfebescheid; Einigung im FG-Verfahren

    Von einer gemäß § 60 Abs. 3 FGO notwendigen Beiladung kann abgesehen werden, wenn die Klage offensichtlich unzulässig ist (BFH-Entscheidungen vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632; vom 19. Oktober 2001 V B 54/01, BFH/NV 2002, 370).
  • BFH, 19.10.2001 - V B 54/01

    GbR - Umsatzsteuer - Beschwerde - Prozessfähigkeit - Einspruchbefugnis -

    Wenngleich im Grundsatz auch bei einer unzulässigen Klage notwendig beizuladen ist, so entspricht es mittlerweile ständiger Rechtsprechung, dass eine notwendige Beiladung bei offensichtlicher Unzulässigkeit der Klage unterbleiben kann (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 9. Mai 1979 I R 100/77, BFHE 128, 142, BStBl II 1979, 632; BFH-Beschluss vom 15. Mai 1997 IV R 85/96, BFH/NV 1997, 791, m.w.N.).
  • BFH, 11.11.1998 - IV B 134/97

    Grundsätzliche Bedeutung; Verfassungswidrigkeit einer Norm

  • BFH, 23.04.1985 - VIII R 295/82

    Auswirkungen einer unterbliebenen Beiladung von Mitunternehmer in ihrer

  • BFH, 11.02.2004 - II B 153/02

    Beiladung

  • FG Thüringen, 04.01.2000 - I 515/98

    Hinweisschreiben zu den Folgen des Widerrufs der Bestellung zum Steuerberater

  • BFH, 08.10.1991 - VIII R 85/88

    Anfechtungsrecht von früheren Gesellschaftern gegen einen

  • BFH, 03.12.1985 - VII B 65/85

    Anforderungen an die Zulassung einer Revision

  • BSG, 25.10.2012 - B 9 VJ 5/10 B

    Nichtzulassungsbeschwerde - Zurückverweisung - multiple Sklerose - Kostentragung

  • BFH, 27.10.1999 - II R 74/97

    Sonderbetriebsvermögen; notwendige Beiladung

  • BFH, 27.11.1990 - VIII R 206/84

    Erforderlichkeit der Beiladung Dritter in Angelegenheiten einheitlicher

  • BFH, 08.03.2000 - IX B 82/99

    Bezeichnungsanforderungen - Beiladung Dritter - Rechtliches Gehör

  • BFH, 22.09.1999 - II R 42/98

    Notwendige Beiladung bei Rechtsstreit wegen Sonderbetriebsvermögen

  • BFH, 08.04.1997 - IV B 82/96

    Schlüssige Darlegung eines möglichen Verfahrensmangels bei Einlegung einer

  • BFH, 15.05.1997 - IV R 85/96

    Statthaftigkeit einer Revision ohne vorherige Zulassung durch das Finanzgericht

  • BFH, 27.03.1997 - VIII B 8/97

    Rechtmäßigkeit der Beiladung der Gesellschafter einer inzwischen voll beendeten

  • BFH, 13.03.1991 - VIII R 123/85

    Unterlassen einer notwendigen Beiladung von Dritten zum Verfahren

  • BFH, 02.03.1994 - II R 55/92

    Beiladung bei Artfeststellung eines Grundstücks

  • BFH, 22.01.1990 - VIII S 10/89

    Antrag auf Festsetzung des Streitwertes

  • BFH, 02.08.1994 - IX R 13/91

    Notwendigkeit der Beiladung von Feststellungsbeteiligten

  • FG München, 17.12.2001 - 13 K 2525/01

    Bekanntgabe von Bescheiden bei Lagerung von Postsendungen; gesonderter und

  • FG Rheinland-Pfalz, 06.04.2000 - 4 K 3454/98

    Rechtsprechung zum Zeitpunkt der Ausführung von

  • FG München, 26.08.1997 - 16 K 1478/94
  • BFH, 11.06.1987 - IX R 159/86
  • BFH, 05.05.1983 - IV R 1/80
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht